Warum hat Ostern keinen festen Termin?

8 Antworten

Damit es immer von Freitag bis Montag ist, nehme ich an. Der Termin lässt sich übrigens mit einer komplizierten Formel aus dem Kalenderjahr berechnen. (Also für 2015 nimmt man die 2015 und rechnet mit der Formel das Datum aus, wann Ostersonntag ist.)
Übrigens sind ja nicht alle kirchlichen Feiertage feste Feiertage. Mir fällt auf Anhieb nur der Allerheiligen ein (1. November), die anderen (Pfingsten, Fronleichnam etc.) sind immer am gleichen Wochentag, also beweglich (vom Datum her).

Bleibt nur die Ergänzung:

Der Termin des Osterfestes wurde auf dem Konzil zu Nicäa im Jahre 325 festgelegt, das damit den Osterfeststreit zwischen kleinasiatischen und römischen Gemeinden beendete. Danach sollte es auf den Sonntag nach dem ersten Vollmond an oder nach dem Frühlingsanfang fallen.

Ostern ist im Christentum das Fest der Auferstehung Jesu Christi. Diese geschah nach dem Neuen Testament (NT) am „dritten Tag“ von Jesu Kreuzigung an (1_Kor 15,4 EU). Daraus entstand die kirchliche Karwoche mit dem Karfreitag als Todestag Jesu und Karsamstag als Tag der Grabesruhe, auf die der Ostersonntag als Auferstehungstag folgt.

Tod und Auferstehung Jesu fallen nach dem NT in eine Pessachwoche. Der Termin dieses jüdischen Hauptfestes bestimmt auch das Osterdatum mit: Ostern wird im westlichen Kalender immer am Sonntag nach dem ersten Frühjahrsvollmond gefeiert und liegt somit frühestens am 23. März, spätestens am 25. April.

Ostern ist für die meisten Christen das wichtigste Fest, weil die Auferstehung des Sohnes Gottes den Tod und die ewige Verdammnis aller Menschen nach ihrem Glauben endgültig besiegt hat. Einige Protestanten sehen jedoch den Karfreitag als höchsten christlichen Feiertag an, da schon der Tod Jesu Christi, nicht erst seine Auferstehung, die Menschheit von der Erbsünde erlöst habe. Für viele orthodoxe Christen sind Tod und Auferstehung Jesu gleich bedeutsam: Sie feiern beides in der Osternacht.

Der Name Ostern stammt wohl aus einer germanischen Wurzel. Viele heute populäre Osterbräuche und -symbole sind außerchristlicher Herkunft. Die Kirchen integrierten einige davon in ihr Auferstehungsfe

Sehr nette Antwort! ;-)

0

Genauso ist es!

Schade, daß hier in letzter Zeit viele so sparsam mit DH sind.

Von mir also ein fettes DH!

0

Ostern hat zwar keinen festen Termin, aber eine feste Berechnung des Termins...guckst du hier: http://www.arndt-bruenner.de/mathe/scripts/osterdatum.htm

Weil sich Ostern nach dem jüdischen Passah-Fest richtet und die Juden noch den Mondkalender benutzen. Deswegen verschiebt sich Oster immer um ein paar Tage.

Es kann sich auch um Wochen verschieben.

0

Was möchtest Du wissen?