Haben 125er Naked Bikes genau die gleiche Leistung wie eine 125er Supersportler?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Vorab ich habe meinen A2 Führerschein und bin auch 125er gefahren ich persönlich hatte eine CBR 125R JC50 und bin fast alle 125er gefahren GSXR und GSX 125 / MT125 ( bj 16 und die neue ) YZF 125 ( bj. 14,17) , die CBF 125 und jeweils die Duke und RC in den Baujahren 15 und 17 . Die gleiche Leistung haben nicht alle Motorräder ! Es kommt hierbei auch auf das Leistungsgewicht an ( Verhältnis der Leistung zum Gewicht (Leermasse) von max. 0,1 kW/kg ) das wissen nur sehr wenige alle denken immer nur an die 15 ps Regelung. Die Duke und die RC zum Beispiel schöpfen die maximal möglichen 15 ps voll aus bringt ihnen nur nichts da das Leitungsgewicht ( fast ) genau so ist wie bei z.b einer CBR ( hat nur um die 13-14ps ) .

Also darfst du nicht nach der PS Zahl gehen, gehe lieber nach Dingen wie der Zeitpunkt der Maximalen Leistung und der Aerodynamik,

Zeitpunkt der Maximalen Leistung

Die Duke zum Beispiel , bei einem Start von 0 Km/h ist sie meiner CBR erstmal davon gefahren ( "davon gefahren" in 125er Dimensionen also maximal halbe Motorrad länge ) aufgrund ihrer hohen Leistung unten rum und der kurzen Übersetzung aber ab ca 70 Km/h ging der Duke die puste aus und ich konnte aufholen und sogar vorbei kommen.

Aerodynamik

Später konnte ich den abstand dann weiter ausbauen, den ab ca 110Km/h wird ein Windschild effektiv und das kombiniert mit der langen Übersetzung der CBR wurden auf der Geraden bis zu 147Km/h möglich während die Duke mit bis zum maximal geduckten Fahrer vielleicht die 130 Km/h schaffte ( beide werte +/- 5 Km/h ). Das selbe kann man auch auf die anderen Motorräder übertragen , bestes Beispiel für die "macht" der Aerodynamik sind Motorrad Gegenstücke wie die RC 125 ( Sportler ) und die Duke ( Naked ) oder die YZF ( Sportler ) und der Mt ( Naked ), die RC und die Duke haben den selben Motor aber die Duke hat durch ihre fehlende Wind Aerodynamik ein geringeren Top speed bei der Beschleunigung hingegen schenken sich beide nichts ( selbige für YZF und MT ).

Man kann auch erkennen ob ein Motorrad mehr Druck unten rum hat als das andere an der angäbe wann das Motorrad die meiste Leistung hat z.b hat die Neue YZF ihr maximale Leistung (11,0 kW (15,0PS) ) bei 9.000 /min um so Fürher die in dem fall 11kw verfügbar sind um so besser ist es für die Beschleunigung.

Zum Schluss lässt sich nur sagen das Naked Bikes und Sportler sich sehr wenig in der 125er Klasse geben nur im Topspeed ist ein wirklicher unterschied zu sehen. Ausnahmen sind Motorräder wie die CBF diese sind sehr schwach selbst für 125er.

Vielen dank für die lange und ausführliche Antwort!!

0

Sofern die sich beide mit dem A1-Führerschein fahren lassen sollen, haben die beide die gleiche Leistung von in der Regel 15 PS, weil die Hersteller natürlich meistens das Mögliche ausreizen wollen. Sogar viele Roller haben genau so viel Leistung. Die Endgeschwindigkeit kann bei vollverkleideten Maschinen geringfügig höher sein, in der Beschleunigung merkt man keinen Unterschied.

Guten Morgen,

der Vorteil der Supersportler ist die Vollverkleidung. Diese macht die Supersportler oftmals aerodynamischer als Naked-Bikes.

Wirklich merken an der Leistung tut man dies aber nicht wirklich bei 125ern.

Woher ich das weiß:
Hobby

Was möchtest Du wissen?