Verändert sich ein Hund stark durch die Kastration?

7 Antworten

Wenn der Hund tiefen entspannt ist, stellt sich die Frage ob eine Kastration überhaupt nötig ist. Man sollte einen Hund nur kastrieren, wenn es wirklich nötig ist und es keine andere Option gibt. ( Krankheit, Tumor, Zu Hormon gesteuert etc.).

Ohne einen triftigen Gesundheitlichen Grund, sollte man den Hund nicht kastrieren. Ich denke es ist sogar gesetzlich geregelt das man Tiere nicht "einfach so" kastrieren darf, sondern ein Grund vorliegen muss.

Es hängt vom Hund ab wie er nach einer Kastration ist. Einige verändern sich, werden unsicherer, andere verändern sich kaum. Eine Alternative zum Kastrieren, wäre ein Hormon- Chip. Damit könntet ihr testen wie euer Hund auf eine Kastration reagieren würde. Die Hormon-Chips halten glaube ich so 1 Jahr. Aber wie bei so vielen Themen um den Hund, ist der Tierarzt meist der beste Ansprechpartner.

Der Grund:keine Zucht oder ungewollte vermerhrung

1

Die meisten werden entspannter und spielen mehr. Jedoch liegt es auch am alter so später desto weniger Charakterliche Auswirkungen hat es. Jedoch bei langhaarigen hunden hat man oft das Problem das sich haare schneller verfilzen.

Meine hat sich damals nicht verändert - sie wurde mit 9 Jahren kastriert.

Der Rüde einer Freundin hat sich auch nicht verändert und ihre Hündin auch nicht.

Beim Rüden weiß ich es nicht. Meine Kleine war nach der Kastration nicht anders als sonst bzw. sie wurde nicht mehr scheinschwanger und das war gut für sie.

Du weisst, dass man seinen Hund nicht einfach so Kastrieren lassen darf?!

3
@vanillaxoxo

Ja kann ich, eine Scheinschwangerschaft ist keine Medizinische indikation. Wenn es mehrmals passiert, dann ja. Aber dies geschah wohl wieder aus Menschlicher bequemlichkeit.

1
@NoLies

Wenn die Gefahr besteht ungewollt Welpen zu bekommen, dann ist das ein völlig ausreichender Grund.

5
@NoLies

Nerv mich nicht. Wo steht denn, dass meine Hündin aus Bequemlichkeit kastriert wurde?

Kannst du lesen? Ich ja und schreiben auch.

Übrigens, meine jetzige Hündin habe ich kastriert bekommen und ich bin sehr froh darüber.

6
@Menuett

Nope. Hast wohl noch nie das Tierschutzgesetz gelesen. Und sorry, wenn ein Halter unfähig ist seine Hunde für ein paar Tage zu trennen, sollte er keine Hunde halten.

1
@vanillaxoxo

Du kannst anscheinend nicht lesen, sonst hättest du meine Frage beantwortet.

1
@Menuett

Bei meiner Kleinen war der Grund, dass sie mit jedem Mal schlimmer scheinschwanger wurde bis sie, beim letzen Mal vor lautet Stress gekrampft und umgefallen ist. Immer wieder, das guckt man sich doch nicht einfach so an!

Dass diese "Experten" aber auch alles falsch verstehen wollen obwohl nichts davon zu lesen ist.....

Ich habe meine Kleine von einer Organisation bekommen, aus Spanien und ich musste mich vertraglich verpflichten, dass ich sie kastrieren lasse, grundsätzlich. Ich habe es NICHT machen lassen weil ich ihr die OP und die Narkose ersparen wollte und weil ich total Angst hatte, dass ihr etwas dabei passiert.

Meine vorherige Hündin war nach einer OP innerlich verblutet! Ihr musste der vereiterte Gebärmutter entfernt werden und der Tierarzt hat richtig Mist gebaut!

Ich habe meine Kleine sicher nicht sorglos zum Tierarzt gebracht weil mich ihre Blutung gestört hat. Sie wird Kleine genannt, weil sie klein war und kaum geblutet hat. Und sie hatte nichts gegen das Höschen und deswegen nerven mich irgendwelche dummen Unterstellungen.

2
@vanillaxoxo

Dan schreibb das auch, EINE Scheinschwangerschaft ist keine medizinische Indikation, mehrere schon. Aber auch dafür gibt es Ursachen (ua. Stress) und diese sollten behoben werden, eine Kastration ist die "einfache" Lösung, behebt aber manchmal nicht die Ursachen.

Und die Verträge haben übrigens keine Geltung, sie können diese also nicht anfechten wenn du sie nicht Kastrieren lässt.

1
@NoLies

Was ich schreibe oder nicht, bleibt mir überlassen. Es geht dich einen ....... an warum ich meinen Hund kastrieren lasse!

Und lesen kannst du immer noch nicht, Versuche es nochmal.

3
@vanillaxoxo

Doch geht es, da du dich Strafbar!! machst wenn du deinen Hund "einfach so" Kastrieren lässt.

Und doch ich kann lesen, du willst mir halt nur nicht glauben.

1
@NoLies

Dann verarbeiten auch das Gelesene, soll helfen....

Meinst du ernsthaft, mich würde deine Meinung kümmern wenn ich meine Hündin kastrieren lassen will?

Meine Olga, die nicht Olga heißt, habe ich mit zwei Jahren bekommen, die Vorbesitzer haben sie kastrieren lassen weil sie keine Probleme haben wollten und meinst du wirklich, dass der Tierarzt das zugeben wird? Sicher nicht.....

Aber ich bin trotzdem froh, dass sie kastriert war, so musste ich nicht mit mir ringen ob oder ob nicht. Wie du hoffentlich gelesen hast, ist eine meiner Hündinnen elendig und über Stunden innerlich verblutet. Sie musste operiert werden weil sie eine vereiterte Gebärmutter hatte, darüber muss ich mir bei Olga keine Gedanken mehr machen und das ist auch gut so.

1
@NoLies

Ich habe nirgendwo von EINER Scheinschwangerschaft geschrieben, wo liest du das nur?

Du aber schreibst "Aber dies geschah wohl wieder aus Menschlicher bequemlichkeit."

Das ist eine dumme Unterstellung weil du nicht richtig liest und dir dann auch noch eine Meinung darüber erlaubst.

1
@NoLies

Nein, das ist nicht strafbar. Für eine Kastration gibt es immer gute Gründe. Einen Rüden, der nicht decken darf, unkastriert zu lassen ist Tierquälerei.

0
@Menuett

Das ist absolut falsch. Es ist für einen Rüden keine Qual nicht decken zu dürfen. Klar gibt es Ausnahmen, die völlig irre werden wenn eine läufige Hündin in der Nähe ist, aber ein Großteil der Rüden kommt auch so klar!

1

NoLies hat gerne mal seltsame Ansichten zum Thema Hunde...

1
@NoLies

du hast so getan, als wären Kastrationen generell verboten bei Hunden...

du bist einfach nur ein Extremist, der bei allem, was Hunde angeht, maßlos übertreibt!

kann ich nicht ernst nehmen...

2
@Schrottifix

Erstmal informierst du dich bitte mit wem du redest.

Und sorry, aber das Tierschutzgesetz zu lesen und zu verstehen ist leicht. Kannst auch du. Und ja: Kastration ist generell verboten, ausser es liegt eine Medizinische Indikation vor! Stell dir vor! Und dann Zitier mir doch mal wo ich übertreibe.

1
@Schrottifix

Oh Mann, dabei bin ich so extrem mit meinen Hunden. Ich wusste nicht, dass noch mehr geht.....

1
@NoLies

Man kann seine Tiere jederzeit kastrieren lassen wenn man will. Wie ich das finde, ist eine andere Sache aber es ist gang und gäbe, nur mal so .....

1
@vanillaxoxo

Nein, kann man nicht. Jeder Tierarzt der das einfach so macht, macht sich Strafbar, und du dich mit!

Und hör bitte nicht auf Schrottifix, das sind nur unterstellungen weil ich anscheinend seine/ihre Meinung nicht teile. Da wird man dann leider oft ganz schnell blöd angemacht.

1
@Schrottifix

Und, hast du Beweise für deine Unterstellungen? Du scheinst nicht gerade Seriös, mit deinem Hamster Profil und Beschreibung.

1
@Lilli241

Anscheinend wohl nicht, sonder hätte er/sie/es ja wohl schon längst geantwortet.

0
@NoLies

Es interessiert mich nicht was andere User sagen oder wissen oder nicht wissen, es geht um mich.

Meine Hunde sind und waren immer Familienmitglieder, meine Babys (Steilvorlage) und ich würde keinem meiner Babys bewusst schaden.

Wenn etwas gemacht werden muss, dann muss ich damit leben und ich habe nirgendwo geschrieben, dass mich die Blutung meines Hundes gestört hat. Meine Hündinnen haben sich auch nicht an meiner gestört... Oder an der Monatsblutung meiner Tochter.

Nun, dann machen sich viele Tierärzte häufig strafbar, das weißt du schon? Wie gesagt, ich heiße es nicht immer gut aber so sieht die Realität aus.

1
@vanillaxoxo

Sollte es aber, vorallem wenn sie dreiste Lügen verbreiten weil sie sich Persönlich angegriffen fühlen.

Gerne noch ein paar Sachen zum durchlesen:

https://www.kanzlei-sbeaucamp.de/die-kastration-des-hundes-eine-juristische-betrachtung/

https://www.der-tieranwalt.de/tierrecht-anwalt-urteile/files/kastration-hund-katze-kastration-rechtens.html

https://www.tierschutzbund.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Positionspapiere/Heimtiere/Unfruchtbarmachung_von_Hunden.pdf

Ich denke also schon, dass der deutsche Tierschutzbund etwas mehr Ahnung hat, als irgendein dahergelaufener User der meint ich wäre "Extremistisch", nur weil ich mich informiert habe.

0
@NoLies

Ja, wie gesagt. Es geht um meine Hunde und was mit ihnen passiert, entscheide nur ich. Und glaube mir, ich vergöttere meine Hunde und bevor du dich jetzt wieder aufregst, sie dürfen Hunde sein und trotzdem auch meine Babys.

Es geht.mir nur auf den Geist, dass mir hier etwas unterstellt wird obwohl ich nicht so geantwortet habe, dass man das annehmen könnte.

1
@NoLies

Tut mir leid, ich bin etwas sehr dünnhautig heute..... Nichts für ungut.

1
@NoLies

Die lndikation liegt bei Nicht-Zuchthunden immer vor.

0

Was möchtest Du wissen?