Welcher Router, Speedport oder Fritzbox?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Phips21,

du hast ja bereits einiges an Informationen zusammengetragen.

Ich kann noch ergänzen, dass auch der Speedport Entry 2 und der Speedport Neo deine Grundanforderungen erfüllen. Nachlesen kannst du das hier: http://www.telekom.de/privatkunden/zuhause/geraete-und-zubehoer/wlan-und-router

Ich persönlich nutze auch einen Speedport, allerdings ein Modell, das nicht mehr angeboten wird, mich aber bis heute noch nicht im Stich gelassen hat. Das Gerät ist gemietet, denn wie du schon richtig sagst: Sollte mal etwas mit dem Speedport sein, kann ich mich an den Service wenden. :-)

Soviel von mir als kleiner Erfahrungsbericht, vielleicht hilft es dir ja.

Viele Grüße

Jutta T. von Telekom hilft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hatte jetzt seit 2000 ca. 3 verschiedene Fritzboxen und keine davon startete immer wieder neu oder musste ständig syncronisieren. Die letzte , Fritzbox 7320 hatte ich jetzt ca. 6 Jahre am laufen ohne Unterbrechung und keinerlei Schwierigkeiten damit. Würde immer wieder zur Fritzbox greifen. 

Die Fritzbox 7430 würde es auch machen.  

https://avm.de/produkte/fritzbox/fritzbox-7430/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob du ein Speedport oder eine Fritz!Box nehmen solltest hängt davon ab, was du brauchst und was nicht.

An sich bieten die Anbieter-Router mittlerweile viele Funktionen, so auch der Speedport W724V schon sehr reich an Funktionen, jedoch toppt die Fritz!Box dies.

Die Fritz!Box 7490 hat vom WLAN in etwa die selbe Ausstattung und auch ist es bis auf ein paar kleine Unterschiede auf einem Niveau. Der Vorteil ist aber, dass wenn du mal wechseln würdest, kannst du die Fritz!Box bedenkenlos mit jedem anderen Anbieter nutzen, mit dem Speedport ist dies fraglich.

Die 7490 kostet ca. 200€, ich persönlich habe bei mir eine 7430, welche kein 5GHz WLAN hat. Dieses wird zum einen nicht von jedem Gerät unterstützt, zudem wohne ich auf dem Dorf, wo ich maximal 3 andere WLAN-Netze empfange. Wenn du in der Stadt wohnst oder allgemein viele andere WLANs bei dir hast kann das 5GHz-Band schon sinnvoll sein. Dafür kostet die 7430 aber auch nur ca. 90€ und ist nicht an einen Anbieter gebunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdundab
04.09.2016, 20:04

Speedports bei Fremdanbietern sind auch kein Problem.

0

Dort stand oftmals, dass die Fritzbox oftmals Neustartet oder Synchronisieren muss,

Seit Abschluß meines Internetvertrages (Dezember 2008) arbeite ich mit der Fritz!Box. Meine bisherige Erfahrung zeigte, wenn der Router synchronisieren muß, gab es ein Verbindungsproblem durch den Provider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da gibts bloß eine antwort für mich : FRITZBOX

ich hab seit jahren fritten im einsatz und keine hat den dienst quittiert oder mätzchen gemacht.

zur zeit hab ich 3 stück am werkeln 1x 7320 als router und dann noch 1x 7113 und 1x 7141 (uralt das ding und meine erste ) als accesspoint

besseres menü, bessere bedienbarkeit,zuverlässiger

klare empfehlung für die fritte !

hoff mal es hilft dir weiter bei der entscheidungsfindung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden fall FritzBox

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phips21
27.06.2016, 20:42

warum?

0
Kommentar von stuser19
27.06.2016, 21:17

Weil es der beste SOHO Router ist den es auf dem Markt gibt. Lies mal Kundenbewertungen

0

Was möchtest Du wissen?