Werden Fachinformatiker dringend sehr gesucht und was verdient man (Umschulung)?

3 Antworten

Fachinformatiker ist ein überlaufener Ausbildungsberuf.
Es werden nur gute Fachinformatiker gesucht, die sich auch aus Interesse weiterbilden.
Der Rest landet als Billiglohnsklave bei einer Klitsche

Nun ich weiß nicht wie Firmen diese Umschulung interpretieren bzw. werten. An sich gibt es Jobs in dem Bereich. Den großen Fachkräftemangel, der immer wieder propagiert wird, mit denen man sich ggf. sehr gut bezahlte Jobs verspricht, gibt es allerdings nicht.

Einen Job wird man sicherlich finden, was man verdient ist wohl vor allem abhängig von Firmenstandort, Firmenbranche, Firmengröße, ob Tarif oder nicht und der Verantwortung.

Da gibt es sowohl Werte von Leuten aus BaWü und München mit einigen Jahren Berufserfahrung, bei namenhaften Firmen mit Gehältern um 100k oder drüber wie Leute die mit weniger Berufserfahrung in einem KMU im Norden oder Osten arbeiten und 24k p.a. bekommen.

Ich denke mal in der Realität machen Elektriker oft mehr Geld, vor allem weil häufig mal am Wochenende was ohne Rechnung gemacht wird. Das will ich nicht gut heißen, ist aber die Realität und ermöglicht natürlich ganz, ganz andere Stundenlöhne und kann einen riesen Unterschied beim verfügbaren Geld machen.

Woher ich das weiß:Beruf – Softwareentwickler/Projektleiter seit 2012

Ich kann dir leider nicht mit Zahlen dienen aber Fachinformatiker werden definitiv gesucht. Und die Bezahlung ist bei der aktuellen Nachfrage auch mehr als überdurchschnittlich. Allerdings werden Elektriker ebenso gesucht. Man kann also in beiden Berufen viel Spaß haben und auch viel Geld verdienen, wenn man es richtig anstellt. Hängt von deinem Interessenbereich ab, also was dir mehr Spaß macht und deinem Engagement.

Was möchtest Du wissen?