Wie hat sich euer Hund nach der Kastration verändert?

5 Antworten

Das kann man nie vorhersagen ob und wie sich der Hund nach der Kastration verändert. Das hängt immer vom einzelnen Hund und seinem Wesen ab.

Aber nachdem Du sowieso keine Wahl hast musst Du Dich da leider überraschen lassen :-)

Dein Hund wird nicht aggressiv, weil der Hoden im Bauchraum zu heiß wird.

Der Hund wird aggressiv, weil er scheinbar nicht oder falsch erzogen wurden.

Natürlich muss ein im Bauchraum steckengebliebener Hoden entfernt werden, das ist auch gesundheitlichen Gründen einfach zwingend notwendig.

ABER Erziehungsfehler werden nicht durch eine Kastration beseitigt.

Falsch, mein Tierarzt & auch andere Tierärzte sagen das der Hund durch den Hoden aggressiv wird nach der Zeit & genau das ist bei ihm passiert. er hat sich vorher immer mit anderen verstanden. Lg

0
@saaraah110

lach - sorry, aber das ist absoluter Unfug!! Wenn der Hund sich vorher mit anderen verstanden hat, dann habt ihr scheinbar die Erziehung in der Pubertät bei ihm vergessen oder übersehen oder falsch gemacht ....

1
@dsupper

Ich glaube du hast garkeine Ahnung darüber 😂😂 mein Hund ist super erzogen & es ist seit 2-3 Monaten und es liegt daran, der Tierarzt sagt es und im Internet steht es auch:)

0
@saaraah110

KEIN super erzogener Hund greift aufgrund eines Hodenhochstandes andere Hunde an - das ist und bleibt absoluter Unfug.

Bei einem Kryptorchismus können sich aufgrund der etwas höheren Temperatur innerhalb des Bauchraumes die Spermien nicht entsprechend entwickeln und es besteht dadurch auch die erhöhte Gefahr einer bösartigen Veränderung - daher sollte so etwas operiert werden - aber nicht, weil der Hund dadurch bösartig wird.

1
@dsupper

Also ich glaube du bist so ein Mensch hinterm Laptop etc. Der denkt er weiß alles. Es ist so und wenn es der Tierarzt sagt + es steht im internet, wir werden ja sehen wie er sich jetzt in den Monaten entwickelt 🥰😂

0
@saaraah110

nö - ich züchte nur seit über 30 Jahren im VDH Hunde - da darfst du mir schon eine gewisse Kenntnis über Hunde zutrauen.

Aber wie hier auch schon ein anderer Nutzer geschrieben hat: wenn es im Internet steht, dann muss es ja richtig sein!!

(Es gibt übrigens im Internet auch jede Menge Beweise dafür, dass die Erde eine Scheibe ist!)

1
@dsupper

Also nochmal, wenn ein erfahrener Tierarzt (sogar mehrere) das sagen, dann stimmt das auch

0
@saaraah110

ja klar - und das glaubst du auch selbst .... wenn du bei so vielen Tierärzten gewesen wärest - warum hast du die dann nicht nach den möglichen Folgen einer Kastration gefragt? Warum musst du dazu ein Laienforum bemühen?

alles nur Ausreden ....

1
@dsupper

kleines, der Tierarzt hat uns verschiedene Antworten gegeben & ich wollte wissen wie sich die hunde von anderen danach verändert haben & dafür das du züchtest hast du absolut keine Ahnung

0
@saaraah110

lach - na, ein TA der verschiedene Antworten gibt, scheint ja total zuverlässig zu sein!

Und du siehst ja, auch etliche andere Nutzer hier teilen genau meine Meinung, dass es eher an deiner Unfähigkeit zur Erziehung des Hundes liegt .... glaubst du tatsächlich, alle haben wirklich keine Ahnung?? Alles Nutzer , die von der Comumuity als "Experten" ausgezeichnet wurden!!!!

Aber klar, all diese haben KEINE Ahnung - nur DU hast voll den Plan! Dein Hund kann einem echt nur leid tun!

1
@dsupper

Pass mal auf erzählst du weiter so ein scheiß ist das verleumdung, du musst den Text mal richtig lesen, sie haben gesagt der Hund kann sich verändern ruhiger werden etc, liegt man Hund. und da du ja angeblich züchten tust hast du echt wenig Ahnung, wie gesagt der Hund wird/kann agressiv werden dadurch, oder sogar ängstlich. Naja wie gesagt, ich habe gesagt mein Hund hat sich immer mit anderen verstanden kleines.

0
@saaraah110

Ja, dass du jetzt derart aggressiv reagierst, lässt sehr tief blicken!! Hunde schauen sich z.B. auch ein Verhalten bei ihren Menschen ab ....

Wie gesagt: Erziehungsfehler werden nicht durch eine Kastration kompensiert! Und zudem ist dein Hund ja wahrscheinlich jetzt in der Pubertät - da kommt so ein Verhalten ebenfalls vor!

Aggressionen werden nicht durch einen Hodenhochstand ausgelöst und werden auch nicht durch eine Kastration beseitigt!

Das sind Tatsachen, gegen die du auch mit deinen Aggressionen nicht ankommst.

Du kannst hier jetzt gerne das letzte Wort haben - das wirst du sicher auch! - das ändert trotzdem nichts daran, dass ihr euren Hund erziehen solltet, damit er aggressionslos wird.

1
@dsupper

1. Mein Hund ist aus der Pubertät

2. Es liegt daran & es ist ja weg, komisch das er sich jetzt mit jedem Hund versteht

3. wenn ich agressiv reagiere sieht da anders aus, lach

4. Züchte mal deine nicht vorhanden hunde weiter, jeder Tierarzt wird dir sagen das es davon kommen kann.

0
@saaraah110

na, das ist ja mehr als verantwortungslos und traurig, wenn ihr einen Hund mit Hodenhochstand so lange leide lasst!!! DAS wird spätestens mit 6 Monaten operiert, weil dann ganz klar feststeht, dass der Hoden nicht mehr nach unten wandern kann.

Ihr scheint euren Hund ja total zu lieben, wenn ihr so eine wichtige Sache, die den Hund totkrank machen kann, so lange verschlampt!!!!

Aber wer seinen Hund nicht erziehen kann, der geht auch erst viel zu spät zum Tierarzt!

1
@dsupper

Du bist so ein Kind mit 13 Jahren was denkt es weiß alles, haha ahnungslos & erfahrungslos. Pass auf wenn du weiter sagst das ich meine Tiere nicht liebe dann gibt es wirklich ne Anzeige ich habe nur gefragt "WIE SICH DER HUND NACH DER KASTRATION VERÄNDERT" ich habe nicht gefragt ob jemand der denkt er weiß alles mir sowas antwortet haha, keine Ahnung aber wahrscheinlich gehst du zu einem Tierarzt der absolut keine Ahnung hat, oder du gehst zu garkeinen, mh ich würde das nächste mal mal fragen, wenn der Tierarzt sowas nicht weiß dann ist er echt "dumm". Lg meine liebe/Lieber😆🥰

0
@dsupper

Aso& schön das du darauf nicht reagierst ES DURCH DIE KASTRATION WEG IST, mh ganz komisch he? meine liebe überleg dir mit wem du schreibst,du bist 12 oder so & denkst du kannst alles wissen.😂😂

0
@saaraah110

meine Güte - hast du dir mal durchgelesen, was du so von dir gibst? Geistige Windstille ist nichts dagegen ...

1

Bei Kryptochismus stellt sich nicht eine Sekunde lang die Frage ob der Hund kastriert werden soll. Er muss kastriert werden.

Völlig egal ob und wie sich dein Hund verändert, da führt kein Weg dran vorbei.

Allerdings bezweifle ich stark, dass die Aggressivität daher kommt.

Wir lassen ihn auch Kastrieren, aber jeder Tierarzt sagt das es davon kommt, steht auch im Internet.

0

Verhaltensprobleme lassen sich NIE durch Kastration beseitigen!

Ihr müsst ehestmöglich anfangen, euren Hund konsequent zu erziehen und zu sozialisieren!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Haustiere:Therapiehund,Schildkröten,Kaninchen,Katzen,Vögel

Was möchtest Du wissen?