Faust Studierzimmer Mephistos "Flucht"?

2 Antworten

Goethes Text und Erklärungen für dich:

Doch dieser Schwelle (Zeichen auf dem Fussboden vor der Tür) Zauber zu

zerspalten,

Bedarf ich eines Rattenzahns.

Nicht lange brauch' ich zu beschwören,

Schon raschelt eine hier und wird sogleich mich hören.

(Mephisto ist) Der Herr der Ratten und der Mäuse,

Der Fliegen, Frösche, Wanzen, Läuse

Befiehlt dir, dich hervorzuwagen

Und diese Schwelle zu benagen,

Sowie er sie mit Öl betupft –

Da kommst du schon hervorgehupft!

Nur frisch ans Werk! Die Spitze, die mich bannte, (Der Drudenfuß - das umgedrehte Pentagramm - auf den Fußboden gezeichnet ist das Hindernis für das Teuflische, also Mephisto, hinauszukommen)

Sie sitzt ganz vornen an der Kante.

Noch einen Biß, so ist's geschehn.

Nun, Fauste, träume fort, bis wir uns wiedersehn.

_____________________

Drudenfuß < Googlen!

Prima authentisch anhand des Goethe´schen Originaltextes erklärt. Es bleibt nur, die Erklärung hinzuzufügen, dass nach mittelalterischem "Glauben" der Teufel durch das Zeichen des Drudenfußes (Pentagramma mit fünf geschlossenen Spitzen ) gebannt und gewissermaßen in Ketten gelegt werden kann werden kann, dass es aber andererseits genügt, eine der Spitzen des Pentagrammas zu öffnen (hier im Faust nagt eine Ratte diese Spitze auf !), um diesen Bann zu brechen. Die Historie dieses "Glaubens" vermag ich leider nicht zu erklären; die Suche danach ist mir zu aufwändig. Vielleicht gibt´s bei WIKIPEDIA darüber etwas zu lesen.

1

Des Pudels kern . Auf der Türschwelle war ein sogenannter Drudenfuss gezeichnet . Rein kam er aber nicht mehr raus . M. Er schläft ! So recht ....

Doch dieser Schwelle Zauber zu zerspalten ...☺

Was möchtest Du wissen?