Wie Hackbraten nicht zu trocken?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Eingeweichte Brötchen benutzen, kein Paniermehl. Nicht zuviel Ei. Auf ein Pfund Hackfleisch ein eingeweichtes Brötchen und zwei Eier. Auf ein Kilo Hackfleisch ein bis anderthalb eingeweichte Brötchen und zwei bis drei Eier.

Wenn er dir dennoch "zu trocken" wird, gib der Masse feingewürfelten fetten Speck zu.

Danke, ja so mach ich ihn auch immer, bloß ohne Brötchen und Speck. Nur immer mit bisschen Paniermehl zum Schluss, aber ich Probier das mal aus, danke! :)

0

Bei mir kommt da 2/3 Rinderhack und 1/3 Mett rein dazu ordentlich feingeschnittene Zwiebeln angeschwitzt,gerieben Semmel und Möhre,und Ei.Dazu noch je nach dem Gewürze und Füllungen gegenenfalls.Das ganze kommt in kastenform und so in ofen  je nach größe bei ca 800gr ca 40 minuten bei 170°C nur nicht zu lange drin lassen.

LG Sikas

Bei niedrigerer Temperatur langsamer braten und Speckstreifen oben drauf.  Mein Braten war noch nie zu trocken.

Hast du deinen  vielleicht zu lange im Ofen ?

Den Hackbraten nicht zu lange garen. Benutze ein Fleischthermometer und erkundige dich, bei welcher Kerntemperatur das Hackfleisch gerade eben durch ist. Das Thermometer so weit rein stecken, dass die Spitze genau in der Mitte/der dicksten Stelle ist.

Mehr Fett bewahrt mehr Saft im Hack, aber wie wär´s z. B. mit Tomatenfilets in der Hackmasse oder vorgegarte Gurkenstücke? :)

Nicht mit gekochtem Ei füllen, sondern mit Paprikastreifen.

Mach ich immer, ja, aber danke trotzdem :)

0

Ich knete das Hack mit Senf durch, neben den anderen Gewürzen . Paprikastreifen und kleine Coctailtomaten hab ich auch schon mit rein gemacht, gibt dem ganzen eine besondere Note! Ich hab das ganze auch schon mal mit Knoblauchsoße (die zum grillen) gewürzt, hat auch was, ist aber später sehr gruchsintensiv, aber lecker!!!

Gekauftes Rinderhackfleisch hat ca. 18% analytisches Fett. Nach meiner Erfahrung braucht das keine zusätzliche Fettbeigabe. Speck drauflegen ist immer richtig.
Wichtig aber ist: Altbackene Semmel in Milch einlegen und vermischen.

Eingeweichte Semmel (Brötchen) oder mit Rindsuppe vollgesogene Haferflocken unter die Masse mischen.

Hey ich Brat nen Braten zuerst einmal in der Pfanne an (vielleicht übertrieben bei einem Hackbraten) und dann kommt er in einen Bratschlauch nach meiner Erfahrung bleibt er in einem solchen immer schön saftig, weil eben das Wasser nicht verdunsten kann.

Ich schneide immer Paprika in kleine Würfel und mische sie unter die Hackmasse. Von innen super saftig und lecker 

also erstmal eingeweichte alte brötchen mit in die masse rein

und speck drauf. 

bleibt immer schön saftig. 

Was möchtest Du wissen?