Weiß einer von euch eine ausgedachte Religion?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Der Suppismus nach Mama Minestra

Gründerin

Vegetaria Broth (4.2.1984 in Los Angeles) war ursprünglich nur freiwillige Helferin in einer Suppenküche in ihrer Heimatstadt Los Angeles. Ihre Eltern waren italienischer Abstammung und römisch-katholisch.

Nach eigenen Angaben erlebte sie 2011 ein Erweckungserlebnis, als sie eine Blase in der kochenden Suppe platzen sah. Margareta beschrieb ihre Erfahrung später als "ein Fluss aus Licht, der mein unbedeutendes Ego in die göttliche Ursuppe spülte und zu transzendentalem Fluidum transformierte".

Seitdem wird sie von ihren Anhängern als "Mama Minestra" nahezu gottartig verehrt.

Mama Minestra behauptet, durch das Auflegen der Hände, den göttlichen Suppenstock im Menschen erwecken und so zu höheren Formen des Bewusstseins führen zu können.

Lehre:

Die Anhänger der Suppismus glauben, dass alles aus dem Brodeln einer riesigen Ursuppe entstand. Jeder Mensch stellt somit nur eine kleine Zutat in dieser riesigen kosmischen Suppe dar.

Ziel der Suppisten ist es, ihre Identität als egozentrierte Suppenzutat zu verlieren und sich nur noch als Einheit mit der göttlichen Brühe zu empfinden, was ihnen ewigen Frieden und Glückseligkeit bringen soll.

Ihre Führerin, Mama Minestra ist dabei die Überträgerin der göttlichen Energie, die den verloren gegangenen spirituellen Suppenstock im Menschen erwecken und auf überirdische Weise zum Kochen bringen soll.

Praxis

Wichtigste religiöse Praxis ist das Einnehmen einer zuvor rituell zubereiteten Suppe aus frischen Zutaten, wobei jede Zutat eine symbolische Bedeutung hat. Die Mahlzeit kann allein, oder im Rahmen der Gemeinschaftstreffen erfolgen.

Wichtig ist das laute Schlürfen der Suppe, das von den Anhängern des Suppismus als "Nachhall des Urbrodelns" verstanden wird.

Bei den Mahlzeiten soll ein Bild der Führerin Mama Minestra aufgestellt werden, so dass sich ihr Antlitz in der Flüssigkeit spiegelt, was dieser nach Glaube der Suppisten besondere spirituelle Kraft verleiht.

Finanzierung

Genaue Angaben gibt es nicht, jedoch wird vermutet, dass die Sekte hinter einem Kartell aus Lebensmittelproduzenten steht und sich durch den Verkauf von Tütensuppen und Eintopfkonserven finanziert.

Kritik

Anhänger des Suppismus nach Mama Minestra unterwandern oftmals Pastafari-Gemeinden, indem sie dort kostenlos Nudelsuppe austeilen und dabei ihre eigene Propaganda verbreiten. Daher ist das Verhältnis angespannt.

Aussteiger der Suppisten berichten von Sexorgien, die von der Meisterin als "kollektive Würze der Ursuppe" gerechtfertigt werden, sowie von psychischem Druck gegenüber Skeptikern.

Anhänger würden zudem zu exzessivem Suppenkonsum und sogar zu Bädern in heißer Brühe angehalten, um ihren Astralkörper zu reinigen.

Mama Minestra und ihre Gefolgschaft bestreiten diese Aussagen und erklärten, alle gegen die Sekte gemachten Behauptungen wären lediglich die Einflüsse negativer Kräfte, welche die Klarheit der Ursuppe trüben wollten.

So, eben selbst erdachte Religion...abgefahren genug? ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Religionen wurden von irgendwelchen Menschen ausgedacht.

Mach einfach ein Referat über das Christentum. Dessen Erschaffer haben sich älteren Mythen wie dem Horusmythos und dem Gilgamesch Epos bedient und noch ein paar Geschichten dazu erfunden.

Schon die Geburtgeschichte des biblischen Jesus ist nachweislich erfunden. Damit der Geburtsort stimmt, musste die Story von der Volkszählung erfunden werden. Das haben die Römer aber nie so gehandhabt, dass man dafür in seinen Geburtsort musste. Zusätzlich Hat Josef in der Bibel zwei vollkommen verschiedene Stammbäume. da hat wohl niemand korrekturgelesen.

es gibt so viele Glaubensinhalte im Christentum, die erfunden wurden. Daraus könnte man eine sehr lange Präsentation machen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LadyNDee
17.05.2017, 22:56

Was hat denn Jesus/das Christentum mit dem Gilgamesch Epos zu tun?!

0

Jede Religion wurde irgendwann mal ausgedacht.

Religiöse Neuerfindungen, die man klar auf einen Erfinder zurückführen kann, sind zum Beispiel

Church of Satan (Anton Szandor LaVey)

Church of the Flying Spaghetti Monster (Bobby Henderson)

Asatru (Sveinbjörn Beinteinsson)

Wicca (Gerald Gardner)

Gnostisch Katholische Kirche (Jules Doinel)

Church of Scientology (L. Ron Hubbard)



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann LoparkaLisa nur zustimmen, JEDE Religion trifft auf diese Beschreibung zu. Sie alle sind nichts weiter als augedachte Märchen und Mythen, zumeist sogar von Völkern die lange vorher existiert haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kirche des fliegenden Spaghettimonsters ist ausgedacht. Nichtsdestotrotz ist sie aber als weltanschauliche Gemeinschaft offiziell anerkannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laiqa
17.05.2017, 18:40

Sie ist nicht ausgedacht. Das Fliegende Spaghetti Monster (Frieden sei mit ihm) existiert wirklich,

2
Kommentar von Abahatchi
17.05.2017, 18:53

Die Kirche des fliegenden Spaghettimonsters ist ausgedacht.

Wie kommst Du denn auf diesen Unsinn. 

Ich kann Dir beweisen, dasz es Spaghetti mit Tomatensoße und Fleischbällchen gibt. Ein Geistwesen wie Zeus oder Thor habt sich bei mir noch nicht vorgestellt. 

Immer diese Fanatiker und Leugner bei gutefrage.net.....

2

Was die anderen sagen stimmt schon, allerdings sind die großen Religionen (Christentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus, Judentum) gesellschaftlich anerkannt. 

Bei solchen Karnevalsvereinen wie den Scientologen und dubiosen Sekten kann man das nicht behaupten. Gerade die Scientologen tun sich da hervor. Such mal im Netz nach einer Southparkfolge, die sich damit beschäftigt.

:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abahatchi
17.05.2017, 18:56

Ich sehe da keinen groszen Unterschied zwischen Scientologen und Christen. Genau genommen war es lange Zeit bei den Christen grausamer als bei den Scientologen, denn als Hexe haben Scientologen nachweislich noch niemanden verbrannt. 

3
Kommentar von tWeuster
17.05.2017, 20:48

So einen Quatsch wollten mir die Religionslehrer auch immer einreden, als wir das Thema Sekten durch nahmen und ich fragte wieso die "Kirche" keine Sekte sei.

In Wirklichkeit ist gerade Scientology mehr in der Gesellschaft verankert als man ahnt. Allein die Beteiligungen an Unternehmen ist gigantisch. Auch sollen viele Regierungsmitglieder der USA in der Sekte sein.

0

Ich möchte mich den anderen Ratgebern anschließen, da alle Religionen ausgedacht sind. Deshalb nennt man diese Menschen auch "Gläubige" und nicht "Wissende" und man spricht vom "Glauben" und nicht von der "Wissenschaft".

Für dein Referat empfehle ich die jedoch das Fliegendes Spaghettimonster :). Allein der Wikipedia Artikel macht super viel Spaß zu lesen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deamonia
18.05.2017, 10:51

Das UPI (Invisible Pink Unicorn) ist aber auch nicht schlecht. 

Zu den Pastafari empfehle ich dir allerdings eher die Webseite: 
http://www.pastafari.eu 

Bruder Spaghettus, der "Leiter" der Deutschen Pastafari ist übrigens auch hier auf GF aktiv ;) 

0

Bestes Beispiel ist die "Weltkirche" (2.Kor.4,4; Offb.17,1-6).

Die "Kirche Gottes" (1.Kor.15,9) hält sich an "Gottes Wort" (Joh.17,17). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LadyNDee
17.05.2017, 22:44

Das dachte ich auch!

Das ist insofern am besten geeignet, weil die Erfinder selbst auch nicht an das fliegende Spaghettimonster glauben.

Bei allen anderen Religionen könnte es sich am Ende rausstellen, dass sie doch recht hatten.

0

Na klar, Christentum, Islam, Judentum, ......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?