Wie haben eure Eltern darauf reagiert?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Niklas!

Ich würde mir an deiner Stelle erst dann Gedanken dadrüber machen, wenn das wirklich soweit ist.. denn wenn du jetzt zu intensiv drüber nachdenkst, kann es sein, dass du dich in Gedanken verlierst und dir selbst dadurch im Wege stehst.

Generell kann man alles, was in irgendeiner Weise mit Liebe/mit Gefühlen zu tun hat, eigentlich nicht "planen" sondern muss abwarten - und alles was du jetzt planst kann sich später als Nachteil erweisen: Wenn es dann doch anders kommt und deine Planung sich im Nachhinein als nutzlos erweist, bringt das wenig und bereitet dir dann nichts weiter als nur Kopfzerbrechen.

Ansonsten war das bei mir relativ locker. Ich wuchs beim Opa auf und als ich die erste Freundin hatte, sagte er ganz locker: "Bub, du kannst von mir aus ruhig bei deiner Katja übernachten, aber du musst wissen, was ihr dürft und was nicht, und was nicht passieren soll", ich höre ihn noch vor mir. Gerade diese einfache und ehrliche Ansprache hat mir aber geholfen.

Alles Gute für dich!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dankeschön😊

1

Weiß nicht ob du jetzt schon ne Freundin hast, trotzdem ich Versuch mal dir zu helfen...

such dir einen guten Moment aus, wo sie dich vllt erstmal wegen Schulnoten oder so loben. und dann...
„hey können wir kurz mal reden... also ich bin in letzter Zeit sehr glücklich weil ich jmnd kennengelernt hab... sie heißt ___ und ist ___ Jahre alt, kennen uns von ___. seit ___ Daten wir jetzt schon und sind auch schon ____ fest zusammen. Ihre Eltern kennen mich auch schon und haben auch nichts gegen unsere Beziehung. Bevor ihr jetzt irgendwas spontan sagt, ich glaube es wäre eine sehr gute Idee wenn ihr sie persönlich kennenlernt.

überlwg dir davor was sie dagegen haben könnten und was du antwortest

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Meine Eltern waren etwas besorgt, weil es 5 Jahre Altersunterschied gab zwischen uns (ich 17, er 22) und auch sonstige Unterschiede. Er war ein Überflieger, damals schon fortgeschritten in seinem Medizinstudium an der Uni und hat nebenbei noch als Taxifahrer gejobbt. Aber sie haben nicht gross reingeredet. Er durfte mich mit dem Auto abholen und auch zu uns nach Hause und ich zu ihm. Bloss übernachten war kein Thema. Sie haben uns aber auch deshalb vertraut, weil sie seine Eltern und sonstige Familie schon lange kannten und sich gut mit ihnen verstanden.

Also ich habe ihnen natürlich erstmal erzählt, dass ich jemanden kennen gelernt habe. Dann vom 1. Date und von 2. Date usw. erzählt auch etwas von ihm erzählt wie er ist usw. Meine Eltern haben sich eigentlich für mich gefreut, dass ich jemanden habe der mich glücklich macht, dennoch war es für sie schwer, da ich ja dann sowas wie „erwachsen“ geworden bin und weniger mit ihnen Zeit verbracht habe und mehr mit meinem Freund. Also überrumpel deine Eltern nicht direkt damit gehe es langsam an. Du schaffst das!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mich würde es nicht wundern, wenn eure Eltern schon was ahnen. Eltern haben da meist ein sehr feines Gespür dafür, wenn sich das eigene Kind verliebt.
Meinen ersten Freund hab ich im Dezember 1997 mit 17 auf einem Kelly Family Konzert kennen gelernt.
Im März 1998 haben meine Eltern gesagt, er soll doch endlich mal bei uns übernachten, dann gibt es wenigstens kein Gerede bei den Nachbarn, wenn er bei mir übernachtet, während sie im April im Urlaub sind.

Und Ende Juli 1997 bin ich mit meinem Freund mit Auto und Zelt und ohne elterliche Aufsicht auf eigene Faust nach Griechenland gefahren (also er ist gefahren, weil ich keinen Führerschein hatte). Volljährig bin ich während dieses Urlaubs geworden.

Was möchtest Du wissen?