Wie bekomme ich die kleinen Flecken von meinem ....... ohne etwas zu zerkratzen

....ich glaube genau das fragt sich so manch Eigentümer einer besprayten Sache auch^^

...zur Antwort

....keine Ahnung, ob das geht.....aber es wäre besser ihr solch eine Reise nicht zuzumuten und sie von jemandem betreuen zu lassen, der sich auskennt, ggf. professionell.

...zur Antwort

...ich bin mal überzeugt, dass das nicht zulässig ist. Zumindest die Fahrt zum Versicherungsverteter nicht....bei der Rückfahrt könnte das neue Schild ja bereits angebracht sein oder es wird wenigstens mitgeführt. Wie wäre es denn, dieses Schild für den Bekannten oder mit ihm zusammen (evtl. mit dem PKW) abzuholen , damit der Bekannte seinen "Rolli" wieder unbeschränkt nutzen kann?

...zur Antwort

...eine Feier kostet nunmal Geld....und wenn sich die Kosten unerwartet erhöhen (weil vielleicht der Veranstaltungsort teurer als gedacht ist o.Ä hat man damit zu leben! Es ist unfair gegenüber den Organisatoren, die sich in ihrer Freizeit darum kümmern, plötzlich "das Vertrauen" zu entziehen, nur weil ein paar Euro mehr fällig werden....da können die nichts für und das liegt auch nicht in deren Interesse. Mit Sicherheit wird auch bereits Geld ausgegeben worden sein...das ist weg. Und den Rest würde ich Euch als Organisator zurückzahlen.....ohne Feier....und sprech mich dann niemals wieder an!

...zur Antwort
 In der Berufsschule wird es aber trotzdem durchgenommen, da es keinen anderen nennenswerten Unterrichtsstoff gäbe

...das bezweifle ich! Vermutlich wird man diesen Stoff versuchen zu vermitteln, da die späteren Fachkenntnisse darauf aufbauen und diese Grundlagen häufig nicht gegeben sind. Dass Azubis oft als billige Arbeitskräfte missbraucht werden, ist natürlich nicht Sinn der Sache....und als betroffene Person sollte man sich dann auch mit dem Meister/Chef entsprechend das Gespräch suchen, notfalls die Ausbildung woanders fortsetzen oder gar abbrechen. Trotzdem gehören Reinigungsarbeiten zu fast jedem Handwerksberuf: Wer selber Dreck macht, muss ihn auch wegmachen....und unter Zeitdruck kann das auch der Auszubildende machen, statt dem Gesellen beim Kehren zuzuschauen. Aber natürlich ist es nicht Aufgabe des Auszubildenden im z.B. Malerhandwerk, einmal die Woche im Privathaus des Meisters die Fenster zu putzen....

...zur Antwort

Fuß vom Gas (und über der Bremse positionieren) und Kupplung am "Schleifpunkt" halten und so langsam rückwärts aus dem Parkplatz rollen. Vielleicht mal irgendwo üben, wo wenig Verkehr ist (Wochenende in einem Gewerbegebiet z.B.)...denn Übung macht den Meister. Irgendwann bist Du dann soweit, dass Du dabei auch Gas gibst, weil Du das Gefühl dafür bekommst.

...zur Antwort

...er ist nicht dement, er ist weitgehend selbstständig und akzeptiert keinen Pflegedienst. Und er weiß es nicht zu schätzen, was Deine Mutter für ihn tut! Dann soll er halt sehen, wie er klar kommt! Deine Mutter hat es gewiss nicht nötig, sich wegen so eines Despoten selbst kaputt zu machen...und ihre eigene Familie gleich mit! Es ist sein Problem....nicht Eures und nicht das Deiner Mutter! Wenn ich Gefälligkeiten oder Dienstleistungen von anderen erwarte, benehme ich mich diesen Personen gegenüber entsprechend zugänglich und freundlich...und wenn Dein Opa das nicht will, hat er halt Pech gehabt. Da braucht Deine Mutter kein schlechtes Gewissen haben. Und noch was: Er wird sich nicht ändern, wenn er mit seiner Art durchkommt!

...zur Antwort

...kann es sein, dass Deine Oma bereits etwas dement ist?

Ich meine, ca. 4 Std. täglich bei ihr zu sein ist schon enorm und deutlich mehr, als "man" von Dir erwarten oder verlangen kann....und wenn ihr das nicht so wirklich klar ist, scheint mit ihr irgendetwas nicht zu stimmen. Vermutlich wäre sie auch nach 6 oder 8 Stunden traurig....was dann wohl leider nicht zu ändern ist. Ein schlechtes Gewissen musst Du ganz gewiss nicht haben! Denn so viel Freizeit wie Du opfern wohl wirklich nur die wenigsten freiwillig für ältere Angehörige....ich hätte vollstes Verständnis, wenn Du diesbezüglich kürzer treten würdest und Dich auch um andere Dinge (nicht nur die Schule.....vielleicht bist Du im Sportverein, vielleicht möchtest Du auch mal Freunde trffen....) kümmern würdest. Uns sicher gibt es auch noch andere Familienmitglieder, die ihren Beitrag bezüglich aktiver Betreuung der Oma leisten könnten.....

...zur Antwort
nein, Quatsch

...ich habe in den 80er Jahren meinen Wehrdienst in einem kleinen Ort abgeleistet. Die ca. 2500 Soldaten, die dort stationiert waren, waren für diesen Ort ein durchaus ernstzunehmender Wirtschaftsfaktor....Einzelhändler, Friseure, Gastwirte,, die Tankstelle und die beiden Imbiss-Buden haben nicht schlecht vom mickrigen Sold der Wehrpflichtigen gelebt...bis die Wiedervereinigung kam und dieser Standort geschlossen wurde....und ich wäre jetzt nicht sonderlich erstaunt, wenn auch Studenten einen nicht geringen Beitrag zur Wirtschaft ihrer Universitätsstadt beitragen.....also sehe ich eher Vorteile!

...zur Antwort

...vermutlich, weil der vor dir fahrende PKW das Vorrecht des Radfahrers ignorieren könnte und trotzdem fährt und der Radfahrer nach einer Bremsung seine Fahrt fortsetzen könnte, wodurch es zu der Situation käme, dass Du ihm die Vorfahrt zu gewähren hättest.

...zur Antwort

...es gibt so etwas wie Datenschutz. Das betrifft dann selbstverständlich auch Kriminelle, deren Fotos auch niemand so ohne weiteres veröffentlichen darf (muss, glaube ich, richterlich angeordnet werden....und das passiert wohl auch nicht, wenn irgendwo ein paar Bonbons geklaut wurden. Für Jugendliche gelten dann vermutlich noch mal verschärfte Regeln.....Kleiner krimineller Ausrutscher der im Netz landet: Zukunft komplett versaut? Das soll nicht passieren. (...und wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein!)

...zur Antwort

...kommt natürlich auch darauf an, wie hoch die monatlichen Fixkosten sind und welche Ansprüche man selbst noch so hat, also was man unter "gut leben" versteht. Es gibt Leute, die mit dieser Summe eine komplette Familie durchbringen müssen....was funktioniert, aber nicht gerade einfach ist.

...zur Antwort

...mit dem Heizungsmonteur flirten geht immer und sollte auch immer erlaubt sein! Beim Maler, beim Elektriker und beim Tischler sieht es etwas anders aus....^^

...zur Antwort

...sofern Du noch nicht volljährig bist, gilt für Dich die Schulpflicht. Genaugenommen darf Dein Lehrer es Dir gar nicht erlauben, selbst wenn er es wollte. Du müsstest also, um teilzunehmen die Schule schwänzen u. evtl. Konsequenzen durch die Schule (oder die Eltern) in Kauf nehmen.

...zur Antwort