Was tun wenn man auffallend hässlich ist?

... Und dem entsprechend immer in der Öffentlichkeit von fremden Menschen abgewertet, ausgelacht, erniedrigt und beleidigt wird. Das drückt auf Dauer erheblich die Stimmung, egal wie hart die äußere Schalle (erzeugtes Selbstbewusstsein) auch sein mag und versucht sich krampfhaft nichts anmerken zu lassen, dass es einem sauer aufstöst. Blankes ignorieren ist für mich nichts weiter als den Frust hineinfressen. Es ändert ja nichts am Umfeld und das man vom Großteil der Gesellschaft nicht positiv aufgenommen wird oder zumindest respektiert oder ernst genommen, wodurch sich weitere Nachteile im privaten, beruflichen und Liebesleben bilden.

Jaja, ich kann mir schon die 0815-Anworten denken wie z.B.:

  • "Aussehen liegt im Auge des Betrachters" (was ein Schwachsinn. Es gibt eine gewisse gesellschaftliche Norm die genetische Gesundheit signalisiert)
  • "Lass deinen Frust beim Sport wie z.B. Boxen raus" (Powerd den Körper aus - ändert aber nichts grundlegendes an den Umständen und den Daueraufschlag auf die Psyche)

Jeden stumpf zurückbeleidigen oder sogar in die Mangel nehmen kann ja auf Dauer sehr anstrenged und auslaugend sein.

Soll ich jetzt etwa mit einer Tüte überm Kopf herum laufen? Irgendwohin auswandern wo es kaum Menschen gibt? Wie kann man ein menschenwürdiges Leben in einer oberflächligen Gesellschaft bestreiten?

Ich hoffe eher Tipps von Leidensgenossen zu erhalten, denn viele Außenstehende entgegnen immer mit einer überdrüssigen Arroganz und Gleichgültigkeit, von wegen "Stell dich nicht so an! so ist nunmal dein Leben", "Sowas glaube ich nicht, denn mir passiert ja sowas nicht." etc. Für Leute die sowas tagtäglich gehört bekommen:

"Bähhh ... was für eine Misgeburt!"

"Oh Gott, ist der hässlich!"

"Wähh ... wie ekelhaft"

"Schaut euch das Opfer mal an! Ahahahaha!"

Ich verstehe nicht wie Rassismus zurecht schon lange als eine klare Form von Diskriminierung angesehen wird, aber Lookismus immer noch gesellschaftsfähig ist.

Ich hoffe auf hilfreiche Antworten.

Vielen Dank

...zur Frage

Umgib dich mit Leuten die sich so mögen wie du bist. So mach ich das, seitdem geht's mir in der Hinsicht deutlich besser.

...zur Antwort

Scheiss einfach auf die anderen. Mach das, was dich glücklich macht, egal ob die anderen das gut finden oder nicht

...zur Antwort

Also sonderlich intelligent scheinst du ja nicht zu sein 

weisst du wie viele transsexuelle Leute sich wegen Menschen wie dir das leben nehmen? Weil man sie nicht akzeptiert wie sie sind? 

Dein freund wird doch nur äußerlich anders. Seine Persönlichkeit ändert sich nicht.

Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde mehr.

...zur Antwort

Wer sein Kind liebt, der akzeptiert es wie es ist 

...zur Antwort

Wie kann es dein Schwarm sein wenn du dich noch nicht mal mit ihm unterhälst? Woher weißt du denn bitte dass ihr harmoniert?

Lernt euch erst mal kennen

...zur Antwort

von cannabis kann man keine überdosis bekommen. man kann höchstens dazu verlanlagt sein nicht gut darauf zu reagieren.

...zur Antwort

Klingt nicht nach xtc

...zur Antwort

warum willst du dass er damit aufhört? das ist doch absolut seine sache. du kannst mit ihm sicher über seinen konsum reden aber ein verbot bringt einfach nichts. das treibt einen keil zwischen euch. er muss das für sich wollen und nicht für dich

...zur Antwort

Ich kenne btw viele Kiffer die jahrelang konsumieren (also mindestens 10). Keiner davon ist dumm oder dümmer als vorher. Nur vergesslicher. Aber man vergisst eher Alltagsdinge als erlernte Fakten.

...zur Antwort

Nein.
Ich kiffe täglich, hab einen guten Abschluss und das Zeugnis meiner Ausbildungsschule war auch ziemlich gut.
Hab nur aus Nervosität meinen ihk Abschluss verkackt. Aber das kann wohl jedem passieren.
Schulische Leistungen sind zwar nicht unbedingt ein Resultat von Intelligenz aber meine Auffassungsgabe hat sich nicht verschlechtert.
Ich bin recht vergesslich, was sich durch den Graskonsum etwas verstärkt hat aber ansonsten würde ich mich nicht als dumm bezeichnen.
Meine Interessen haben sich sogar dadurch erweitert. (Interessiere mich sehr für Politik und das Weltgeschehen)
Wenn man vorher schon nicht der hellste war, dann kann es natürlich dazu beitragen, dass man sich aufgrund des Konsums nicht mehr weiterbildet. Aber das resultiert denke ich eher daraus dass man etwas fauler wird. Aber das kann auch einem intelligenten Menschen passieren.

...zur Antwort

Schwer ist das nicht. Kommt halt auf die Menge an und wie du es transportierst. Aber Eigenbedarf zu schmuggeln ist easy

...zur Antwort

ne also so nicht. eher andersrum. ich hab nach dem kiffen gerkt wie viele dumme verblendete menschen um mich herum sind und mich dann nur noch auf die wesentlichen konzentriert

...zur Antwort

Naja bei den meisten Leuten entspannt es nur und macht dich halt breit :D man denkt viel komplexer wenn man geraucht hat und kommt auf die spannendsten Themen in einer Unterhaltung

Entweder du hast Mist geraucht - also Kräuter oder du reagierst nicht gut auf weed

...zur Antwort

Mal ehrlich du wusstet dass er konsumiert. Es ist ein Teil von ihm und würdest du ihn wirklich mögen würdest du diesen Teil akzeptieren.
Es ist seine Sache und du musst lernen dass du Menschen nicht ändern kannst wenn sie es nicht wollen.
Ich verstehe sowieso nicht warum das ein Problem darstellen sollte. Es verändert ihn doch nicht. Es macht nur dass er sich entspannter fühlt. Das hat nichts mit dir zutun also ist es auch nichts worüber du dich echauffieren solltest

...zur Antwort