Wie berechne ich den Auftrieb?

3 Antworten

Du hast einen Körper der Dichte ρₖ=7.8 g/cm³ und einem Gewicht von Fₖ=3.12 N. Der Auftrieb ist vom Volumen abhängig, also brauchen wir zunächst dieses. Da F=m·g und ρₖ=m/V, erhalten wir V=Fₖ·g⁻¹·ρₖ⁻¹=40.8 cm³.

Der Auftrieb in einem Medium ist das Volumen mal der Dichte des Mediums mal der Erd­beschleunigung (entspricht dem Gewicht des verdrängten Mediums). Also für Dei­ne drei Beispiele Fₐ=V·g·ρₘ=0.41 N, 0.50 N und 0.40 N.

Wenn Du die Formeln genau ansiehst, dann stellst Du fest, daß sich die Erd­beschleu­ni­gung dabei rauskürzt und letztlich nur Fₐ=Fₖ · ρₘ/ρₖ übrigbleibt. So hättest Du das Ergebnis also schneller erhalten, ohne daß Du Dich mit den Einheiten viel herum­pla­gen mußt.

P.S.: Rechenfehler sind wie immer optional.

Ich hätts so gemacht:

Aus der Gewichtskraft die Masse berechnet (Mein Ergebnis: rund 0,32kg)

Dann p = m/V nach V umgestellt und somit V des Stahlkörpers ausgerechnet (Mein Ergebnis: rund 40,8 cm³)

Danach die Formel F A(A = tiefgestellt) = ϱ*V*g angewandt und dadurch die Auftriebskraft in den einzelnen Medien berechnet.

Das Gewicht der verdrängten Flüssigkeit ist gleich der auftriebskraft! Du musst das Volumen des Stahlkörpers berechnen mit p = m/V und G=mg

Was möchtest Du wissen?