Wie kann ich als konvertierte Muslima einen Mann finden, ohne Zina?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ernsthaft? Hier sieht man einmal mehr was Religion anrichten kann. Du willst in einem Jahr heiraten, weißt aber noch nicht einmal wen? Hast du keine Ziele und Träume, außer dich einem Mann unterzuordnen und seine Kinder zu gebären?!

Mach eine Ausbildung, lerne einen Beruf, werde unabhängig, triff dich mit Menschen, hab Spass und genieße dein Leben in Freiheit. Heiraten kannst du in 10 Jahren immer noch.

Verstehe mich nicht falsch, wenn du bereits deinen "Seelenverwandten" gefunden hättest, schon Jahre mit ihm zusammen wärst und dir sicher wärst, dass du den Rest deines Lebens mit im verbringen willst, dann ok (trotzdem solltest du eine Ausbildung und Kariere machen vor den Kindern). Aber heiraten um des Heiratens Willen? In einem Jahr, einen Mann den du noch nicht einmal kennst?! Das ist einfach krank.

entschuldige aber ich gebe nicht so viel auf Karriere geile super emanze ;-) so wie du es als wichtig empfindest eigenes Geld zu haben und Karriere zu machen ist es mir wichtig eine gute ehefrau und liebevolle Mutter zu sein. Jeder hat ein anderes Ziel im leben und meins ist es Gott zu dienen und nicht tausende von Euros für irdischen luxus zu verprassen

3
@monte4

Da sieht man, was die Religion bei dir angerichtet hat. Ein Leben in Unterwürfigeit anzustrengen ist einfach unverständlich. Als Gebärmaschine zu funktionieren. Sich der Herrschaft eines Mannes zu unterwerfen, das soll dein Ziel sein ? Wenn du nichts zu essen hast, Gott wirft dir keine Brocken vom Himmel mit denen du dich oder eine Familie ernähren kannst. Du musst ja keine Karriere machen, aber einen Beruf sollte man als Frau auch erlernt haben. Du bist jetzt wahrscheinlich schon 20 Jahre alt und fragst, wie du einen Mann finden kannst. Ob es zulässig sei, einen solchen über das Internet zu finden ? Bei dieser Fragestellung erfährt man, wie wenig Selbstbewusstsein du als Frau hast. Normalerweise weiss eine Frau was sie in einem solchen Fall machen muss. Diese Entscheidungsfreiheit ist bei dir bereits verkümmert. 

2

Zu dienen, sei es einer absurden Märchengestalt oder einem Ehemann und als Gebärmaschine zu vegetieren ist kein Lebensziel, es ist Verschwendung.

2

Und: Karriere muss man nicht mit Geld gleichsetzen. Ich arbeite in der medizinischen Forschung, nicht weil es mir ungeheure Mengen an Geld bringt, sondern weil meine Forschung dazu beiträgt Menschenleben zu retten. Weil es mich freut zum Fortschritt unserer Spezies beizutragen. Weil es mich freut, dass wir heute nicht mehr auf Gebete zu abstrusen Märchengestalten angewiesen sind, um Menschenleben zu retten, sondern dies einfach selbst tun.

Du kannst eine Karriere in der Flüchtlingshilfe machen, als Ärztin, Krankenschwester, Wissenschaftlerin, Sanitäterin, du kannst lernen wie man Wasser reinigt und Brunnen baut, wie man Pflanzen züchtet oder Straßen konstruiert. Und trotzdem
Kinder bekommen und eine gute Mutter sein. All dies steht dir offen und all dies ist nobler als das Leben als Dienerin einer Märchengestalt und deines Ehemanns. Aber stattdessen wählst du den Weg der Sklavin.

Wenn du deinen Plan umsetzt, hast du keine Ausbildung und somit keine Zukunft. Du wirst immer auf deinen Mann (den du noch nicht einmal kennst?!?) angewiesen sein. Du bist nicht mehr als eine Dienerin, abhängig von deinem Mann. Das ist krank.

Oh und übrigens: Nichts davon hat etwas mit "Emanze" zu tun, sondern mir gesunden Menschenverstand. Das sage ich dir, als Mann.

5

schön trotzdem wirst du nie in der Lage sein nur für deine Familie da zu sein. Ich halte nicht viel von Frauen die arbeiten und dann noch kleine Kinder zuhause haben. Kinder brauchen ihre Mutter und keine kita Erzieherin! Du nennst meinen gott eine märchen Gestalt aber kannst nicht beweisen das es ihn nicht gibt?! Wenn jeder wie du denken würde dann gebe es bald keine Spezies mehr für die man forschen kann ;-) und weist du, in einer Beziehung gibt es für mich nicht....Dies ist mein Geld und dies deins....Es wird geteilt egal woher es kmmt und wieviel es ist.

3

Was ohne Beweis vorgebracht wird, kann auch ohne Beweis verworfen werden. Eine der Grundprinzipien der Wissenschaft. Für die Existenz deiner Märchengestalt gibt es genauso viele Beweise wie für die Existenz von Thor, Odin, Einhörnern und dem Osterhasen. Keine.

Kinder brauchen Vorbilder. Eine erfolgreiche engagierte Mutter, die auch etwas anderes in ihrem Leben hat als ihr Dasein als Gebärmaschine ist tausendmal wertvoller als eine ebensolche.

Wenn du mit einem Leben in Abhängigkeit deines Mannes verbringen willst, kann dich wohl niemand abhalten.

Unsere Spezies würde einen erheblichen Sprung nach vorne machen, wenn alle so denken würden wie ich. Kinder können auch erfolgreiche Frauen haben...und Erziehung ist nicht alleine Pflicht der Frau. Es gibt ja zwei Menschen in den meisten Beziehungen.

2

Richtig, Kinder brauchen Vorbilder. Aber dies wirst du niemals als berufstätige Mutter sein. Du gehst 8 stunden arbeiten, musst putzen und noch gute Laune haben, deine Kinder erziehen und für sie da sein, brauchst zeit für dich und musst deine Beziehung pflegen. Aber das meiste davon bleibt auf der strecke....bloß nicht die Arbeit! Es gibt genau so wenig Beweise gegen Gott als für ihn, es ist eine glaubenssache....und ich glaube lieber dran als nicht. Was ist da sonst der Sinn im lebenn?!

2

1.) Eine berufstätige Mutter werde ich niemals sein, da steht mir die Biologie im weg. Ich bin ein Mann.

2.) Alleine die Tatsache, dass du all diese Aufgaben alleine der Frau zusprichst, zeigt wie rückständig dein Weltbild ist. Erziehung, Haushalt und Beziehung sind die Aufgabe von BEIDEN Partnern. Zusammen ist das kein Problem.

NUR eine berufstätige Mutter kann ein Vorbild sein. Eine Gebärmaschine ist kein Vorbild...nur Verschwendung einer Existenz. Als Negativbeispiel für deine Töchter vielleicht brauchbar...es steht aber zu befürchten, dass diese dank Indoktrination eine ähnlich sinnlose Existenz führen müssen.

3.) Dass du einen imaginären Freund brauchst um deinem Leben einen Sinn abzugewinnen hält wohl damit zu tun, dass du ein sinnloses führst.

Deine Existenz könnte auf viele verschiedene Arten einen Sinn haben. Du entscheidest dich, ihm keinen zu geben. Du allein. Das ist wirklich traurig.

Und nein, einem Mann und einem Gott zu dienen ist kein Sinn. Es ist erbärmlich.

Menschen zu retten, an den Geheimnissen des Universums zu forschen, Häuser zu bauen, Menschenleben zu verbessern, einen Eindruck zu hinterlassen...all diese Dinge können einem Leben einen wirklichen Sinn geben. Die Anbetung einer Märchenfigur nicht.

2

Du wirst nach dem Tod in der hölle schmoren,nicht ich ;-)

0

Diese Drohung ist ungefähr so beängstigend wie die Drohung, dass mir der Osterhase keine Geschenke mehr bringt...aber das Konzept der Hölle ist auch eher dazu gedacht simple Gemüter wie dich einzuschüchtern ;)

Wir beide werden mit unserem Tod vollständig vergehen. Ich werde dann hoffentlich auf ein erfolgreiches, schönes Leben, in dem ich auch anderer Menschen Leben verbessern konnte zurückblicken. Du auf ein wertloses Dasein als Gebärmaschine und Dienerin deines Mannes/Gottes. Was für eine Verschwendung.

2

Das weißt du genau so wenig wie ich!

0

Das weiß ich im Gegensatz zu dir. Jedem der ein bisschen Ahnung von Neurobiologie und Neurochemie hat, ist klar, dass es keine unsterbliche Seele gibt. Unser Verstand und unsere Persönlichkeit sind ein Produkt der biochemischen Prozesse in und zwischen unseren Neuronen sowie der komplexen Struktur gebildet durch unsere Neuronen. Mit dem Ende dieser Prozesse und dem Zusammenbrechen dieser Strukturen bei unserem Ableben enden wir, endgültig. Dies macht ein Leben nach dem Tod und damit auch dein Paradies und deine Hölle unmöglich.

2

Das ist deine Ansicht aber es gibt so viel übernatürliches auf dieser Welt das man sich nicht zu erklären weiß. Wie erklärst du zum Beispiel das soo viele Menschen die Tod waren von ein und dem selben Erlebnis sprechen? Ich hatte so ein Fall selbst in meiner Familie! Und wie sieht es mit der Entstehung des Universums aus? Aus dem Nichts kann kein Leben entstehen....Du tust mir wirklich leid denn in deinem leben gibt es nichts außer irdische Dinge die mit der zeit verblasen werden.

0

Warum Menschen Nahetod-Erfahrungen haben ist längst hinlänglich geklärt. Das sterbende Gehirn setzt unter akuten Sauerstoffmangel Signalstoffe und Hormone frei, welche zu Wahnvorstellungen führen. Was die Menschen dabei sehen hängt von ihrem kulturellen Umfeld und ihren eingeprägten Vorstellungen ab. Die Menschen sehen was sie sehen wollen. Anhänger der abrahamitischen Sekten (Islam, Christentum, Judentum) sehen Himmel/Hölle, Hindus Nirvana, Buddhisten bekommen einen Einblick in ihr nächstes Leben.

Nichts davon ist real, es sind die verzweifelten Versuche eines sterbenden Organismus Signale auszusenden.

Das Universum ist vor 13 Milliarden Jahren durch ein Ereignis welches als Urknall bezeichnet wird entstanden. Es dehnte sich aus einer Singularität aus, dabei entstand Materie und Antimaterie. Was vor diesem Ereignis war, wissen wir nicht, da Zeit und Raum erst mit dem Urknall entstanden sind. Die Ausbreitung des Universums, die Bildung der ersten Sonnen die Entstehung des Sonnensystems und der Planeten ist allerdings längst geklärt. Auch wie und wann sich das Leben auf diesem Planten entwickelt hat wissen wir inzwischen.

Dass wir noch nicht wissen, was vor dem Urknall war ist bedauerlich. Dass es aber eher keine ominöse Märchengestalt war, welche sich dann entschied 13 Milliarden Jahre nichts zu tun um sich dann einer Horde unzivilisierter Wüstenhirten auf einem durchschnittlichen Planten im Orbit um eine von Millionen Sonnen in einer von Milliarden Galaxien zu offenbaren ist relativ sicher.

Es gibt nichts übernatürliches. Dies ist ein natürlicher Kosmos. Willkommen in der realen Welt. Erwachsene (?) Menschen die noch an Märchen glauben sind echt traurig ^^

2

Aber hey, das wäre doch mal ein Sinn für dein Leben! Studiere Physik oder Biologie und vielleicht findest du irgendwo in den Formeln der Astrophysik oder dem genetischen Code die Handschrift (d)eines Gottes , findest einen wissenschaftlich haltbaren Beleg für eine einzige übernatürliche Erscheinung und holst dir deinen Nobelpreis. Vor dir hat es noch keiner geschafft, aber wer weiß, vielleicht gelingt es ja dir? Vielleicht bist genau du es, die es schafft die Existenz von Allah, Zeus oder Odin, alle gleich (un)wahrscheinlich, zu belegen. Oder hast du Angst als Frau nicht klug genug für diese Aufgabe zu sein, so wie dein Märchenbuch es dir vehement unterstellt?

Und es wäre jedenfalls sinnvoller als dein Plan dein Leben als Gebärmaschine zu verschwenden.

1

Ich denke ich behalte meinen Plan bei:-) heirate einen tollen Mann und bekomme 5-7 Kinder ( so gott will). Mir machen die kleinen Dinge im Leben Freude, schwer zu verstehen hmm?

0

Erbärmlich. Aber was solls, eben eine weitere Existenz die durch Religion zur absoluten Sinnlosigkeit verdammt wurde. Viel Spass mit deinem Leben als Gebärmaschine und Dienerin deines Mannes. Einzig deine Kinder tun mir leid, besonders die Töchter. Es steht zu befürchten, dass diese durch Indoktrination deinerseits zu einer ebenso sinnlosen Existenz verdammt sind.

Es bleibt zu hoffen, dass im Bälde die globale ein-Kind-Politik inklusive Zwangssterilisation eingeführt wird, bevor du und deines gleichen durch gedankenlose Vermehrung weiter zur Übervölkerung beitragen und den Fortbestand unserer Spezies gefährden.  

1

Überbevölkerung? Das ich nicht lache! informier dich mal bitte wieviel freier Platz auf diesen Planeten noch existiert! Ist nichts anderes als eine medienlüge und angstmache! Ich verstehe deine abwertende Haltung gegenüber der Mutter Rolle überhaupt nicht, vielleicht keine schöne Kindheit gehabt? Lieber ziehe ich 10 weitere Hausfrauen groß als durch die Gesellschaft manipulierte Hardcore Emanzen!

1

Eher im Gegenteil, einmal ein anderes Buch als deine antike Märchensammlung zu lesen würde dir wirklich gut tun. Freier Raum ist nicht gleich freie Ressourcen. Jeder Mensch auf diese Planeten verbraucht nicht nur Platz zum wohnen, er benötigt Trinkwasser, Infrastruktur, Lebensmittel und andere Ressourcen. Bereits jetzt ist unser Planet stark übervölkert und kurz vor dem Kollaps. Wir haben vor einer Woche für dieses Jahr alle Ressourcen aufgebraucht, die dieser Planet in einem Jahr nachhaltig produzieren kann. Gebärmaschinen wie du tragen dazu bei.

Du hast etwas von einem Sklaven der seinem Herren und seine Knechtschaft liebt. Ich habe kein Problem mit Müttern, ich habe ein Problem mit Frauen die sich Freiwillig in die Rolle der willenlosen Haussklavin und Gebärmaschine pressen lassen. Dass gerade ein Opfer religiöser Indoktrination wie du von Manipulation spricht ist süß.

1

komisch das du von Ressourcen Knappheit sprichst wenn doch tausende Tonnen Lebensmittel auf dem müll landen

0

Lebensmittel sind einerseits bei weitem nicht die einzige Ressource, zum anderen nicht unbegrenzt haltbar. Sie werden in einigen Gebieten im Überfluss produziert (und ebenfalls alles andere als Nachhaltig) an anderen Orten praktisch gar nicht. Sie allerdings von A nach B zu bringen würde wiederum erhebliche Ressourcen verbrauchen, von Infrastruktur ganz zu schweigen. Dank Klimawandel geht in den ohnehin schon von Hunger betroffenen Regionen je Produktion zu dem weiter zurück, Gebiete wie die Sahel-Zone einst die Kornkammer Afrikas sind heute öde Wüsten.

Eine weit begrenztere und weit kostbarere Ressource als die Lebensmittel selbst ist Frischwasser.  Selbiges wird nicht nur zum trinken benötigt, auch zum Bewässern von Feldern, zum löschen von Bränden, zur Produktion von Elektrizität etc. In Californien kann man sehen was passiert wenn diese Ressource zur neige geht.

Zusätzlich zu diesen Ressourcen benötigt unsere Gesellschaft Erdöl, Erdgas, seltene Erden, Silizium, Stahl, Kohle, Uran, Fluor, Aluminium, Kupfer und tausende andere erschöpfliche Ressourcen.

Wer behauptet, dass Überbevölkerung kein Problem sei, ist entweder Unwissend, bösartig oder schlicht dumm. Grenzenloses Wachstum auf einem begrenzten Planeten ist nicht haltbar. Entweder wir verzichten auf unseren Lebensstil  und den Fortschritt oder darauf uns wie die Karnickel zu vermehren. Die kluge Wahl ist hier klar. 9 Milliarden Menschen die um ihr Leben kämpfen  und im Wettstreit um schwindende Ressourcen in Barbarei verfallen müssen oder 3 Milliarden die eine fortschrittliche und zivilisierte Gesellschaft bilden können. Religionen ziehen natürlich ersteres vor, zivilisierte Menschen eher letzteres.  

1

Ich bin definitiv für ersteres ;-) man kann ruhig zurück stecken

0

Das hatte ich nicht anders erwartet. Barbarei und Ignoranz sind das Lebensblut deiner (und jeder) Religion. Und wenn sich unsere Gesellschaft wieder ins Mittelalter zurückentwickelt darfst du problemlos dein Leben als willenlose Gebärmaschine fristen und niemand wird dir als Frau jemals so etwas wie einen eigenen Verstand oder ein Recht auf ein unabhängiges Leben unterstellen. Was bei dir wohl ohnehin unzutreffend wäre ^^

Glücklicherweise liegt diese Entscheidung nicht in deinem ermessen...und jene die über die Macht sie zu treffen verfügen, sind erfreulicherweise intelligenter als du (und hätten auch in Zukunft gerne Antibiotika, Strom, Klimaanlagen und andere Errungenschaften der Wissenschaft). Aber eine Welt gemäß deinen Vorstellungen kannst du heute schon problemlos erleben, ziehe einfach in den IS. Dort findest du auch einen Mann der deinen Wunsch ein Haustier zu sein vollkommen unterstützt.

Wie dem auch sei, sich mit der Personifikation der religiösen Indoktrination zu streiten ist nur begrenzt lustig ;) Viel Spass mit deiner Zukunft als willenlose Gebärmaschine und rechtlose Dienerin deines Mannes. Manche Menschen sind wohl einfach für das Sklavendasein geschaffen.

0

Besser ein Sklave Gottes als ein Sklave der Gesellschaft ;-)

0

Niemand hier ist Sklave der Gesellschaft.

Und alles, wirklich alles ist besser als freiwillig eine verhüllte, entrechtete, sich wie ein dummes Karnickel vermehrende Haussklaven zu werden, wie du es wohl vorhast.

Du könntest dich in dieser Gesellschaft einbringen, du könntest etwas beitragen. Du könntest die Herrschaft und Verantwortung über dein eigenes Leben übernehmen. Aber du entscheidest dich dagegen. Stattdessen gibst du diese Verantwortung an eine fiktive Gottheit und später einen Ehemann ab. Das ist eine Mischung aus traurig und peinlich.

Aber da ist wohl nichts zu machen. Um von der Geisteskrankheit der Religion befreit zu werden muss man erkennen, dass man ihr zum Opfer gefallen ist...und von dieser Erkenntnis bist du weit entfernt. Vielleicht wirst du irgendwann, wenn du einige Kinder geworfen hast und in völliger Abhängigkeit von deinem
Ehemann lebst erkennen was für einen Fehler du begehst. Aber dann ist es eben zu spät.

Aber mein Mitleid hebe ich mir eher für jene Frauen auf die in islamischen Ländern ihr Leben riskieren um für ihre Freiheit zu kämpfen...nicht für lächerliche Teenager die mit dieser Freiheit nicht zurecht kommen und sich lieber von fremden beherrschen lassen. Das ist wirklich peinlich.

0

Es ist genau so peinlich das solche Worte von einem Sklaven der Gesellschaft kommen ;-) das Geld ist dein Gott....Mr, kapitalist

0

Ich bin weder Sklave der Gesellschaft noch Kapitalist und Geld ist mir nicht wichtig ^^ Ich bin ein Teil dieser Gesellschaft welche ich versuche mitzugestalten.  

Du bist wirklich erbärmlich. Ich bestimme über mein eigenes Leben und bin im starken Gegensatz zu dir auch willens selbst die Verantwortung für selbiges zu übernehmen.

Für die Freiheit welche du genießt haben unzählige Menschen ihr Leben verloren, im Kampf gegen Religiöse Indoktrination und Unterdrückung. Sie tun es heute noch in den islamischen Diktaturen dieser Welt. Frauen die gesteinigt, Mädchen denen in den Kopf geschossen wird, weil diese es wagen sich für ein selbstbetimmtes Leben, Bildung und Fortschritt einzusetzen.
Überall kämpfen Frauen für ihre Freiheit und das Recht über ihr eigenes Leben zu bestimmen und unabhängig zu sein...und du hast diese, wirfst sie allerdings zu Gunsten einer Existenz als Gebärmaschine und rechtloses Anhängsel deines Mannes.  

Auf Menschen wie dir werden Diktaturen aufgebaut. Menschen wie du sind die Seuche an der die moderne Gesellschaft krankt.

1

Du könntest diese Gesellschaft ebenfalls mitgestalten. Hier hast du das Recht dazu. Aber statt einmal in deinem Leben deinen eigenen Verstand einzusetzen plapperst du Leere Phrasen nach.

Es gab eben schon immer Menschen wie dich, die mit Freiheit und einem selbstbestimmten Leben überfordert waren. Jeder Mensch hat eben seinen Platz...und der Platz von dir und deinesgleichen ist wohl auf den Knien.

1

Du bist doch selbst nur im gewissen maße "frei" und darfst dein Leben gestalten wie die Elite es dir erlaubt ;-)

0

Genau diese Art von peinlicher und feiger Ausrede für das eigene Unvermögen habe ich von dir erwartet ^^

Auch diese "Eliten" haben einmal klein angefangen und nichts, aber auch gar nichts, hält dich hierzulande davon ab so zu werden wie sie..,außer deiner eigenen Dummheit und Unfähigkeit.

Ich bin der erste in meiner Familie der eine höhere Bildung erfahren durfte und ich bin der beste meines Jahrgangs. Meine Familie ist nicht reich und gehört keiner Elite an, ich habe diese Chance nicht, weil sie mir großzügig gewährt wurde, sondern weil ich sie mir hart erarbeitetet habe. Wenn du dazu nicht in der Lage bist, ist dies peinlich genug...sich hinter einer feigen Ausrede von "Eliten" zu verstecken ist sogar noch erbärmlicher.

Ich darf mein Leben gestalten wie ich es will, genau wie du. Ich habe mich dazu entschieden ein sinnvolles Leben zu führen, du ein Dasein als Gebärmaschine und Haussklavin zu fristen. Jeder hat eben sein Niveau...und deines ist, wie schon festgestellt, auf den Knien vor deiner Märchengestalt und deinem Mann. Ich hingegen falle vor niemanden auf die Knie, sondern erarbeite mir einen Platz unter den besten.

1

träum weiter denn du wirst auch als klassenbester nie "dazu" gehören ;-)

0

Klassen gibt es für mich jetzt schon einige Zeit nicht mehr ^^

Die gleichen peinlichen Versager-Entschuldigungen wie bisher. Für dich stimmt es natürlich. Du hast nie versucht etwas besonderes zu sein, also wirst du das auch niemals sein. Zum Glück stellt das auf den Knien herumrutschen keine gehobenen Ansprüche an Intelligenz, Ehrgeiz und Begeisterung.

Leute wie du sind der Ballast einer Gesellschaft. Eine sinnlose Verschwendung von Ressourcen...die sich noch dazu selbst repliziert ^^

Was du erreichst liegt alleine an dir. Hier hast du alle Möglichkeiten, du könntest Wissenschaftlerin, Ärztin, Politikerin oder Dolmetscherin werden und zu jeder Gesellschaftsschicht gehören. Die heute mächtigsten Menschen dieser Welt, Gates, Obama, Merkel, Hawking haben alle als normale Menschen angefangen. Aber wie gesagt, jeder hat sein Niveau...deines ist auf Knien vor deinem ausgedachten und später weltlichen Herren. Bemühe als Entschuldigung für dein Versagen keine "Eliten". Deine Unfähigkeit ist alleine deine Schuld.

0

Das sind keine Entschuldigungen, für was denn auch?! beschäftige dich doch mal mit der Herkunft deiner genannten Personen dann wirst du schnell raus finden das ihr Erfolg kein Zufall war und nichts mit harter Arbeit zu tun hatte! Du wirst vielleicht gewissen weltlichen Erfolg haben aber trotzdem nicht dazu gehören ;-) abgesehen davon kommt Hochmut vor dem Fall mein lieber....Ohne arme Menschen gäbe es keine reichen. Also sei froh das es Frauen wie deine Mutter und mich gibt :-)

0

Aber wahrscheinlich meinst du mit "Eliten" Bildberger und zionistische Weltverschwörungen ^^ Wenn man schon an ein abstruses Märchen glaubt, warum aufhören. Der Koran ist schließlich auch nur eine absurde Verschwörungstheorie ;)

Die Ausrede lautet: Ich kann eh nichts erreichen weil mich (hier absurden Grund wie "Eliten" einfügen) mich abhält.

0

informier dich dann wirst du ganz schnell rausfinden das es nicht nur vetschwörungen sind....Angst?!

0
@monte4

Oh das ging noch weiter...nun zwei Jahre später: Nein, keine Angst. Da ich im Gegensatz zu dir nicht leichtgläubig genug bin derartigen Unfug zu glauben. 

0

Wird hier echt gerade ein Mädchen runtergemacht, weil sie heiraten und eine Famile gründen will? Und dabei auch noch für das eingebildete Problem der Überbevölkerung verantwortlich gemacht?

Es gibt nichts, was es nicht gibt....

0
@flexxXi

Das Problem ist nicht eingebildet. Und es ist völlig richtig, ihr zu sagen, daß 'ich werd Ehefrau' kein Beruf ist. Wenn sich ihr Mann morgen scheiden lässt, warum auch immer, muß nicht an ihr liegen - dann steht sie da, ohne Ausbildung, mit ihren 6 Kindern. Jeder Mensch sollte einen Beruf lernen, sie muß auf eigenen Beinen stehen, bevor sie sich an irgendeinen Mann hängt. Das ist doch lächerlich. 

1
@flexxXi

Hier wird ein Mädchen darauf hingewiesen, dass der Plan binnen einen Jahres einen Wildfremden zu heiraten um zig Kinder in die Welt zu setzen, ohne selbt irgendeine Ausbildung oder Lebensgrundlage zu habe. geradezu absurd dumm ist. 

Das Problem der Überbevölkerung ist keineswegs eingebildet, sondern eine der großen Krisen unserer Zeit.

0

Liebe Monte4,
ich hoffe erstmal, dass du heute schon geheiratet hast und den Mann deines Lebens gefunden hast!
Viel Erfolg in deinem Leben, möge Allah dich für deine Taten belohnen. Hoffentlich werden deine Kinder auch so!

Lieber dadita,
warum machst du eine Frau verbal fertig, nur weil sie eine gewisse Einstellung zum Leben hast, die du nicht hast?

Es ist kein Verbrechen eine Hausfrau zu sein. Das ist keine Versklavung oder sonstiges. Schließlich ist es ja eine gute Sache, wenn eine Frau ihre Kinder vernünftig erziehen möchte!
Ich finde es auch viel besser, wenn die Frau zu Hause bleibt, da die Kinder immer einen Ansprechpartner haben und sich immer auf eine freundliche Mama nach der Schule freuen können und natürlich auf leckeres, gekochtes Essen :-D
Eine Mama, die ungefähr zeitgleich mit dem Vater abends von der Arbeit nach Hause kommt, ist müde und kaputt. Dies gilt auch für den Vater, der Haushalt bleibt also auf der Strecke. Beide legen sich hin, keiner kann für den anderen sorgen und wo bleibt die gute Laune und die Erziehung für die Kinder?!?
Vorteilhafter ist natürlich eine Frau, die auf ihren Mann mit Essen wartet und ihren Mann den Stress von der Arbeit wieder rausprügelt :-)

Natürlich verurteile ich hierbei nicht deine Lebensweise - jedem Seins versteht sich.

Mit deinem Verhalten gegenüber dieser Frau bist du nichtmal um ein Haar besser als meine Glaubensbrüder, die sofort ausrasten, wenn ihre Religion auf irgendeiner Art und Weise kritisiert wird. Das gehört nun mal dazu, das ist gesund und bringt zum Nachdenken!

Was bringt dir so energisch gegen sie zu kämpfen? Hat sie dir etwas angetan, dich beleidigt oder sonst etwas?

Wie ich aus der Diskussionen entnehmen konnte, bist du (leider Gottes) Atheist. Ich hoffe, von meinem Herzen, dass du den richtigen Weg einschlägst und du dich mit Religionen ohne dieser „Hass-Brille“ befasst.
Dieser Hass macht sich nämlich in deinen Kommentaren bemerkbar.

Du sagtest, dass eine Frau eine Sklavin wird, sobald sie zu Hause bleibt und nicht arbeitet. Wer redet hier von Sklavin? Wenn sie einen richtigen Muslim heiraten sollte, der kein Dummkopf ist und sich richtig mit dem Islam befasst hat, dann wird sie keine Sklavin ihres Mannes sein, sondern bestens von ihm behandelt werden!

Nichtsdestotrotz wünsche ich dir weiterhin viel Erfolg in deinem Leben und in deinem Beruf als Medizinforscher. Ich finde es mega gut, dass du Menschen hilfst und ihr Leben rettest!
Ich hoffe, dass du in Zukunft Frauen nicht mehr niedermachst, nur weil sie eine bestimmte Einstellung zum Leben haben - diese Einstellung ist nichtmal schlecht :-), sie wollte nur das Beste für ihre zukünftigen Kinder :-D

Ich hoffe du liest meine Nachricht, auch wenn dein letzter Kommentar ein Jahr her ist :-)

Allahs Friede mit dir und mit allen die das hier lesen!

0

Und warum sollte Monte4 einen Mann heiraten, den sie nichtmal kennt. Das ist im Islam auch verboten :-D dafür verlobt man sich. Das Verloben dient im Islam zum kennenlernen. Da wird viel miteinander kommuniziert, bevor man heiratet.

0

Das ist besser und diese Ehe hält dann auch viel länger. Besser als 5 Beziehungen im Leben gehabt zu haben.

0

2:221 Und heiratet keine Götzenanbeterinnen (Muschrik = Polytheistisch), ehe sie glauben. Und eine gläubige Dienerin ist besser als eine Götzenanbeterin, mag sie euch auch noch so gut gefallen. Und verheiratet nicht (gläubige Frauen) mit Götzenanbetern, ehe sie glauben. Und ein gläubiger Diener ist besser als ein Götzenanbeter, mag er euch auch noch so gut gefallen. Jene rufen zum Feuer, doch Allah ruft zum Paradies und zur Verzeihung mit Seiner Erlaubnis und macht den Menschen Seine Zeichen klar, damit sie Seiner gedenken mögen.

Muschrik = Götzenanbeter.

Das trifft also nicht auf die Angehörigen der Buchreligionen (Juden, Christen Zoraristiker) zu.

Diese Ayat hat aber einen ganz wichtigen Nebensatz, der gerne vom Islam unter den Tisch gekehrt wird:

Und ein gläubiger Diener ist besser als ein Götzenanbeter, mag er euch auch noch so gut gefallen

Damit belegt der Koran in Sure 2 Vers/Ayat 221:

    Die Muslima kann sich sehr wohl eigenständig einen Mann nach ihrem Gefallen aussuchen. Sie muss also nicht passiv auf einen Mann warten, sondern kann vielmehr aktiv selbst wählen und suchen. Die Muslima darf bei ihrer Wahl keinen Götzenanbeter zum Mann wählen, der Muslim ist ihr empfohlen, die Männer der Buchreligion aber nicht ausgeschlossen.

Folglich kann die Muslima auch hier selbst auf Brautschau gehen, und vielleicht findet sich ja der eine oder andere Christ als angenehmer Partner.

Du bist kein Gelehrter, sondern lediglich jemand der mit rudimentären Islamkenntnissen hier Fataawa erlässt. Dein Argument ist nicht stichhaltig. Ibn Kathir, Ibn Abbas haben dies so interpretiert. Und man glaubt den Tabiut Tabiin eher als dir.

1
@derfoecker

Richtig. Ich bin kein Gelehrter aber auch nicht blöd.

Wer lesen kann der lese.

0
@derfoecker

@ derfoecker

.. hat Jesus uns nicht vor "Schriftgelehrten" gewarnt...?

Weil sie die Schrift besser kennen als ihr eigenes Herz... und solange "Wortdefinitionen" betreiben, bis alles ! was sie sagen, in einem guten Licht da steht... ?

0

Nein sie als MuslimA darf keinen Angehörigen der Buchreligionen heiraten. Als Muslim ja Muslima nein. Ohne Wisseb sollte man nicht reden vorallem nicht bei solch Lebenswichtigen Entscheidungen

0
@MuslimAkifAbi61

Weil es lebenswichtige Entscheidungen sind sollte man unbedingt prüfen.

Ich habe meinen Rat aus den Suren des Korans erteilt. Von Dir sehe ich lediglich eine Behauptung.

0
@1988Ritter

Aufklärung bedeutet, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen (I. Kant) - und nicht irgendwelche (alten) Interpretationen weltfremder "Weiser" nachzuplappern.

0
@mineralixx

zu Ritter:

2:221 Und heiratet keine Götzenanbeterinnen (Muschrik = Polytheistisch), ehe sie glauben. Und eine gläubige Dienerin ist besser als eine Götzenanbeterin, mag sie euch auch noch so gut gefallen. Und verheiratet nicht (gläubige Frauen) mit Götzenanbetern, ehe sie glauben. Und ein gläubiger Diener( Im Koran steht Mumin abgeleitet vom Muslim) ist besser als ein Götzenanbeter(Das Wort Mushrik ist allgemeingültig an alle Nicht Muslime)., mag er euch auch noch so gut gefallen. Jene rufen zum Feuer, doch Allah ruft zum Paradies und zur Verzeihung mit Seiner Erlaubnis und macht den Menschen Seine Zeichen klar, damit sie Seiner gedenken mögen.

0

Was wäre eine Frage zum islam, ohne das Ritter wieder seinen Senf dazu gibt und mit allen Mitteln versucht den Islam zu verfälschen?

Die Verse in denen steht, dass Muslimas keine Nichtmuslime heiraten dürfen hast du wohl überlesen.

0

Na ich würde mal sagen so wie jeder Mensch am besten einen Partner findet: per Zufall. Man kann doch nicht allen Ernstes planen, nächstes Jahr zu heiraten, ohne einen Partner zu haben. Das wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht gut gehen. Warte doch einfach ab, du wirst schon irgendwann den Richtigen finden. Ob man dann gleich heiraten muss, ist die nächste Frage. Zumindest sollte man diesbezglich in solch jungem Alter nichts überstürzen.

Ist eine Ehe in der Moschee i Deutschland anerkannt?

Ich bin eine Muslima und mein Freund ein Moslem. Wenn wir in einer Moschee heirate werden, wird diese Ehe in Deutschland anerkannt oder nicht. Denn wir wollten wenn da heiraten. LG LENA

...zur Frage

Würde man das im Islam als Zina (Unzucht) als bezeichnen?

Was ist wenn ein Mann und eine Frau die nicht geheiratet haben, nicht vorhaben zu heiraten, sich auch niemals trennen wollen und auch nicht vorhaben sich zu trennen, Geschlechtsverkehr haben?

Würde man das im Islam als Zina bezeichnen?

...zur Frage

Wieso sind Menschen heutzutage gläubig ( ernst gemeint )?

Warum sind heutzutage Menschen noch sehr gläubig.
Man wird doch hauptsächlich eingeschränkt.
Man kann ja aus kulturellen Gründen in die Kirche etc gehen oder aus gemeinschaftlichen Gründen.

Aber wieso glauben Menschen heutzutage noch an Gott?
Was bringt es ihnen?

Und wieso fragen so viele Gläubige, ob dies oder jenes "Haram" oder "Halal" seie?

Ist Gott so kleinlich und pingelig, dass er sich dafür interessiert, wer Schwein isst, Alkohol trinkt, masturbiert, oder eines der fünf Gebete auslässt?

Diese Frage ist ernst gemeint, und ich hoffe auf sachliche Antworten

...zur Frage

Ich bin muslima und bin verlobt mit ein Christ und will ihm heiraten in Moschee nur dass ich mit Gott korrekt bin und ich weiß nicht ob es geht oder nicht?

...zur Frage

ich werde bald heiraten in 2 Wochen und habe mit diesen Mann Zina beganengen darf ich ihn nicht mehr heiraten?

...zur Frage

Werden die Duas nicht erhört?

Hallo liebe Freunde,

Letzter Zeit bin ich einfach nur am Verzweifeln und zerbreche mir den Kopf, kann mir einer bitte auf die folgenden Fragen eine jeweils eine Antwort geben? Ich bin am verzweifeln und weiß nicht was ich machen soll.

1.Wenn man Alkohol trinkt, und in den nächsten 40 Tagen stirbt, stirbt man als ungläubiger und kommt in die Hölle, wenn man Tawba(aufrichtige Reue macht) kann das verziehen werden ja aber was nun für mich wichtig ist: wenn man in diesen 40 Tagen stirbt und die Tawba akzeptiert wurde hat man eine chance nicht in die Hölle zu kommen oder wird das straight durchgezogen und man landet trotzdem in der hölle?

2.Die Gebete werden in den nächsten 40 Tage nicht angenommen das weiß ich, werden "wenigstens"(ich will nicht frech rüber kommen)die Duas also Bittgebete während der Niederwerfung im Gebet erhört? Und wenn nicht werden überhaupt Duas in diesen 40 Tagen erhört oder überhaupt garnicht?

3.Nehmen wir an man trinkt und bekommt diese 40 tage, jetzt sind 30 Tage vorbei aber man hat wieder ein Rückfall. Kommen neue 40 tage hinzu(also 50 Tage jetzt) oder werden die 10 tage wieder auf 40 Tage zurück gedetzt?

Ich bitte um Hilfe, bitte nimmt das ernst und sagt wie der Stand der Dinge ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?