Wenn ich keine Jungfrau mehr bin, will mich dann kein anderer Typ mehr?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Jungfräulichkeit wird oft völlig überbewertet. In ferner Vergangenheit war eine jungfräuliche Braut die Gewähr dafür, dass der frischgebackene Ehemann nicht versehentlich die Nachkommen eines Konkurrenten großzieht bzw. eine ledige Mutter ohne Versorger mittellos zurückbleibt. Daher haben praktisch alle Religionsstifter den vorehelichen Verkehr zur "Sünde" erklärt und entsprechend sanktioniert - was ja auch durchaus gut gemeint und mangels Alternativen der einzig mögliche Weg war. Daher hat diese Praxis und das Ideal der Enthaltung bis zur Ehe auch Eingang in viele Kulturen und "Traditionen" gefunden.

Leider gibt es immer noch Kulturen, welche diese (und andere - ich sag nur "Ernährungsvorschriften") gut gemeinten jahrhundertealten Regeln bitterernst nehmen ohne diese in den Kontext der heutigen Zeit zu setzen - bis hin zum (Ehren-)Mord... .

Dank Geburtenkontrolle, Safer Sex und Vaterschaftstest sind die eigentlichen Beweggründe für die Forderung nach Jungfräulichkeit längst obsolet. Jetzt geht es nur noch um obskure Begriffe wie "Ehre", "Reinheit" usw. - wobei meiner Meinung nach der wichtigste Beweggrund die Angst vor dem Vergleich ist ("Was ist, wenn meine Frau/mein Mann mit einem meiner Vorgänger mehr Spaß hatte...?").

Interessant ist, dass dieses Ideal dann allerdings oft mit allerlei Doppeldeutigkeiten umgangen wird. So ist es manchen Muslimen gestattet eine Zeitehe einzugehen - d.h. ein Mann kann eine Frau (Prostituierte) für eine Stunde "heiraten" und verstößt so nicht gegen heilige Gebote. Viele Gläubige - auch in der christlich-amerikanischen "Purity-Bewegung" haben einfach bis zur Ehe ausschliesslich Oral- und Analverkehr und bleiben so "rein" und "jungfräulich" bis zur Ehe... . Sex ist ja auch etwas, was den Partner nicht "abnutzt" oder "entweiht" - warum also das ganze Bohei?

Ob man also sein modernes Leben nach den Buchstaben uralter Schriften und Gebräuche richtet und ein schlechtes Gewissen haben muss, weil man nicht mehr lebt wie vor tausend und mehr Jahren, muss jeder für sich entscheiden bzw. sich überlegen, ob er sich von anderen Menschen (Eltern, Pfarrer, Imam, Rabbi oder sonstwem) sein Leben diktieren lassen möchte.

Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein begrüßen es, wenn die Frau/der Mann auch noch andere Erfahrungen hatte, denn sonst fragen sich viele erst später, wie es denn mit einem anderen Partner wäre und gehen irgendwann fremd... . 

Da Sex auch ein wichtiger Faktor in einer Beziehung ist (auch wenn einige Moralapostel dies immer wieder bestreiten), sollte man sich auch im Bett verstehen. Hier den Partner erst zu heiraten und dann herauszufinden, ob man die gleichen Vorstellungen von gutem Sex hat, ist als würde man an der Schiessbude versuchen einen Treffer zu landen - blind und mit nur einem Schuss. Viel Glück dabei... .

Die Vorstellungen einer romantischen Hochzeitsnacht zweier Jungfrauen ist in der Praxis dann auch weit weniger romantisch als verkrampft, bemüht und peinlich - dann lieber eine(n) Partner(in) mit Erfahrung. Im "ersten Mal" liegt nichts "magisches" oder "heiliges" und ist weder für die Qualität noch die Dauer der Beziehung entscheidend. 

In der Realität dauert das "bis dass der Tod euch scheidet" einer Ehe im Durchschnitt 6-7 Jahre. Jede zweite Ehe wird geschieden und viele aus der anderen Hälfte sind deswegen nicht unbedingt glücklicher. Als Teenager kann man sich allerdings nicht vorstellen, dass die "eine große Liebe", die "etwas ganz Besonderes ist" dann doch NICHT ewig halten wird und man sich dafür vergebens "aufgespart" hat...

Ich bin jetzt auch kein geschiedener Verbitterter oder leidenschaftlicher Schwarzmaler, sondern seit über 30 Jahren mit der selben Frau zusammen - aber in unserem Freundes- und Bekanntenkreis sind wir da einer der großen Ausnahmen! Vor der Hochzeit hatten wir übrigens BEIDE Sex mit anderen Partnern und pflegen bis heute einen recht offenen Umgang mit Sexualität! 

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...dein Freund ist also kein "richtiger Partner"... wie soll man das jetzt verstehen?

Da würden dann alle Frauen die keine Jungfrau mehr sind auf ewig Single bleiben. Und selbst wenn man als Jungfrau in die Ehe geht heißt dies nicht dass sie ewig hält. 

Er meinte wohl eher, dass du nicht ständig den Freund wechseln solltest um nicht als Schl***e zu gelten. Obwohl selbst die irgendwann noch den Richtigen finden und heiraten können....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YukiHatori
24.05.2016, 22:06

doch natürlich finde ich dass er richtig für mich ist. und nein, er meint, dass ich, bis ich heirate, Jungfrau bleiben soll

0
Kommentar von konstanze85
24.05.2016, 22:11

Das ist doch nur wieder so ein ding, das sich männer mit mickrigem selbstbewusstsein ausgedacht haben, damit sie mit einer jungfrau keine vergleiche befürchten müssen. 

4

Hallo,

natürlich nicht. Wenn das so wäre, dann hätten viele Frauen nie mehr wieder eine Beziehung gehabt oder jemanden geheiratet. Viele finden ihren Richtigen erst nach ein paar Versuchen. Und für viele ist das kein Problem (Ausnahmen gibt's immer). Also Kopf hoch :)

Ich wünsch dir viel Glück.

LG SarahTee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist zwar alt genug um selber zu entscheiden, wie lange du das bleiben willst allerdings bin ich der Meinung deines Onkels also ich persönlich möchte jedenfalls Jungfrau bis zur Ehe bleiben. Nicht an irgendeiner Jugendliebe,die man später eh vergisst die Jungfräulichkeit verlieren. Naja wenn man schon s** hatte ist man zwar keine schl**** aber trotzdem kommt es nicht so gut bei Jungs [MEINE MEINUNG!]

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also die Frage ist eher willst du den mit deinem Freund schlafen oder nicht ? 

2. Macht dich Sex nicht zu eine Schl.mpe oder ähnliches und davon hängt auch nicht eine Lebenslange Ehe ab dennoch ich weiß nicht aus welcher Kultur du kommst , kommst du aus einer moslemischen Kultur könnte all das sein was dein Onkel gesagt hat aber nicht weil du eine Schl.mpe wärst sondern weil man da ja immer noch achtet dass die Frau Jungfrau ist usw. sonst wird sie ja der Familie zurückgeben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YukiHatori
24.05.2016, 21:56

Ja, natürlich. Wir kennen uns jetzt schon so lange und wir beide wollen das😃. Und nein, wir sind nicht muslimisch

1

Das ist auch absurd.

Wäre es der Fall, dass jede Frau, die keine Jungfrau mehr ist, keinen Partner mehr bekommen würde, würden sehr viele ledige Frauen rumlaufen.

Dein Onkel scheint im 18. Jahrhundert stehengeblieben zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von konstanze85
24.05.2016, 22:01

Und keine würde heiraten, weil kein mann sie mehr wollen würde.

Echt unsinnig so zu denken.

3

Ich bitte dich, wir sind in deutschland. Hier geht kaum eine frau jungfräulich in die ehe und das ist auch gut so. Sexualität gehört zum leben und zu den schönen erfahrungen des lebens

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YukiHatori
24.05.2016, 22:00

ja, finde ich auch. aber mir wird ständig gesagt, dass man voll und ganz dem Ehemann gehören und nicht "benutzt" in eine ehe gehen sollte

0

Blödsinn xD ich bin froh, wenn meine Freundin schon keine Jungfrau mehr wäre, weil mein erstes mal mit ihr dann mit Sicherheit einfacher wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist hirnrissiger Mumpitz. Heutzutage heiratet man nicht gleich den ersten Partner, das ist eine Seltenheit. 

Und mal unter uns: darüber redest du mit deinem Onkel ?  Das geht den Mann gar nix an; deine Kurven gehören dir allein und nur du verschenkst, was du magst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YukiHatori
24.05.2016, 21:50

er hielt es nötig mich darüber aufzuklären, weil mein vater sowas nicht tut :D

0

Hast du ihn mal gefragt, ob er als Jungfrau in die Ehe ging oder gilt seine Meinung nur für Frauen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YukiHatori
25.05.2016, 10:32

seine Meinung gilt nur für Frauen

0

Nein achwas man sollte es in dem alter nur bei den freunden belassen und vllt nicht jedes Wochenende durch die stadt vögelnund es noch groß rumerzählen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist es nicht so, dass eher die Erfahrung geschätzt als verabscheut wird? ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Schmarre, du bist alt genug und kannst das selbst entscheiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist auch absurd.

Der hat wohl keine Ahnung von der realen Welt hier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn dich keiner mehr will, dann komme zu mir....das wird aber (leider) niemals geschehen...he he

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?