Wie ist eure Meinug zu Pitbulls, sollten sie verboten werden?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo,
Es kommt ganz darauf an wie sie erzogen werden. Wenn die Tiere agressiv sind, dann ist der Halter Schuld, meistens. Trotzdem ist es kein Grund Tiere zu verbieten, wie auch, einfach töten oder was? Wer das tun würde hat kein Herz. Jedenfalls es gibt zwar das Gerücht, dass die Pitbulls gefährlich sind, aber gebe niemals den Tieren selbst die Schuld.

Ich hoffe ich konnte dir helfen. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absoluter Schwachsinn, in meiner Familie gibt es zwei und es sind die besten Hunde der Welt, neben meinen natürlich ;-)

Wenn man eine Hunderasse verbieten sollte, sollte man alle verbieten, da alle Zähne haben, so sehe ich das. Dieses ganze Bla Bla um Listenhunde etc. geht mir mittlerweile nur noch auf den Geist, es ist einfach so schwachsinnig und führt bei so vielen Tieren zum Tod oder zur Minderbehandlung.

Ich bin so dankbar dafür, das in meinem Bundesland mittlerweile die Liste abgeschafft wurde. Hunde werden nicht böse geboren, sondern böse gemacht von MENSCHEN.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pittbulls sind eine meiner Lieblingsrassen. Viele haben Angst vor ihnen,wegen Gerüchten, dass sie aggressive und bösartige Kampfhunde sind aber das stimmt nicht! Es hängt einzig und allein davon ab wie der Hund erzogen worden ist. Wenn man ihn gut erzieht kann ein Pittbull ein liebenswerter Familien Hund sein! Schau doch mal auf YouTube bei Vitomalia vorbei. Dann bekommst du einen guten Eindruck von dieser Rasse!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich bin für einen hundeführerschein. nicht die hunde snd das problem sondern ihre Halter bzw. vermehrer.

egal was man für einen hund hat, ohne kenntnisse und  Vorraussetzungen die man eben braucht, ist jeder hund "Mist" oder wird dazu.

das siehst du an vielen kleinen Hunden die nur am keiffen sind. die halter verueihen sie masslos und lassen es an der erziehung mangeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was soll die Frage?? 

Quatsch mit Sosse - eher sollten die Halter überprüft werden ob die überhaupt in der Lage sind ein Hund artgerecht zu halten

du kannst selbst aus einem Rehpinscher einen Beisser machen

sonst noch was? mit platzt gleich was

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von arabiaprinzess
05.02.2017, 20:14

Ich habe selber ein Pitbull und wollte nur mal wissen was so die Meinung von den Leuten ist.

0

Der American Pit Bull Terrier ist zwar keine anspruchslose Rasse, aber wenn man sich Mühe gibt hat man einen leistungsstarken und wunderschönen Begleiter. Gibt nur immer wieder Leute die Bullterrier und American  Pit Bull Terrier nicht unterscheiden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Nicht das Tier ist schuld. Eher die Menschen die sie halten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde Pitbulls sollten umgezüchtet werden, genauso wie französische Bulldoggen, damit sie keine vorprogrammierten Gesundheitsschäden haben. Außerdem sollten sie nur an erfahrene Hundehalter verkauft werden. Ich fänd gut, wenn man dafür einen Test z.B. in einer Hundeschule machen muss. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von arabiaprinzess
05.02.2017, 20:16

In wie fern haben Pitbulls denn bitte gesundheitliche Probleme?

1
Kommentar von BlackMaverick
05.02.2017, 22:34

Herzprobleme haben die wenigsten Pits und auch die Hüften sind top. Nur kommt halt Krebs und Nierenversagen vor, aber auch nicht häufiger als bei anderen Rassen oder Mischlinge. Also umzüchten ist bei einer noch sehr gesunden Rasse unnötig.

0

das System ist krank, nicht der Hund, schon gar nicht ein Listenhund....

Die Hundevermehrer sollten strenger bestraft werden, die Hundehalter sollten besser kontrolliert werden....

Hunde sind nie von Geburt aus schlecht, ausser bei extremer Inzucht....

Leider dauert alles viiiiiiel zu lange, um auch mal dem VDH eine Kertwende machen zu lassen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was wäre mit den Pitbulls, die schon hier sind ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allerdings. Die Rasse ist völlig von Zuchtzwängen kaputt gemacht worden und hat nur ein hässliches, degeneriertes Geschöpf erzeugt.

So sah der Hund mal früher aus, bevor Züchter und Verbände meinten, mit zu gaggern:

http://www.huffingtonpost.de/2015/01/15/schaeferhund-mops-hunde-ueberzuechtung_n_6476900.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von arabiaprinzess
05.02.2017, 20:17

Pitbulls sind wunderschöne Hunde:)

3
Kommentar von michi57319
05.02.2017, 20:27

Vielen Dank für die Vergleichsbilder. Ich kenne nur die heutige Ausprägung, die in meinen Augen vollkommen unvollkommen und degeneriert wirkt.

Back to the roots wäre für viele Rassen dringend notwendig.

1
Kommentar von dogmama
05.02.2017, 20:38

So sah der Hund mal früher aus

Dein Vergleichsbild zeigt aber keinen Pitbull, sondern einen Bullterrier!

3
Kommentar von BlackMaverick
05.02.2017, 22:20

Der American Pit Bull Terrier sieht noch genau so aus wie vor 100 Jahren.  Er unterliegt auch  keinen Zuchtzwang da er lt ADBA keinen so engen Standard unterliegt wie die meisten FCI Rassen. Wenn man sich nicht auskennt sollte man lieber gar nichts schreiben.

0

Nein  keinesfalls, das sind tolle Hunde, und nur die Menschen machen Sie wenn dann kaputt .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?