Wie kann ich Profi Motorradfahrer werden?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Der einfachste Weg ist es Kind von reichen Eltern zu sein,

wird alles vom Vater gesponsert oder von Geschäftsfreunden vom Vater. Und wer im Jahr für viele Tausend Euro ersatzteile kauft, darf auch gerne Aufkleber von Ersatzteilhändlern tragen :-)

Nur die Rennfahrer die regelmässig auf dem Podest stehen sind für Sponsoren und das Werksteam interssant genug, der Rest vom Fahrerfeld wird mit Paydrivern aufgefüllt, auch wenn darüber keiner Reden möchte.

du startest deine Karriere als Amateur, und da darst du pro Rennsaison mit allen nebenkosten mit 15.000 bis 20.000 Euro im Jahr rechnen. Das heißt du hast schon locker 100.000 Euro ausgegeben bis du fit für eine Profikarriere bist.

Das grosse Geld beim Motorrad gibt es auch nicht, eine Eintrittkarte bei der IDM auf dem Hockenheimring kostet gerade mal 16 Euro und läuft auf Spartensendern wo kein Mensch zuguckt. Alles Sachen wo BErnie Eccelstone oder Vettel noch nicht mal aufstehen würde und dazu noch der Pöpel im Fahrerlager :-)

Hier kommt immer wieder "du bist zu alt".

Fakt ist aber daß auf einen Bewerber der zu alt ist eine Million Bewertber kommen denen einfach das Talent fehlt.

Um fürs Moppedfahren bezahlt zu werden mußt du einfach unfassbar gut sein.  In viele Motorradsportarten ist es in Deutschland völlig unmöglich überhaupt davon zu leben. und bei den wenigen die noch bleiben verdienen auch nur die besten 50m damit genug um es als Hauptberuf zu machen.

Und zwar nicht die besten 50 Deutschen sondern weltweit.

Die beste Möglichkeit fürs Motorradfahren bezahlt zu werden ist du gehst zur Polizei oder zum ADAC.

Nachtrag: ich glaube in Deutschland verdienen mehr Menschen ihren Lebensunterhalt damit Möchtegernrennfahrer auszubilden, als mit Rennen fahren. Also Rennstrecken-Instruktor wäre noch ne  Möglichkeit

Schau Dir mal auf den Homepages der Profi-Rennfahrer ihren Werdegang an und in welchem Alter diemit dem Motorradfahren angefangen haben. Da bist Du mit Deinen 17 Jahren ein Oldie, der wahrscheinlich erst noch fahren lernen muss. Du kannst höchstens noch Hobby-Rennfahrer werden. Aber das kann ja auch Spaß machen. Das kostet allerdings einiges und Du mußt die Kosten und Risiken selber tragen. Nur mal ein Rennen anschauen und begeistert sein, macht niemand zu einem Rennfahrer-Aspiranten. 

Hol dir ne Maschine und fahr erstmal. Dann nimmst du irgendwann an Amateurrennen teil und wenn du gut genug bist kannst du irgendwann Profi werden.

KTM Red Bull Rookies Cup zum Beispiel. Aber wahrscheinlich bist du eh viel zu alt. Um da in dem Alter noch was zu reißen, müsstest du das totale Ausnahmetalent sein.

Grundsätzlich durch Fleiß und Geduld aber erstmal solltest du schauen wo man so etwas machen kann ob es dir gefällt oder sogar liegt.

Fleiß und Geduld bringt dir da gar nix. du brauchst als aller erstes ein absolut außergewöhnliches Talent.

0

Mit 17 Jahren? Gar nicht mehr, würde ich mal sagen.

Da im Im Rennzirkus mitmische kann ich dir sagen, dass du mit 17 leider zu alt bist um das noch beruflich zu machen. Was du tun kannst, ist, deinen Sohn in ein paar jahren dazu bringen, Rennfahrer zu werden. Eine andere möglichkeit ins Motorradbusiness einzusteigen, bietet sich über Motorradmagazine an, die Motorräder testen. 

Ersmal zur einer Rennakademie gehen oder ähnliches. Dann den Schein zum Rennfahrer machen.

Um Profi zu werden bist du aber schon extrem spät dran. Ob das noch was wird..

Das sehe ich wohl auch so. Die meisten drehen ja schon ihre Runden die mehr als halb so alt sind. Und selbst da ist die Konkurrenz schon mehr als groß. 

2

Ich befürchte du bist schon zu alt dafür.

Was möchtest Du wissen?