Wer kennt diesen Pilz ? Ist er essbar ?

...komplette Frage anzeigen Name ? Essbar ? - (Wald, Pilze)

5 Antworten

http://www.123pilze.de/dreamhc/download/DuestererRoehrling.htm

Ein nicht unbedingt gerade  häufiger Röhrling, aber sehr markant.

Habe bei meinem Erstfund vor etwas über einer Woche fast einen Infianertanz vor Freude gemacht- DEN mal zu finden !!!!!

Und die Freude war nicht, weil er so gut schmeckt  (-;

Gratuliere zum Fund!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silo123
24.08.2016, 17:09

Infianertanz, meinte Indianertanz

0
Kommentar von scatha
24.08.2016, 17:34

Gut möglich. Habe den auch schon gefunden, leider weiß ich nicht mehr genau wo. Geschmack = muffig, trifft es voll, also kein Speisepilz.
Dafür kann ich mich noch genau an einen Fundort von Amanita citrina erinnern.

0
Kommentar von struppel4
24.08.2016, 21:17

Vielen Dank ! Ich hab auch uner dieser Seite gesucht. Mein Fehler lag wahrscheinlich darin, das ich ihn nicht als bitter eingestuft habe. Bei mir schmeckt uoder riecht er weder muffig noch bitter. Wenn ich ihn roh koste, hat er höchstens einen Hauch von bitterem Nachgeschmack, aber auch nur, weil ich das jetzt weiß. Aber ich bin mir nicht sicher, ob ich ihn essen sollte - bei der Beschreibung ?

0

ich denke, dass das ein ziemlich alter birkenpilz ist (Leccinum scabrum). die röhren werden im alter grau. wächst in der nähe von birken.

aber aufgrund meines urteils solltest du den bitte nicht in die Pfanne werfen!

PS: sieht man am rechten pilz die röhren? dann hätten sie nämlich nicht die richtige farbe, da ist ein rotstich drin, den es beim birkenpilz nicht gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von struppel4
24.08.2016, 16:30

Nein, das ist kein Birkenpilz. Die kenn ich. Der eine Pilz ist auch noch sehr jung. Er ist wie ein schwarzer Milchling, aber eben mit schwarzem Futter statt mit Lamellen.

0
Kommentar von Silo123
24.08.2016, 17:08

Ist niemals ein Birkenpilz, s.o

0

Hallo,

mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ist es der Porphyrröhrling.

Aber was soll das eigentlich? Einfach Pilze abzuschneiden, mitzunehmen, obwohl man davon keine Ahnung hat? Es hätte ja z.B. auch der schwarze Steinpilz sein können, eine bundesweit geschützte Art?

Bei jeder Pilzfrage, die hier gestellt wird, geht es immer darum, ob man diesen Pilz essen kann. Sind wir hier in Deutschland am verhungern, dass wir uns auf einzelne Pilze stürzen, obwohl deren Nährwert so ziemlich gleich null ist? 250 g Champignons kosten derzeit im Angebot 1,00 €  ;-)

LG Jürgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von struppel4
25.08.2016, 21:43

Meine Frage wurde bereits beantwortet. Vielen Dank. Eine derartige Verurteilung und Unterstellung verbitte ich mir aber. Ich sammle seit 30 Jahren Pilzen und interessiere mich nunmal für Arten, die ich nicht kenne. Den schwarzen Steinpilz hätte ich erkannt. Außerdem ist es nicht verboten, Pilze abzuschneiden und mitzunehmen. Ich habe auch nur diese 2 von der Sorte mitgenommen, um herauszufinden welche Art es ist. Den Rest habe ich stehengelassen. Und aus welchem Motiv heraus ich wissen möchte, ob er essbar ist, steht nicht in meiner Frage. Wieviel Champigons kosten, weiß ich - aber die schmecken nach nichts, nichtmal nach Pilz. Und ja, es gibt Menschen hier in Deutschland für die sind 1 Euro viel Geld. Und ja, es gibt auch Menschen in Deutschland die können sich über jede Kleinigkeit aufregen - die sterben dann meist frühzeitig an Herzinfarkt oder an Pilzvergiftung, da sie sich nicht informiert haben ob der Pilz essbar ist.

0

Das ist der überaus seltene und rare sogenannte "Poo-Pilz" .. 

Spaß Beiseite,Anhand von Färbung und Beschreibung tippe ich auf Steinpilz,ein wenig mitgenommen wirkt er,sollte aber so einer sein. 

Vergleich:http://www.volksstimme.de/storyimage/MA/20120927/ARTIKEL/309279912/AR/0/AR-309279912.jpg&MaxW=505&ImageVersion=default

^ Steinpilzää

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eutervogel
24.08.2016, 16:28

Das auf deinem Bild sind Maronenröhrlinge (zumindest der eine, bei dem man unter den Hut sehen kann) und das ist es auf keinen Fall.

0
Kommentar von Silo123
24.08.2016, 17:06

Nee, isser nicht, s.o- ein meiner Meinung nach toller Fund. s.o., auch wenn er in bestimmten Gebieten durchaus häufiger zu finden sein mag.

0

Der Schwamm ist ein wenig in Richtung rosa, oder? (Is nicht so eindeutig auf dem Bild)

Daher würde ich von der Optik auf Gallenröhling tippen, aber wenn du sagst er ist nicht bitter...?!

Marone würde ich aber auf jeden Fall auch ausschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von struppel4
24.08.2016, 16:31

Nix rosa - er ist fast schwarz - eher dunkelbraun. Das schwarze Futter und der schwrze Stiel irritieren eben. Wenn man die Kappe von oben sihet - wie ein dunkler Maronenröhrling

0
Kommentar von Silo123
24.08.2016, 17:07

Ist niemals ein Gallenröhrling! s.o.

0

Was möchtest Du wissen?