Wie kam George Lucas auf die Idee zuerst mit dem 4. Teil von Star Wars zu beginnen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

technische Umsetzung war zu schwierig...

George Lucas schrieb anfangs fünfzehn Zusammenfassungen, die die gesamte Star-Wars-Saga bilden sollten. Von diesen fünfzehn Geschichten wollte Lucas ursprünglich jedoch nur eine einzige als Spielfilm umsetzen. Nach dem überraschenden Erfolg des ersten Star-Wars-Films verkündete er der Öffentlichkeit, dass nun insgesamt zwölf Filme für die Abenteuer des Luke Skywalkers (in den Urschriften noch Luke Starkiller benannt) vorgesehen seien. Im Jahr 1979 korrigierte Lucas seine erklärte Filmplanung dann nach unten und wollte stattdessen nur noch neun Filme drehen . Vier Jahre später, nachdem die erste Trilogie mit Eine neue Hoffnung, Das Imperium schlägt zurück und Die Rückkehr der Jedi-Ritter abgeschlossen war, gab Lucas wiederum bekannt, dass es nun keine weiteren Filme mehr geben werde. Schließlich meldete Lucas 1995 plötzlich an, dass er eine Vorgeschichte (Prequel) zu der bereits vorhandenen Trilogie produzieren und sich die Saga somit über sechs Filme erstrecken werde. Zusätzlich behauptete er zu dieser Zeit, dass er schon immer in seiner Vorstellung „die ganze Sache als Serie von sechs Filmen“ gesehen habe.

0

Als der erste Film 1977 heraus kann, hieß es schon, es solle insgesamt "eine Trilogie von Trilogien" werden, und dieser Film sei der erste der "mittleren Trilogie". Ich hab damals auch gedacht, was soll der Quatsch, warum dann nicht von Anfang an? - aber das erklärt sich gleich:

Es wäre wohl unmöglich gewesen, eine Produktions-Firma bzw. Geldgeber zu finden, die von vorne herein bereit gewesen wären, sich auf das finanzielle Risiko einer solchen Mammut-Serie einzulassen.

Zu diesem Zeitpunkt hatte Lucas wohl auch nur eine grobe Idee, vielleicht in Teilen auch schon eine etwas detailliertere Story im Kopf, aber noch keine ausgeschriebenen Drehbücher für alle 9 Teile - aber er stellte wohl fest, dass die Idee zur heutigen "Episode IV" wohl einerseits am weitesten gediehen, andererseits am ehesten geeignet war, auch nur als einzelner, ganz eigenständiger Film zu funktionieren und dass sie zum dritten auch mit den damals verfügbaren filmtechnischen Mitteln umzusetzen war.

Also wurde erst mal dieser Film gedreht und eine mögliche Fortsetzung von dessen Erfolg abhängig gemacht.

Die weiteren Filme waren dann natürlich erst einmal die direkte Fortsetzung des ersten, aber nach 3 Filmen (Abschluss der ersten Trilogie) dachte man dann erst mal doch, es reicht und hat (vorerst) auf weiter Filme verzichtet.

Irgendwann stellte Lucas dann aber fest: Jetzt ist die Filmtechnik so weit, dass ich auch die ersten Episoden so drehen kann, wie ich sie mir vorstelle - und hat sich dann zu den Episoden I - III entschlossen.

Ich glaube er wollte ursprünglich nur einen Film machen. Dann hat sich aber ein Hype gebildet also hat er noch das Imperium schlägt zurück und die ruekehr der Jedi Ritter gemacht. Dann is ihm eingefallen das er von der Person die die Leute am coolsten fanden ja noch be Vorgeschichte machen könnte um noch mehr Geld zu machen und so sind Episode 1-3entstanden. Es war denke ich nie so das er das alles im Vorraus so geplant hat.

Was möchtest Du wissen?