Denkt ihr wir leben in einer Utopie oder einer Dystopie?

5 Antworten

Wir leben in einer Marktkonformen Demokratie.

Aber im Ernst du gibst zwei Beispiele für zwei unterschiedlichen Extreme... die Realität ist immer irgendwo in der Mitte von beidem und je nachdem welchen Bereich man sich anschaut pendelt es mal in die eine mal in die andere Richtung... z.B. Technik/Elektronik, geht es definitiv in Richtung Utopie. Vieles von dem was heute zum Alltag gehört war vor 50 Jahren noch mit Magie vergleichbar. Wenn man auf den Umweltschutz schaut schwenkt es dafür wieder ein wenig Richtung Dystopie. Und so geht es in sehr vielen Bereichen, bei denen es auch immer darauf ankommt aus wessen Sicht man es betrachtet. Ein Deutscher hat da einen ganz anderen Blick für, als beispielsweise ein Brasilianer oder Japaner.

Hi,- Beides. Wer gewinnt ist die Frage zur Entscheidung zwischen Vernunft/Rationalität und Psychologie/Religösität. - Du hast die Wahl und entscheidest dadurch mit - in deinem ganz konkreten Alltag zuallererst.

Gruß ;-)

Wir leben weder in einer Utopie noch in einer Dystopie. Wir leben (in Deutschland) in einer Gesellschaft, die nach Wohlstand und auch nach sozialem Ausgleich strebt. Aber das wissen nach meiner Wahrnehmung immer weniger Menschen zu schätzen.

Welches Land ist am wenigsten rassistisch?

Hallo, leider weiß ich, dass Rassismus und Fremdenhass überall auf der Welt vertreten sind. Jedoch würde ich gerne wissen in welchem Land der Rassismus am wenigsten die Gesellschaft beherrscht und wo die Gesellschaft besonders offen ist. Mich würden die subjektiven Meinungen interessieren.

...zur Frage

Warum regieren größtenteils Primitivlinge unsere Gesellschaft?

Ich sehe keine Wissenschaftler an der Spitze der Gesellschaft sondern größtenteils egomanische Politiker die größtenteils unlogische Aussagen von sich geben. Nicht Logik sondern sinnloses Gerede beherrscht die Politik und daraus erwachsen überall auf der Welt Konflikte. Alle könnten besser leben wenn man diese Personen aus ihren Positionen entfernen und durch fähigere ersetzen würde

...zur Frage

Was bedeutet für euch Gesellschaft?

Die Rede ist von der menschlichen Allgemeinheit, nicht wissenschaftlich o.ä.

Persönlich konnte ich den Begriff nie richtig einordnen, denn es gibt sowohl eine ethnologische, gesellschaftsrechtliche, soziologische als auch eine staatsrechtliche Interpretation. https://de.wikipedia.org/wiki/Gesellschaft

Es gibt viele Menschen im selben Staat mit denen ich mich nie identifizieren könnte, obwohl sie ethnisch und kulturell "gleich" sind. Manche Menschen die irgendwo in den USA oder Asien leben haben wesentlich mehr Gemeinsamkeiten mit mir. (Wären überhaupt freiwillige Interessensgemeinschaften nicht sinnvoller als zwangsbasierte Nationalstaaten?)

Und warum wird man durch etatistischen Zwang dazu verurteilt sich für sie einzusetzen und für sie zu bürgen? Man hört ja immer "Du bist kein Teil der Gesellschaft wenn du dies und jenes nicht machst", "Die sind nicht Teil unserer Gesellschaft", "Gesellschaftlicher Abschaum" oder "Das darfst du nicht in unserer Gesellschaft tun".

Wer ist also die "Gesellschaft"? Das persönliche Umfeld? Die Bürger mit der selben Staatsbürgerschaft? Unser Kulturraum? Unsere Zivilisation?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?