Wie kämpft man um jemanden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schreibe Deiner ehemaligen WeltAllerBesten Freundin handschriftlich einen Brief, auf schönen Papier mit besonderem Umschlag.

Das ist sehr persönlich und wirkt viel engagierter als ein Anruf. Du bekommst die Gelegenheit Dich zu entschuldigen, was sie vielleicht sonst nicht zulassen könnte.

Du kannst sie auch bitten, Dir zu sagen, wo Du sie verletzt hast, damit Du das in Zukunft vermeiden kannst und um eine neue Chance bitten.

Ja, was zur Hölle ist WABF?!?! Und wieso soll man dir sagen, wie man kämpft? Du kennst die Person besser und weißt, was du machen könntest oder möchtest und was die andere Person eventuell überzeugt.. Das kann dir doch kein anderer sagen.

Und wenn du diesen "Kampf" um sie gewinnst, was dann? So weiter wie bisher? Du siehst ja noch nicht mal, dass du sie verletzt hast.

Da würde es doch mehr Sinn machen, wenn du erstmal an dir selber arbeitest, damit du ihr etwas besseres bieten kannst, als was sie bisher von dir kennt.

Ich hoffe, es ist klar, dass ich hier nicht von materiellen Dinge rede?

Ne ist alles gut, aber sie ist auch nicht unschuldig, sie verletzt mich in einer Tour, also täglich, sie merkt es noch weniger als ich

0
@Sanjay1312

Dann ist das eben euer Ding, aber da hast du wohl mal übertrieben. Für mich wäre das kein Umgangston....

0

Um jemanden kämpfen bringt nichts. Wenn die Person nicht freiwillig zu dir kommt, hast du schon verloren. Man kann nichts erzwingen.

Allerdings ist deine Frage anhand deiner Ausdrucksweise sehr deutlich als "Kindergarten" zu bezeichnen. Sag ihr, dass es dir leid tut und reiss dich in Zukunft zusammen. Wenn du dir keiner Schuld bewusst bist, frag sie inwiefern du sie verletzt hast.

Und noch was: Eine weltallerbeste Freundin hat nicht so einfach keinen Bock mehr... Eine weltallerbeste Freundin auf der anderen Seite verletzt nicht.

Scheinbar ist eure Freundschaft doch nicht so eng.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Seit vielen Jahren glücklich verheiratet