Welches Werk ist grösser: J.R.R Tolkien oder George Lucas?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Wer von Tolkien und Lucas hat individuell das grössere Werk geschrieben?

Generell finde ich, dass man beides nicht vergleichen kann / sollte (weil hier das "Äpfel vs. Birnen"-Prinzip greift) und sich auch noch die amerikanische mit der britischen Vermarktungs-Industrie duellieren müsste, aber:

Tolkien hat wohl als Einzelperson das grössere Gesamtwerk vollbracht, auch wenn es aus literarischer Sicht erst durch seinen Sohn (mehr oder weniger) vollendet und von Peter Jackson in cineastischer Form komplettiert wurde.

Das "HdR-Imperium" mit weltweiter Vermarktung von Fan-Artikeln etc. gibt es ja in der Grössenordnung auch erst seit Erscheinen des 1. Films vor ca. 15 Jahren und die literarischen Grundbausteine sind nunmal (glücklicherweise) begrenzt, weil zwar immer wieder neue Bücher ZU Tolkiens Werk geschrieben werden, aber sich (hoffentlich weiterhin) niemand traut, IM Werk an sich "rumzupfuschen".

Welches Werk ist im allgemeinen (unabhängig davon wer geschrieben hat) grösser)

Logischerweise das von Lucas....das Star-Wars-Imperium wurde von der 1. (eigenen) Idee bis zum letzten "Clone-Wars-Sammelbild" in einem Zeitraum von rund 40 Jahren kontinuierlich erweitert und es nimmt kein Ende. Dabei kommt den -zig beteiligten Grosskonzernen, Autoren und Teilhabern schon von Anfang an eine gewaltige Rolle zu, deren Entwicklung auch noch kein Ende hat (was die erneuten Filmpläne angeht: leider).

Auch wenn Lucas selbst inzwischen nur noch mit ganz wenigen Star-Wars-Teilbereichen wirklich etwas zu tun hat, ist es trotzdem sein Name, der immer damit verbunden wird, auch wenn er selbst letztendlich einen (heute) vergleichsweise geringen Beitrag geleistet hat.

MfG

Danke fürs Sternchen ;-)

0

Rein räumlich gesehen, ist natürlich die Star-Wars-"Welt" größer - schließlich umfasst sie -zig Planeten, Tolkiens Welt nur einen ;-)

Wenn man allerdings die literarische Bedeutung betrachtet, dürfte Tolkiens Schöpfung "größer" sein, denn sie hat im Grunde das komplette Genre der "modernen Fantasy-Literatur" begründet. Lucas ist dagegen nur einer von vielen Science-Fiction-Autoren, z. B. Filme wie "2001" und Fernsehserien wie "Star Trek" oder auch die deutsche "Raumpatrouille Orion" gab es lange vor "Star Wars", ebenso wie z. B. die Perry-Rhodan-Romane oder die Bücher von Isaac Asimov ...

Was die Anzahl der Geschichten angeht, ist wiederum die "Star Wars"-Welt sicher umfangreicher, mit allen Büchern, Real- und Trickfilmen dürften das inzwischen einige hundert sein, während man Tolkiens Bücher (incl. aller "Erweiterungen") doch noch an Händen und Füßen abzählen kann. (Noch wesentlich größer dürfte in dieser Hinsicht übrigens wahrscheinlich das Perryversum, also die Welt um "Perry Rhodan" sein, mit inzwischen über 2800 veröffentlichten Heften sowie zahlreichen Romanen - allerdings sind daran auch weit über 50 Autoren beteiligt.)

Also ich finde das man diese beiden Werke nicht wirklich miteinander vergleichen kann. Ohne Frage sind Star Wars und Herr der Ringe unfassbar vielseitige Geschichten mit endlos vielen und verschiedenen Figuren aber dennoch bestehen zwischen ihnen immense Unterschiede. Von der Größe her würde ich jedoch sagen dass Star Wars überlegen ist. Schau dir doch mal an wieviele Filme, Bücher, Spiele, Serien, Comics und sogar Musicals basierend auf den Krieg der Sterne in den letzten Jahren entstanden sind. Und nächstes Jahr wird die Geschichte ja sogar mit Episode 7 fortgesetzt. Ausserdem werden ja sogar Conventions die sich NUR auf Star Wars beziehen veranstaltet...sowas hat Herr der Ringe nicht.

Es gibt keine Herr der Ringe + Hobbit Cons? soso.... http://www.hobbitcon.de

0
@TheJakoha

Der Hobbit Con bezieht sich aber nicht NUR auf den Hobbit bzw Tolkien und der Ring Con tut das schon lange nicht mehr.

0

Was möchtest Du wissen?