Ist es falsch um eine Frau zu kämpfen aus männlicher Sicht?

20 Antworten

Kampf ist prinzipiell nicht gleich Kampf und sollte auch tunlichst nicht mit Bemühen um die gunst einer Frau verwechselt werden. Es kommt auch immer auf die jeweilige Situation drauf an und auch darauf welchen Wert die jeweilige Frau für den Mann darstellt. Ebenso spielen die Ursachen eine Rolle, warum es unter Umständen erforderlich ist sich um die Frau mehr als üblich zu bemühen, meinetwegen auch Kämpfen. Vielleicht hat sie ja auch negative Erfahrungen und ist besonders skeptisch und misstrauisch bei einer neuen Beziehung. Es kann 1000 und mehr Gründe dafür geben.

denke, solange du einfach Interesse an der frau zeigst, ist es schon in Ordnung, sobald du aber betteln musst oder dein Selbstbewusstsein mit dem Glück einer Frau verbindest, gehst du viel zu weit, und weißt nicht was du wert bist.

Hi, Frauen wollen nicht unbedingt, daß um sie mit Fäusten und Messern gekämpft wird. Sie mögen es aber sehr, beachtet und umworben zu werden. Sowas erhöht deren Selbstwertgefühl. Ein beharrliches Werber-Männchen wird daher, sofern die richtigen Balzrituale eingehalten und Überzeugungsarbeit geleistet werden, beim Weibchen seiner Wahl (ihrer Wahl?) zum Paarungserfolg gelangen. Wer meint, anstrengungslos (kampflos) nur kraft seiner Männlichkeit (Long Dong Silver) allein zum Zug (am Schürzenband) zu kommen, hat dies mangelnder Konkurrenz sowie der Mißgunst der Weibchen anderen Geschlechtsgenossinnen (Besitzerstolz) gegenüber zu danken. Ob dies aber Liebe ist? Da kämpfe ich lieber mit meinen Waffen (Bauch einziehen, Solidität, Allgemeinbildung, Beachtung, Zärtlichkeit etc) um die Gunst der Holden, Zugeneigten. Wer wüßte sowas besser zu vermitteln als die große Diva Milva? Gruß Osmond

http://www.youtube.com/watch?v=CHZBqunn-O0

Wieso merken Männer nicht, dass Feminismus auch ihnen gut tut?

Also ehrlich gesagt verstehe ich das nicht. Ohne richtigen Feminismus (nicht das, was gewisse Frauen unter Feminismus verstehen und sich bei jeder Kleinigkeit triggern lassen) und feministische Frauen, würden Männer immer noch die Verantwortung für alles tragen, was eben damals für Mann gedacht war. Mann soll arbeiten, Mann soll Geld nach Hause bringen, Mann soll im Krieg kämpfen und sterben, Mann soll stark und männlich sein und und und... Als wäre der Mann eine Maschine. Mit Feminismus hat man dies meiner Meinung nach abgeschafft oder zumindest haben sie von dieser Last auch der Frau etwas abgegeben und jeder Mensch heutzutage ist gleichwertig. Doch wieso finden das manche Männer so schlimm? Was soll so schlimm daran sein, wenn eine Frau dieselben Dinge erreichen kann, was Mann schon immer gemacht hat?

...zur Frage

Wie erobert man bzw kämpft man um ihn?

Was kann man tun wenn man als Frau um jemand kämpfen will? Was ist dabei eher schlecht? Weil eigentlich soll man das als Frau ja nicht.

...zur Frage

Als Frau gefriendzoned werden. Liebe Männer werden als Niceguys bezeichnet und gefriendzoned. Warum ist das bei der Frau auch so?

Liebe und nette Männer werden leider oft als Niceguys gesehen und gefriendzoned.

Das ist bei manchen Frauen nicht anders! Liebevolle warmherzige Frauen werden auch oft gefriendzoned! Sind solche Frauen dann langweilig?

Hier lese ich oft antworten, Wenn ein Mann fragt, wie er aus der Friendzone raus kommen soll.

We kann eine Frau aus der Friendzone raus?

Lasst dumme Bemerkungen bitte sein. Danke.

Und die Frage ist nicht verallgemeinert!

Warum friendzoned manch ein Mann eine Frau?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?