Wie ist Shining zu verstehen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ob etwas realistisch ist oder nicht ist hier eine ganz falsche Frage. In den Büchern von King ist so gut wie immer etwas Übernatürliches dabei.

Bei Shining ist es so, dass das Overlook Hotel das Böse ist. In dem Hotel sind schon viele blutige Dinge passiert. Dadurch "ernährt" sich das Hotel. Es bringt also Menschen, die sich dort aufhalten, dazu, böses zu tun und unterstützt diese auch dabei.

Es gibt dem gegenüber Menschen wie der Junge Jack und der Koch, die das Shining besitzen. Dies ist die Fähigkeit, die Zukunft vorhersehen zu können. Dies führt schlussendlich dazu, dass Jack auch überlebt.

Zum Film muss man dazu noch sagen, dass es ein Werk von Kubrick ist. Er war schon immer bekannt, dass er in seinen Filmen verwirrt und einen sehr eigenen Stil hat.

Dies in Kombination mit dem speziellen, meiner Meinung nach grandiosen Stil von King, ergibt einen Film, der sehr viele Fragen aufwirft und nur schwer zu verstehen ist.

Wenn dir die Geschichte aber gefallen hat würde ich dir empfehlen, auch das Buch zu lesen. Es gibt Abweichungen zum Film, aber es ist besser verständlich.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LeroyJenkins87
03.11.2016, 11:22

Mir ist gerade noch ein riesen Fehler bei mir aufgefallen. Der Junge heisst natürlich Danny. Jack ist der Vater

0

Danny sieht diese Dinge, weil sie real SIND. Er nimmt diese Erscheinung stärker wahr als seine Eltern, weil er das Shining, das "zweite Gesicht" besitzt. Das Böse in diesem Hotel nährt sich von der Schwäche (Alkoholsucht) des Vaters und je stärker es dadurch wird, umso mehr kann es Jack Torrance beeinflussen und als Werkzeug benutzen. Je stärker das Böse dank Jack wird, umso mehr manifestiert es sich, deshalb können es dann auch die Eltern sehen (Wendy spürt es zumindest). 

Also diese bösen Geister im Overlook sind tatsächlich real (die Romanvorlage ist nun mal übernatürlicher Horror). Und zwar so real (materialisiert), dass das Böse in Gestalt des Barkeepers dem eingesperrten Jack eine Axt bringen kann.

Übrigens hat mir der Film überhaupt nicht gefallen; die Figuren bleiben einem fremd, viele Details unaufgelöst, und dieses nervige Geschrei von Wendy.... hmpf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Wäre ja etwas unrealistisch."

In Horrorfilmen ? In Büchern von Stephen King? Nicht dein Ernst ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 8minreis
03.11.2016, 12:41

ich wusste nicht dass das von stephen king ist.

und ich sehe mir normaler weise nur realistische filme an

0
Kommentar von uncutparadise
03.11.2016, 12:59

Also Dokus ;-) Kein Action, kein liebes, kein Horror... ;-)

0

Was möchtest Du wissen?