Wie formuliert ich in einem Brief mehrere "Hilfsweise" Erklärungen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

äußerst hilfsweise ist der korrekte terminus.

Was soll 'äußerst hilfsweise' bedeuten? Die Formulierung ergibt keinen Sinn.

1
@PatrickLassan

Doch, die Bezeichnung habe ich dann auch in einigen Quellen gefunden

0
@Stefan1248

Die taucht tatsächlich in einigen Quellen auf. Die Formulierung ergibt aber meines Einsehens keinen Sinn. Warum sollte man ein Adverb wie 'hilfsweise' steigern?

0
@Krampus666

Selbst wenn Juristen das benutzen, bleibt es falsches Deutsch.

Laut Duden bedeutet 'äußerst' so viel wie

in höchstem Maße, überaus, sehr
0

Zweimal hilfsweise ist kein Problem und kommt in der Praxis auch häufiger vor. Du solltest im Schreiben lediglich klarstellen, was die Bedingung für die zweite hilfsweise Erklärung ist (nämlich Nicht-Greifen der außerordentlichen Kündigung).

Zweimal hilfsweise ist aber nicht falsch und ansonsten solltest Du Dir Rat bei einem kundigen Rechtsanwalt suchen, denn wenn Du hier Vorschläge übernimmst, die dann ggf. doch nicht gelten, hast Du u. U. ein sehr großes Problem.

nein, falsch nicht aber es hört sich nicht richtig an...

Also sprachlich nicht richtig. Juristisch sehe ich kein Problem. Ich komme nur nicht drauf

0
@Stefan1248

Schau Dir mal echte Juristenschreiben an und Du wirst feststellen, sprachlich sehr oft unter aller Kanone. Du willst doch keinen Aufsatzwettbewerb gewinnen.

0

Dann schreib

hilfsweise außerordentliche Kündigung bzw. ordentliche Kündigung

hilfsweise,
- nachrangig hilfsweise / höchsthilfsweise,
-- äußerst hilfsweise / höchsthöchsthilfsweise,
--- weiter nachrangig / weiter höchsthilfsweise / höchsthöchsthöchsthilfsweise

... wird öfter mal verwendet, um klarzustellen, dass eine Rangfolge bestehen soll.

Was möchtest Du wissen?