Wie geht ihr mit Menschen um, die extrem gläubig sind?

10 Antworten

Dann gibt es aber auch noch eben Diejenigen, die sehr schnell wütend oder aufdringlich werden nur weil jemand nicht an das Gleiche glaubt wie man selbst oder dann fast schon krankhaft missionieren müssen. 

Ja, davon habe ich hier schon einige kennengelernt. Das bezieht sich aber nicht bloß auf Religionen, sondern auch auf andere Ideologien.

Ich finde man hat die Wahl zwischen

  • widersprechen, damit andere, die mitlesen, sehen, dass man das nicht einfach so annehmen muss, was da geschrieben steht
  • diskutieren, was meistens aber sehr ermüdend und unergiebig ist
  • oder ignorieren.

Je nach aktueller Laune wähle ich eins davon.

Weißt du, früher hab ich auch immer gläubigen was erklären wollen, aber im Grunde führt das zu nichts! Sie haben ihren Glauben und ich habe meine Vorstellung vom Leben und solange ihr glaube mich im politischen Sinne nicht einschränkt, interessiert es mich nicht!

2
@Waldmaedchen21

Ja, aber dann jammern sie im selben Atemzug rum wie sehr sie leiden, weil sie meinen, dass sie ihre Homosexualität nicht ausleben dürften...

0
@Aubergine3000

Den Druck machen sich gläubige selbst! Es gibt genug Gemeinden heutzutage die Homosexualität voll und ganz akzeptieren und hier in Deutschland wirst du nicht vom Staat gezwungen, gläubig zu sein!

1
@Waldmaedchen21

Ja, sage ich denen auch, aber die Fundamentalisten wollen das nicht hören.

Da gibt es übrigens keinen Unterschied zwischen Muslimen, Christen, Zeugen Jehovas und Juden. Sobald die fundamentalistisch sind, sind sie für Argumente nicht mehr zugängig, sondern wollen bloß anderen ihren eigenen Glauben aufzwängen, mal über Angstmache und mal über übertriebene Freundlichkeit und scheinbare Offenheit.

1
@Aubergine3000

Dem ist nichts hinzuzufügen! Wenn jemand so krankhaft einer Ideologie folgt, kann das nur was schlechtes bedeuten.

1

Wenn man mit ihnen reden kann, interessiert mich, wie ihr Glaube ihren Alltag und den Jahres- und Lebenslauf beeinflusst.

Ich glaube nicht an Götter, aber an Menschenführung, Gemeinsamkeit und deren Grenzen.

Sobald im realen Leben eine solche Person Anzeichen ihres extremen Glaubens zeigt und meinerseits keine Notwendigkeit zu weiterer Kommunikation besteht, ist das Gespräch für mich beendet. Ich habe sowas einmal erlebt und damals leider nicht das Gespräch sofort beendet, woraufhin ich massiv angegriffen und beleidigt wurde, wie ich es für eine erwachsene Person nie für möglich gehalten hätte.

Wenn mir hier im Internet allerdings solche Leute begegnen, lasse ich mir nicht die Butter vom Brot nehmen. Wer hier so ausfallend wird, wie ich es damals erlebte, ist sowieso weg vom Fenster und für harmlosere Reaktionen bin ich bestens gewappnet.

Ok heftig! Welcher Religionsvertreter war das denn, Christentum, Islam oder Judentum? Also, dass ein Christ so beleidigend wird hab ich tatsächlich selten gehört, wenn doch schockiert mich das sogar am meisten!

1
@Waldmaedchen21

Kann ich nicht genau sagen. Das ging eher in die Richtung Verschwörungstheorie, aber angesichts des Alters der Person und ihres persönlichen Hintergrunds wohl am ehesten christlich.

0
@JMC01

Oha das ist echt krass! Ich hab schon viel Blödsinn von Hartcore Christen gehört und wurde selbst nicht beleidigend (manchmal sehr direkt, aber nie vulgär oder so). Naja, bei solchen Leuten würde ich nicht mal meine wertvolle Lebenszeit mit verschwenden und sofort meinen Rücken zu kehren.

0

Hängt davon ab. Wenn sie mich respektieren,dann erwidere ich das. Aber wenn sie mich bekehren wollen,fange ich sehr wohl mit Physik an und spätestens,bei der Logik,geben die immer auf. Auch hier,wenn die Argumente ausgehen kommt nichts mehr. Da muß ich sagen, ok deine Sache. Aber an und für sich, bin ich da sehr tolerant.

Ich meide und ignoriere sie. Das sind Leute, die ich sowieso nicht anziehe. Sollte es trotzdem Begegnungen geben, sind die nach 3 Sätzen sowieso Schachmatt und wieder aus meinem Leben verschwunden.

Egoistisch und voreingenommen gegen Christen warum ein Richtiger Christ ist immer Respektvoll und kann verstehen wenn du nicht an Gott glaubst

1