Wer oder was legt Feiertage fest?

9 Antworten

Fasching Pfingsten und Ostern haben immer die gleichen Abstände. Ostern richtet siche nach dem Pabst, der richtet sich nach dem jüdischen Pessachfest und das richtet siche nach dem Mondkalender!

Nach dem Papst richtet sich da nichts. Der legt die Feiertage nicht fest.

0

Die Bibel hat sie festgelegt! Die beweglichen richten sich nach dem 1.Vollmond im Frühjahr. Am nächsten Sonntag ist dann jeweils Ostern. Dieses Jahr ist Ostern am 23.März. Es ist tatsächlich der zweitfühest mögliche Termin! Gruss Solf

Ostern richtet sich nicht nach dem Papst...

Richtig ist, daß Ostern in Anlehnung an das jüdische Passah-Fest am ersten Sonntag nach dem Frühlingsvollmond ist.

Aschermittwoch ist 6,5 Wochen vor Ostern. Karneval ist entsprechend an den Tagen vorher.

Pfingsten ist 50 Tage nach Ostern.

Zeile 1: Korrekt!

Zeile 2: Korrekt!

Zeile 3; Korrekt!

Zeile 3,5: Irgendjemand hatte den Anfang der Karnevalssession auf 11.11. um 11:11 festgelegt. Wer war das?

Zeile 4: (habe micht nachgezählt)

0
@Indy72

Stimmt. 11.11. ist völlig willkürlich - und ich kann Dir auch nicht sagen, wer das war! Karneval für mich ist auch erst ab Weiberfastnacht... ;-)

0

Das Pfingstfest folgt dem Osterfest nach einer exakten Anzahl von Tagen, nämlich 50.

Ostern richtet sich nach dem ersten Frühlingsvollmond, den Sonntag darauf wird bei uns Ostern gefeiert, das wurde beim ersten Konzil von Nicäa 325 beschlossen.

Ostern kommt in der christlichen Welt eine hohe Bedeutung zu, denn zum Einen richten sich die anderen beweglichen Feiertage, wie Pfingsten nach diesem Fest und zum Anderen ist die Symbolik der Auferstehung hier vertreten, was das eigentlich Besondere am Christentum ist.

Der Frühlingsanfang ist laut Beschluss der 21.März. Somit kann Ostern frühestens am 22. März stattfinden. Pfingsten wird am 50. Tag nach Ostern gefeiert. Dabei zählt der Ostersonntag als Tag 1 mit.

Ostern und der Mond

Auf dem Konzil von Nicäa (325 n. Chr.) wurde festgelegt, dass Ostern immer auf den Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond fällt. Da die Dauer eines Jahres kein Vielfaches der Dauer eines Mondumlaufs um die Erde ist, wird Ostern zu einem beweglichen Fest zwischen dem 22. März und 25. April eines jeden Jahres. Weitere kirchliche Feiertage leiten sich aus dem Ostersonntag ab.

So ist Aschermittwoch 46 Tage vor Ostersonntag. Christi Himmelfahrt ist 39 Tage, Pfingstsonntag 49 Tage und Fronleichnam 60 Tage nach Ostersonntag. Diese Regeln gelten bis heute!

Zu Beachten ist allerdings: Die Vollmondrechnung für Ostern basiert auf einer kirchlichen Vollmondrechnung und nicht auf der astronomischen Vollmondrechnung!

(joergmueller.de)

Berechnung des Osterdatums http://www.nabkal.de/ostrech.html

Was möchtest Du wissen?