Wie hat euer Fahrlehrer reagiert als ihr durchgefallen seid?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also ich bin durchgefallen, weil ich zu aufgeregt war und eine Geschwindigkeitsbegrenzung übersehen hatte. Meine FL und der Prüfer haben total nett und verständnisvoll reagiert. Der Prüfer hat mich noch für meinen sonstigen Fahrstil gelobt und meine Fahrlehren hat gemeint, dass ich es in 2 Wochen einfach nochmal versuchen soll und mir nicht so viele Sorgen machen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HilfeNRW123
19.05.2017, 21:21

Danke für die Antwort:)

0

Ich hatte zwar noch keine Fahrprüfung, habe aber gerade meine Mum gefragt, wie es bei ihr war...

Also, sie meinte, dass ihr Fahrlehrer einfach gesagt hätte: "Leider durchgefallen. Beim nächsten Mal schaffst du es sicher!", also gar nicht böse. :)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HilfeNRW123
19.05.2017, 21:09

Danke für die Antwort:)

0

Warum solltest du Ärger bekommen?
Wenn du nicht grob fahrlässig warst oder einen Verstoß nach A begangen hast ist es einfach nur dein Geld welches draufgeht.

Hast du schwerwiegende Fehler gemacht (wie zum Beispiel bei Rot gefahren) dann wird der Prüfer umgehend abbrechen und dich aufklären, dass du nicht geeignet bist einen Pkw zu führen.

Im aller aller schlimmsten Fall bekommst du ein paar Wochen Sperre.
Aber dafür musst du schon einen Unfall bauen.

Im Grunde sind die Prüfer aber sehr entspannt. Dein Fahrlehrer meldet dich ja nicht an wen er nicht glaubt, dass du es schaffen kannst.

Der häufigste Grund durchzufallen ist die Aufregung und damit verbundene Flüchtigkeitsfehler.

Versuche es mit autogenem Training vor der Prüfung.
Mir hat das sehr geholfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HilfeNRW123
19.05.2017, 21:28

Danke ich bin achon in einem Kurs für AT.

0

Ich wäre beinah durchgefallen. Ich bin nämlich bei einem Zebrastreifen weitergefahren, obwohl da ein Fußgänger stand. Der Prüfer grunzte  auch schon sehr unwillig, da sagte der FAhrlehrer hastig: "Die Frau XY ist Psychologin, die hat erkannt, dass der Fußgänger nicht rübergehen wollte."

LOL.... Der Prüfer grunzte wieder,ließ mich aber weiterfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war nicht durchgefallen. Kann mir aber vorstellen, dass dee Fahrlehrer überglücklich ist dich nicht zu verlieren. Du bist ja für ihn sozusagen eine richtige Geldquelle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HilfeNRW123
19.05.2017, 21:10

Ja eigentlich schon aber ich habe da im Inet richtige Horror Storys gelesen, dass der FL dann richtig entäuscht und sauer war und so 😞

0
Kommentar von herzilein35
19.05.2017, 21:20

Ne dazu hat er keinen Grund und mache dich nicht verrückt, indem du Stories im Netz liest. Jeder ist vor der Prüfung aufgeregt. Nehme vor der Prüfung ein schönes Entspannungsbad. Mein Prüfer war einer von der strengeren Sorte, habe aber trotzdem bestanden. Hatte zittrige Knie davor. Im Auto aber wie weg geblasen.

0
Kommentar von HilfeNRW123
19.05.2017, 21:23

Ich weiß das ich mich selbst verückt mache aber Fahrschule ist für mich wirklich wie eine Horror Show obwohl ich wirklich nicht schlecht fahre aber ich bekomme manchmal einfach so Panik und dann bei der Prüfung....da habe ich eben einfach angst tut mir leid 😳

0
Kommentar von herzilein35
19.05.2017, 21:30

Bei mir hatte man am Anfang gedacht ich bestehe nie. Hatte tierisch Probleme und vor jeder Fahrstunde Herzflattern. Kenne das daher nur sehr gut. Ich habe bis ich alles beherrschte die doppelte Anzahl an Fahrstunden gehabt. Insgesamt ca 24 ungefähr. Aber das hat sich gelohnt. Habe meinen Führerschein jetzt seit 13 Jahren. Die Sicherheit kommt dann mit der Zeit. Das Wichtigste ist sich nicht verrückt zu machen. Nimm soviel Stunden wie du brauchst.

0

Ein Fahrlehrer der enttäuscht oder gar wütend ist...? Geht ja mal gar nicht! Wenn er Dich zur Prüfung anmeldet, muß er sich schon seeeehr sicher sein, daß Du bestehst.

Fällst Du durch, hat er doch seinen Job nicht richtig gemacht! Oder nicht?

Ich kann das schlecht beurteilen.... bin noch nie bei einer Fahrprüfung durchgefallen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte während zwei von drei Prüfungen Panikattacken und bin dementsprechend nur 5 min, bzw. 10 min, gefahren. Mein Fahrlehrer hat das ja mitbekommen und war dementsprechend eher besorgt und hat mir geraten, mal zum Arzt gehen. So auch die beiden Prüfer. 
Als ich dann bestanden habe, haben sich beide für mich gefreut.
Aber mach dir keine Sorgen. Das wird schon alles klappen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HilfeNRW123
19.05.2017, 21:17

Danke für deine Antwort! Ich befürchte bei mir genau das gleiche .... magst du mir vielleicht erzählen wie genau das bei dir ablief? Gerne auch privat? Würde mich sehr freuen da ich schon während den normalen Stunden eine Panikattacke bekommem habe...

0
Kommentar von domleo
19.05.2017, 21:29

Panik im Auto? sowas gehört nicht hinter ein Lenkrad. sry aber das ist fahrlässig

0
Kommentar von HilfeNRW123
19.05.2017, 21:43

Danke für den ausführlichen Bericht!:)

1

Bei guten Fahrlehrern fällt man nicht durch wen man da gut zuhört und macht was sie sagen und nicht Widerworte geben wen einem was nicht passt das ist dann kein Wunder das Leute dann Reihenweise durchrasseln wen man nicht aufpasst 

und was anders tut als der Leher sagt hab bei dem selben Auto und 4 Jahre später Motorrad Schein gemacht und sofort beim ersten Mal bestanden mit beiden Prüfungen am selben Tag Theorie und Praxis nicht so wie heutzutage 

die Kindervorstellung Theorie machen dann Monate erst Praxis Prüfung dann ist viel oder alles vergessen was dann auch zum durchfallen beiträgt wen man dafür nichts mehr tut und meint  mit den paar Pflichtstunden hätte man das nicht mehr nötig gerade dann ist das um so nötiger mehr Unterricht zu haben . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wurde standrechtlich erschossen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ärger? Wofür denn? Ich bin dort Kunde. 

Nein, er hat gesagt schade, kann man nichts dran ändern. Dann hab ich wieder Fahrstunden genommen und bin erneut angetreten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?