Welpe 13 Wochen und noch nicht geimpft!?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

wenn der Hund bisher nicht geimpft ist (sicher aus Kostengründen, weil es einen anderen Grund für so eine Nachlässigkeit nicht gibt), dann ist er aus dem gleichen Grund mit Sicherheit auch nie entwurmt worden.

Natürlich kann man das alles nachholen. ABER:

Besonders beim Welpen äußert sich eine Verwurmung oft in einer verzögerten Entwicklung und in einem schlechten Allgemeinzustand. Würmer entziehen dem Organismus wichtige Nährstoffe und Vitamine und produzieren zusätzlich Giftstoffe. Die zum Teil sehr komplizierten Wanderungen der Larven durch den Körper können Beschädigungen der Organe zur Folge haben. Bei einem sehr starken Wurmbefall kann es durch die Masse der Würmer zu einem bedrohlichen Darmverschluß kommen. Einige der Parasiten saugen Blut aus der Darmschleimhaut und können eine Blutarmut hervorrufen. Außerdem beeinträchtigen sie das Immunsystem.

Es kann also gut sein, dass bei einem 13 Wochen alten Welpen bereits Schäden eingetreten sind, die sich dann erst in der Zukunft zeigen. Das kann dann u.U. ein Dauerabo beim Tierarzt zur Folge haben.

Ich würde mir den Kauf eines solchen Hundes sehr sehr gut überlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Hund nicht geimpft ist, ist er sicher auch nicht entwurmt, dafür hätte der Tierarzt gesorgt. Kauft einen Hund bei einem seriösen Züchter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann nur ein Vermehrer sein, der einmal Welpen mit der Hündin haben wollte.

Ich komme niemals drüber das solche Leute die Welpen auch noch ungeimpft abgeben würden. Die Welpen hätten schon BEIDE Impfungen haben müssen. Erst-und Folgeimpfung.

Ob er entwurmt ist, kannst Du gar nicht erkennen. Hat der Welpe aber einen unnatürlich dicken Bauch, könnte das auf Würmer hinweisen, eine Kotprobe beim TA untersuchen lassen, wäre die einzig sichere Methode und dann halt entwurmen.

Im Impfpass werden nur Impfungen eingetragen, keine Entwurmungen.

Die Welpen haben mit großer Sicherheit noch nie einen TA gesehen. Der hätte aber schon bei oder kurz nach der Geburt den Wurf begutachten müssen und die Welpen auf Herz, Lunge usw. checken müssem.Von Impfungen ab 6-8 Woche und Folgeimpfung ca. 4 Wo. später gar nicht erst zu regen.

Finger weg! Absolut unseriös!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Impfung kann man jederzeit nachholen, auch ungeimpfte Hunde können gesund bleiben. Entwurmung muß sowieso mit einem halben Jahr wiederholt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Monasophie17
14.10.2011, 20:21

Eine Grundimmunisierung ab der 6.-8. Woche ist absolut zu empfehlen, weil die Welpen durch die Muttermilch nur bis zu diesem Alter geschützt sind. Das natürlich auch nur, wenn die Mutter ebenfalls geimpft ist und gesund!

0

Was möchtest Du wissen?