Wie kann ich es erreichen,dass mein Pferd die Beine hebt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallöchen. Stell dein Pferd vor dem Sprung zusammen. Also Zügel kürzer (nicht zu kurz, aber auch nicht durch hängen.) und tief einsitzen und treiben. Aber mit dem Schenkel und nicht mit der Gerte ;) Mein RL hat gesagt, "wenn du reitest musst du immer zum treiben kommen. Auch wenn dein Pferd rennt wie ein Irrer. Der Schenkel muss dran bleiben!" Und wenn es den Sprung schafft, ohne zu streifen, lob dein Pferd und mach eine kurze Schritt oder Stehpause. Einfach ein Zeichen für dein Pferd, dass es so richtig war. Wenn es streift, lobst du nicht und versuchst es nochmal. Das wird dein Pferdchen schnell verstehen. Kleiner Tipp, wenn dein Pferd etwas verstanden hat (oder darüber nachdenkt), was du von ihm willst kaut es. Naja, auf jeden Fall jeden sauberen Sprung gründlich loben! Damit die Motivation da bleibt :) Und versuch BITTE nicht diesen Quatsch, irgendwas an die Beine zu hauen! Ich denk heute gibt es mehr Wissen über Pferde als vor 100 Jahren! Viel Erfolg ihr zwei :)

reite ihn auf den hinterbein. ruhig und gesetzt, kein zeitspringen draus machen. wenn er dir zu doll anzieht und du dadurch wahrscheinlich keine distance mehr kriegst, kriegt er die stange an die beine, weil er zu flach wird oder zu dicht kommt. reite viele sprünge im trab. wenn der zu doll pullt vor oder nachm sprung durchparieren zum schritt oder halten. ich habe auch so einen der beim springen gerne alles selber macht, aber ihn nehme ich den wind aus den segeln in dem ich viel ausm trab springe um die hinterhand zu stärken und im parcour reite ich jeden sprung neu an (im training) ich lass ihn also gar nicht wissen dass wir ne "folge" springen. aber ganz wichtig ist, gerade bei ponys, die kraft aus der hinterhand dazu gehört die dressurarbeit an oberste stelle. seitdem ich meine schwerpunktmäßig dressurreite ist es im parcours um einiges leichter geworden. und meiner nimmt die greten jetzt auch mal hoch. ;) weil er einfach aufm hinterbein ist.

gaanz wichtig: es liegt nich immer nur an dem pony! du musst lernen, vor dem sprung zum sitzen zu kommen. setz dich tief in den sattel und mach dich schwer! beine dran und mit den zügeln paraden geben. so lern sich den pferd zu setzen und nicht loszurennen. das alles natürlich in einem vernünftigen grundtempo und nicht über die hindernisse jagen. :) wenn es dir dann immer noch losrennt dan reite vor und nach dem sprung volten. das immer wieder wiederholen und immer wenn es versucht vor opder nach dem sprung auszubrechen, dann reite einevolte und hol es dir an den schenkel! wenn das aber daran liegt, dass ein pony einfach seine beinchen nicht heben möchte, dann leg unter den sprun iwas. zum beispiel kannst du abschwitzdecken auf die untere stange legen (nicht auf die obere und nicht auf den boden hängen lassen!!!) oder auch speißfässer oder blumen unter den sprüngen bewirken manchmal wunder :) wenn du dann auf ein solchen hinderniss zu reitest und bemerkst das dein pony zögert, bleibst du automatisch sitzen im sattel und treibst es vorwärts. so kannst du lernen, den sprung richtig anzureiten :)

hallo also als aller erstes würde ich mal sagen das das dein pferd dich nicht als ranghöchster ansieht, du solltest es mal an den strik nehmen und mit ihm laufen aber du gehst vor wenn er oder sie dann vorgehen will ziehst du es zurück und gehst wieder vorraus bis dein pferd hinter dir bleibt und mitgeht . dannach lässt du es ohne strik hinter dir herlaufen aber es muss hinter dir bleiben, wenn du das erreicht hast ist die machtposition geklährt. dannach dürfte es kein problem mehr geben fLLS DOCH DANN HILFT ES ein bischen ins gelenk zu drücken das direkt über der hufe sitzt viel erfolg

Okay das probiere ich

0

lach die Frage dreht sich nicht ums Hufe geben! Das Pony springt ihr nicht hoch genug! Außerdem drückt man nicht ins Gelenk beim Hufegeben sondern nur ganz leicht an der Stelle beim Röhrbein wo die Sehnen sind.

0
@reiterhexe

Das stimmt nicht. Meien Hindernisse sind eher zu NIEDRIG.

0

könnte es vielleicht einfach sein daß der Sprung zu hoch für Dein Pony ist? Und Deine Ansprüche vielleicht noch dazu? Mit Strafe wird es nie freudig über Sprünge jumpen. Lob mehr und mach die Sprünge nicht so hoch. Wenn Du versuchst dein Pony mit der Gerte zu strafen / "motivieren" dann wird es nur schneller und die Galoppsprünge flacher = kann es erst recht nicht höher springen. Wie wäre es einfach den Talenten des Ponys zu entsprechen? Vielleicht liegt ihm das Springen schlicht und einfach nicht. Noch ein Gedanke zum Schluss: Würdest Du etwas besser machen wenn Du vorab bestraft wirst?

Ich mach die Sprünge auf keinen Fall zu hoch. Und meine Ansprüche ganz sicher auch nicht. Mein Pferdchen hat Talent, der springt über Zäune die viermal so hoch sind wie mein Hindernis.

0
@meppel

Bist Du dem Pony gewichts- und größenmäßig angepasst?

0
@reiterhexe

eig.passt das von der Größe prima und vom Gewicht her auch,vorallem weil isländer ja auch erwachsene bis 70 kilo tragen können und ich wiege ung.52 kilo und bin 1,65 groß.

0

Was möchtest Du wissen?