Wie kann ich Ablagerungen in der Toilette verhindern?

3 Antworten

Eine der wenigen alternativen Wasserbehandlungsanlagen die vom unabhängigen Prüfinstitut DVGW für sehr wirksam befunden wurden ist Coralforce. Herkömmliche Enthärtungsanlagen haben den Nachteil, dass das Wasser nicht mehr gesund ist, weils mit Salz und dem Schwermetall Silber versetzt wird und nebst Kalk auch das für unsere Gesundheit sehr wichtige Magnesium entfernen. Umweltbelastend und kostenintensiv sind sie obendrein. Von Coralforce gibt es auch kleine (permanent wirksame) "Tee-eier" die man in den Spülkasten des WC's hängen kann. Diese bekommt man kostenlos, wenn man ernsthaftes Interesse für ein Gerät am Hauswasseranschluss bekundet und einen Vertreter kommen lässt... ; )

Dafür gibt's doch so WC-Tabletten, die man für die Unterwasserwelt des Klos braucht; je nach Verschmutzung bzw. Notwendigekeit hineinwerfen und möglichst eine Nacht lang drin lassen.

Den Spülkasten kann man ähnlich behandeln (achtung: Kann die Gummidichtung angreifen).

Den Rest kann man entweder mit WC-Schaum einsprühen, kurzfristig einwirken lassen und dann mit der Klobürste wegbürsten. Auch Entkalker zum sprühen kann da wirken. Sonst reine Zitronensäure verwenden. Ein bisschen bürsten musst Du aber schon, damit das gut sauber wird.

Hallo,

falls du einen Spülkasten hast, dann kannst du in regelmäßigen Abständen Spültabs von der Spülmaschine in den Spülkasten werfen. Danach wird das WC blitzeblank.

Was möchtest Du wissen?