Was Fragen bei einer Welpenbesichtigung?

9 Antworten

hallo ,na das wichtigste wißt ihr ja schon, ich würd mir auf jeden fall zeigen lassen wo die hunde aufgezogn werden und auf sauberkeit und so achten. der welpe muß auf jeden fall bis zur 10 - 11 woche bei der mutter bleiben damit er sich gut enrwickeln kann , diese zeit braucht er und kommt ihm den rest seines lebens zu gute.niemals bei einem massenzüchter kaufen.

Seht Euch das Lager genau an.Werden die Tiere artgerecht gehalten? Werden sie ordentlich geprägt im Laufe der Welpenzeit beim Züchter? Haben sie engen Kontakt zur Züchterfamilie? Fragt nach der Gesundheit der Eltern. Werden sie regelmäßig beim TA vorgestellt? (macht normalerweise Hausbesuch)

Neben den "Bekannten" Fragen wie Impfungen, Eltern, Pflege etc. würde ich u.a. noch wert darauf legen, wie lange der Welpe bei der Mutter bleiben darf (lieber länger als zu kurz, damit er noch "hündisch" lernen kann), ob der Züchter den Welpen für mich aussucht (meiner Meinung nach wäre das TOP, weil sie die Hunde besser kennen und einschätzen können), welche Erfahrungen sie als Züchter haben (vllt bei anderen "Abnehmern" (ja Wortwahl ist unglücklich, ich weiß) nachfragen, welchen Eindruck sie hatten, dann würde ich noch wissen wollen, wie die Eltern beschäftigt und gehalten werden und was sie noch so machen (Arbeitstechnisch z.B. bei den Hütehunden, ob sie an die Schafe gehen, Arbeitslinie etc.), dann die Vertraglichen Sachen wie etvl. Rücknahme, Züchten bzw. decken lassen, etc., ... alles, was mir so einfällt, fragt lieber mehr als weniger!! Und macht Euch eine Liste. Ich würde die Züchter lieber ausfragen bis zum Umfallen, als mich später zu ärgern.

Was möchtest Du wissen?