Wie findet ihr es wenn junge Erwachsene solche autos fahren?

7 Antworten

Kann jeder für sich selbst entscheiden.

Das muss man ganz objektiv sehen: Leasing macht es halt möglich - wenn man eine feste Arbeitsstelle hat nach der Ausbildung, noch daheim wohnt und seine ganze Kohle blind für alles Mögliche verballern kann und man auf den Putz hauen will, wird eben flugs so eine Kiste geleast, weil die Raten niedrig und die Angebote verlockend sind ohne Anzahlung und sonst was; ich kenne einen, der einige Zeit einen VW Arteon fuhr, die wurden da regelrecht verramscht übers Leasing und er hat mir das auch so dargelegt, dass er sich ohne Leasing und mit eigener Wohnung so was nie leisten könnte - als der Arteon zurückgab, kaufte er sich einen Golf III. Bezahlt ist keines dieser Autos - und es ist mir total egal; peinlich wird's nur, wenn so ein Kiddiebomber à la Hyundai i30N mit knallendem Auspuff auf der Überholspur davonheizt und man genau weiß, das ist wieder so ein Jugendlicher, der noch so viel lernen muss über das, was im Leben wichtig ist.

Bei uns damals (Jahrgänge zwischen 1985 und 1990; Führerschein so Mitte-Ende der 2000er) wären solche Autos nicht drin gewesen, weil die Eltern so war nicht erlaubt hätten. Da war man schon fast ein König, wenn man 3000 Euro ausgeben konnte für sein Einsteigerauto und irgendein alter BMW 318i (E36 war das damals) mit 113 PS angeschafft werden konnte oder, wenn man es eher vernünftig haben wollte, ein schöner Golf III oder Opel Astra F mit 75 PS, der auch schon ABS und Doppel-Airbag und vielleicht ein Schiebedach hatte. Mein erstes Auto war ein Audi 100, Baujahr 1989, für 500 Euro, der im Wesentlichen gekauft wurde, weil er von einem Rentner gefahren wurde und für das wenige Geld einfach das mit Abstand beste Angebot war - sogar mit Scheckheft. Meine Kumpels fuhren VW-Polo II oder Golf II und Golf III, Opel Corsa B oder Astra F, Ford Fiesta oder Ford Escort, einer fuhr einen Volvo 460, einer einen alten Mazda 626 und einer einen Suzuki Baleno, das waren so die Exoten - wie gesagt, alles unterste Preisklasse.

Die heutigen Kiddies sind auch oft frecher und selbstbewusster und haben eher den Schneid, so was zu vertreten bzw. machen so was einfach ohne das Wissen der Eltern - und die heutigen Eltern sind oft auch entweder weniger autoritär oder lockerer als in unserer Generation, wo es nicht üblich war, dass man teure Autos fuhr oder sein Geld für irgendeinen Mist verjuxt hat - da wurde man regelrecht genötigt, zur Volksbank zu rennen und einen Bausparvertrag abzuschließen oder Bundeswertpapiere zu kaufen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Viele werden zu deiner Frage keine Meinung haben, denn nicht jeder macht sich Gedanken dazu, welches Auto andere Menschen fahren...

Meinetwegen kann jeder fahren, was er will, solange das Fahrzeug verkehrssicher und versichert ist und im Gegenzug fahre ich auch das, was ich will.....

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Langjähriger Motorradfahrer und "Schrauber"

Ist mir völlig egal.

Kommt darauf an was man sich leisten kann. Für mich sind aber große Autos ne Schw...verlängerung.

 Für mich sind aber große Autos ne Schw...verlängerung.

das ist so.

0
@Michael941

....sollte man nicht verallgemeinern, denn es gibt auch große Autos, die man braucht - sei es um Pferdeanhänger zu ziehen oder sei es im Forst-Revier....

1

Manche Leute fahren solche Autos auch einfach nur weil es ihnen selbst Spaß macht

0