Welcher Panzer war der schlechteste im 2. Wk?

6 Antworten

Der Valiant ist ein Britischer Prototyp eines mittleren Panzers. Wegen den schlechten Testergebnissen und vieler Konstruktionsfehler wurde er aber nie in Serie gebaut. Der Panzer wurde später genutzt um Ingenieuren zu zeigen wie man einen Panzer nich bauen sollte.

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber der Tiger Panzer war recht träge und sein Turm ließ sich recht langsam drehen und war dadurch ein leichtes Ziel, wenn man denn dann hinter ihm kam. Vorne und seitlich war dieser, soweit ich mich erinnere, sehr gut gepanzerte.

Gewöhnlich kamen Feinde von vorne wenn man nicht unbedingt War Thunder oder World of Tanks spielt 😉

0

Der schlechteste eingesetzte Panzer war der Renault FT weil er einfach Hoffnungslos veraltet war und der T-35.

Beide konnten in keinem Kampf wirklich sinnvoll eingesetzt werden, wobei der T-35 generell ein Fehlentwurf war und der Renault FT einfach den Deutschen Panzern nichts zu bieten hatte weil er aus dem ersten Weltkrieg stammte.

Sowohl Panther woe T34 waren sehr gute Panzer. Der Nachteil nagezu aller deutschen Panzer war die aufwendige Herstellung und die komplizierte Technik. Diese sah auf dem Papier toll aus, führte aber im Feld dazu dass bei einigen Typen mehr Panzer aufgrund von technischem Versagen verloren gingen als durch direkte Gegnereinwirkung. Der T34 konnte demgegenüber im unglaublichen Massen produziert werden, verfügte über simpelste, aber robiste Technik und machte am Ende den Unterschied aus.

Der T34 war halt einfach billig, schnell und in großen Zahlen gebaut. ^^

2

Gerade dass war ja auch der gruße Vorteil des T34 an der Ostfront und obwohl er sehr einfach war, hat man schnell gemerkt, dass die älteren Panzer wie Panzer III usw schlichtweg viel zu schwach für den T34 waren und der Panzer IV konnte zwar mit der längeren Kanone erfolgreich dagegen kämpfen allerdings konnte ein Panzer IV in Kampfreichweite zu einem neueren T34 auch von diesem zerstört werden.

Der Panther und Tiger waren dem T34 zwar überlegen aber konnten bei weitem nicht in so einer Stückzahl hergestellt werden zudem machte bei denen das Fahrwerk immer wieder Probleme.

Gerade die einfache aber trotzdem ausreichend gute Konstruktion des T34 hat dafür gesorgt, dass den Russen in der Schlacht von Kursk der Verlust von 5 T34 weniger geschadet hat als der Verlust eines einsatzbereiten Tiger oder Panthers den Deutschen geschadet hat.

1

Was möchtest Du wissen?