Wenn man schnell genug auf eine Ampel zufährt erscheint sie einem grün. Ist das war und wieso ist das so?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das ist wahr. Durch den Doppler-Effekt wird die Wellenlänge von Licht kürzer, wenn sich die Lichtquelle auf dich zu bewegt. Rotes Licht hat eine Wellenlänge von etwa 600 - 700 Nanometer, grünes Licht hat eine Wellenlänge zwischen 520 und 565 nm. Ich schätze also, dass mit ca. 10 bis 20 Prozent der Lichtgeschwindigkeit für dich eine rote Ampel grün ausssehen würde.

Die Lichtgeschwindigkeit beträgt



Das heißt, wenn du mit 100 Millionen km/h über eine rote Ampel fährst, hast du eine gute Ausrede...

Das ist der Dopplerefffekt. Entfernt sich ein Objekt, so werden die elektromagnetischen Wellen der ausgestrahlten Farbe gedehnt (die Frequenz wird geringer) und es kommt zu einer Rotverschiebung. Bewegt sich ein Objekt auf einen zu, so werden die gleichen Wellen gestaucht (die Frequenz steigt) und es kommt zu einer Blauverschiebung.

Der gleiche Effekt - nur akustisch - entsteht z.B., wenn sich ein Krankenwagen mit Martinshorn nähert. Die akustischen Wellen des Signals werden gestaucht und die Frequenz des Tones ist höher als bei stehendem Fahrzeug. Entfernt sich der Krankenwagen, so werden die Wellen gedehnt und die Frequenz des Tones ist niedriger.

Bleiben wir aber bei den Farben:

  • Rot hat eine Wellenlänge von etwa 700 nm = 428.571 THz
  • Grün hat eine Wellenlänge von etwa 530 nm = 566.038 THz

Um die Wellenlänge von 700 nm auf 530 nm zu stauchen, müsstest Du in der Sekunde 300.000 km : 700 nm · 170 nm = 72.857 km zurücklegen.

Aber keine Sorge: Bei 262.285.714 km/h wird man nicht geblitzt - dafür knallt man nach 34 Minuten in unsere Sonne...

Ja, den Effekt nennt man Blauverschiebung, siehe:  

 https://de.wikipedia.org/wiki/Rotverschiebung#Rot-_und_Blauverschiebung_durch_relative_Bewegung

Um eine rote Lichtquelle grün zu sehen, müsste man sich aber wirklich mit sehr hoher Geschwindigkeit bewegen, es müsste schon ein relativ großer Anteil der Lichtgeschwindigkeit sein. Ein Ferrari oder auch ein real existierendes Raketenauto reicht also nicht aus, man bräuchte schon eine sehr schnelle Rakete / ein sehr schnelles Raumschiff die/das sagen wir mal mindestens 20 % oder 30 % oder sogar noch mehr % der Lichtgeschwindigkeit im Vakuum erreicht.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung
ein sehr schnelles Raumschiff

Sowas gibt es nur in Star Trek.

0

Klar, das ist der relativistische Dopplereffekt , zwischen rot und grün herrscht ein Frequenzverhältnis von ungefähr 5/7, dies erreichst du bei einer Geschwindigkeit von ungefähr v = 0,6c, das heißt :

Fährst du mit ungefähr 180000000 m/s, das sind 648 Millionen km/h, auf eine rote Ampel zu, erscheint sie dir grün .

Ich glaube , mit einem Tesla 3, den es ja nun endlich in Deutschland gibt, könntest du das schaffen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Ja, dies stimmt theoretisch. Hintergrund: Doppler-Effekt

Allerdings wirst du bei der benötigten Geschwindigkeit eher auf die Ampel zufliegen, statt zufahren. Dafür müsstest du dich nämlich mit etwa 23 % der Lichtgeschwindigkeit auf die Ampel zubewegen, damit dir das rote Ampellicht dir grün erscheint. Das wären knapp 250 Millionen km/h. (Ich habe mit einer Wellenlänge von etwa 662 nm für rotes Ampellicht bzw. 524 nm für grünes Ampellicht gerechnet, was ich aus einer Facharbeit hergenommen habe, in der das Spektrum des Lichts von drei Ampeln aufgenommen wurde.)

Praktisch wird dir das im Alltag also nicht passieren.

Falls du also vorhattest, dies als Ausrede für einen Rotlichtverstoß benutzen zu wollen: Ich glaube mit einem Rotlichtverstoß kommst du besser weg als mit einer derartigen Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit. 😜

0

Was möchtest Du wissen?