Wie kann ich mich vor freilaufenden Hunden schützen?

6 Antworten

Warum keine Leine? warum kein passendes gartenzaun? Weil das nicht zwingend ist. Die ortliche polizei sagte mir kurzlich, sie können nichts machen solange nichts passiert. Dh, sie können die Besitzer mahnen aber nicht zwingen, etwas in ihrem garten zu ändern oder eine Leine zu benutzen. Erst wenn der Hund gebissen hat, dann dürfen sie den Hund abholen und einsperren lassen. Und jetzt liebe Hundebesitzer, sagt mir bitte, wenn ich unterwegs mit 2 kleine Kinder bin, soll ich meine Kinder sagen "Lass dich ruhig vom Rottweiler schnuppern, die liebe Dame sagte er tut ja nix, und weisst Du, wenn er Dich beisst, dann gehen wir zur Polizei und alles ist gut" ????

Heute kam auf der Straße ein wildfremder, großer und nicht angeleinter Hund zu mir, sprang völlig ohne Anlass in meinen Kinderwagen zu meinem Kind, schnüffelte rum und fraß dann mein Brot, das unten drin lag, auf. Er ließ sich nicht vom wagen entfernen, ich schrie rum, keiner kam. nach langem Suchen hab ich die Besitzerin (die in einer Boutique ums Eck war) gefunden, sie sagte allen Ernstes:"Ja, wenn Sie Brot offen unten im Wagen haben, das riecht doch ein Hund, ist doch klar!" Und: "Ihrem Kind ist doch nix passiert!"

Dann meinte sie noch: "Wie hundefeindlich ist doch unsere Welt!"

Es ist echt grauenhaft, welches Denken manche (viele) Hundebesitzer so an den Tag legen. Kein Wunder dass so viel passiert! Die Kinder schützt keiner.

Warum spricht man eigentlich von Hundeleben?

Diese Wort ist doch eher negativ Besetz, aber den meisten Hunden geht es doch prächtig, zumindest in Deutschland. Sie brauchen sich nicht ums Essen kümmern und Herrchen/Frauchen gehen auch noch mit ihnen spazieren. Ich wollt ich wäre mein Hund. Warum spricht man also vom Hundeleben?

...zur Frage

Pfefferspray benutzt

Hallo,

am Mittwoch abend sind meine Mutter und ich wie immer im Wald mit unserem Hund spazieren gegangen.. Mein Hund ist immer stehts an der Leine, da man Ihn nicht freilassen kann. (Jagdhund) Als wir da so laufen schaut aus der Kurve hervor ein freilaufender Hund, der erstmals in der Kurve stehen geblieben ist. Weit und breit kein Hundebesitzer zu hören. Wir sind auf dem Geraden Wege natürlich auch erst mal stehen geblieben um sehen zu können ob der Hund sich uns nähert oder ob vielleicht irgendwo ein Herrchen noch kommt. Nach 2-3 Minuten sind dann auch zwei Damen gelaufen gekommen als sie auf der Höhe des Hundes waren, ist der Hund los gerannt und in Richtung mir meiner Mutter und meinem Hund. Da meine Mutter den Hund führte bin ich ein kleines Stück auf dem Hund zu gelaufen, das er erst an mir vorbei muss, um an meinen Hund zu kommen. (Da mein Hund schon als Welpe gebissen worden ist von einem freilaufenden Hund und die Besitzerin schrie der macht nichts hat er natürlich Angst.) Der Hund blieb auch vor mir stehen und schaute mich nur an. Die Besitzerin schrie Ihren Hund doch der Hund hörte nicht.. Sie versuchte Ihn zu locken mit den Worten "Na komm ein Leckerchen hab ich hier" doch welchem Hund interessiert schon ein Leckerchen wenn ein anderer Hund in der Nähe ist. Der Hund war nicht mehr in dem 50m Bereich wo ein Hund sein sollte, wenn er Ohne Leine läuft. Und das dazu noch im WALD!! Als der Hund mir die Zähne zeigte und versuchte auf mir loszurennen, besprühte ich den Hund mit Pfefferspray. (Das auch von der Polizei zugelassen ist dabei zu haben und auf Zähnezeigentden Hunden anzuwenden zu gelassen ist.) Der Hund zischte ziemlich schnell ab und die Besitzer liefen vorbei.. Nun kam heute die Besitzerin zu mir und meinte, das Ihr Hund Augentropfen gebraucht hat und Sie 30€ von mir will, sonst geht sie zur Polizei und zeigt mich an mit der Aussage das Ihr Hund an der Leine gewesen wäre und ich sie bewusst vollgesprüht habe.. Dann drohte Sie mich noch mit Ihrem Mann das wenn ich alleine im Wald laufe, das ich dann nicht mehr heraus komm wenn Ihr Mann mich sieht. Und Sie hätte ich ja auch noch vollgesprüht.. Ich gab Ihr natürlich keine 30€, weil ich mich nicht von einem freilaufenden Zähnezeigenden Hund angreifen lasse... Kann mir wegen Ihren Falschaussagen was passieren?

...zur Frage

Angriffslustiger Hund wie soll ich mich verhalten

Hallo zusammen,

Folgende Situation: Ich gehe mit meinem Freund von der Straßenbahn nach Hause. Wir gehen um eine Straßen Ecke, da taucht dieser Hund (Ich würde schätzen das der Hund eine Schulterhöhe von 50-60cm hat) auf. Ich vermute dass er mich nicht leiden kann (ich weiß nicht warum. Bin ihm nie Auf den Schwanz oder Tatzen getreten) auf jedenfall hat er SOFORF an zu Bellen und stürmte auf mich los und versucht mich durch anspringen runter auf den Boden zu reißen (zum Glück war der Hund an der Leine) und hat mich in die Ecke gedrängt, besser gesagt ins Gebüsch, wäre der Hund nicht angeleint hätte er mich gehabt. Der Halter konnte ihn durch die Etmänse Kraft des Hundes kaum zurück halten.

Wie soll ich mich verhalten? Normalerweise habe ich vor Hunden echt keine Angst aber bei diesem Hund schon. Kann ich von den Besitzern verlangen, dass sie dem Hund einen Maulkorb anlegen? Kann ich denen Sagen wenn sie das nicht machen und es nochmal zu so einer Bedrohlichen Hergang kommen dass ich die Polizei rufe.

Ich hoffe ihr könnnt mir weiter helfen.

Grüße

...zur Frage

Mag es ein Hund, wenn man ihn küsst?

Wir haben einen ganz kleinen Hund, den ich nicht aufhören kann das Gesicht zu küssen, da er so niedlich ist. Ich kann nicht einschätzen, wie er das empfindet. Nervt es ihn? Freut er sich über die Zuwendungen von Liebe? Man sieht es ihm nicht an, ob er es mag oder nicht mag, vielleicht ist er mit 6 Wochen auch noch zu jung um so etwas zu mögen oder nicht zu mögen. Wer von euch hat Erfahrungen mit Hunden und sie zu küssen?

...zur Frage

Wie kann ich mich vor aggressiven Hunden schützen?

Hallo,

ich gehe jeden Tag spazieren oder joggen und leider werde ich in letzter Zeit immer wieder von aggressiven Hunden belästigt. Diese Tiere knurren mich an, laufen mich fast um und rennen hinter mir her. Den einen Tag hat mich ein Hund mit dreckigen Pfoten angesprungen und mein Oberteil verschmutzt. Die Besitzer sind total rücksichtslos, sehen es zum Teil nicht ein ihren Hund zurück zu pfeifen und heute hat mich ein altes Weib sogar angepöbelt. Es war sehr schwer nicht die Beherrschung zu verlieren.

Ich weiß, dass Hunde viel Freilauf brauchen und mich stört es keinesfalls, wenn gut erzogene Hunde ohne Leine laufen, aber was sich manche Besitzer leisten geht mir zu weit.

Wie kann ich mich vor aggressiven Hunden am besten schützen und gegen rücksichtslose Besitzer vorgehen?

...zur Frage

Welches Verhalten führt dazu, dass ein Hund beißt?

Andere haben Angst vor Hunden. Ich habe eher Angst vor meiner eigenen Angstlosigkeit vor Hunden. Wann immer ich einen Hund sehe, strecke ich ihm meine Hand entgegen nach dem Motto "lass uns Freunde sein!" - auch dann wenn er kläfft und bällt. Könnte mir das zum Verhängnis werden? Welchen Typ von Menschen beißen Hunde am liebsten? Eher die Ängstlichen, die Angstlosen (wie mich), große Menschen, kleine Menschen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?