Welcher Bereich hat mehr Zukunftsperspektiven?Maschinenbau, Elektrotechnik oder Informatik?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Maschinenbau 66%
Informatik 33%
Elektrotechnik 0%

3 Antworten

Maschinenbau

Du unterschätzt die Bandbreite des Maschinenbaustudiums.

Industrie 4.0 ist selbst eine Ansammlung von Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik. Nimm eine Komponente raus und das Kartenhaus Industrie 4.0 fälllt zusammen.

Das Elektroauto hat einen winzigen Nachteil. Es benötigt deutlich mehr seltene Erden als ein normales Fahrzeug. Und so viel Neodym (für Elektromotoren) gibt es im gesamten Sonnensystem nicht, als dass die derzeitige Fahrzeugflotte durch Elektroautos ersetzt werden kann.

Außerdem wenn du Maschinenbau automatisieren kannst, dann trifft es genauso die zwei anderen Bereiche.

Alleine mit Informatik kannst du kein Land am Laufen halten (Hat Indien ausprobiert). Dafür sind die Aneignungsbedingungen von Software zu schwach. Zu leicht kann diese kopiert werden, bzw. der "Diebstahlschutz" umgangen werden.

Die Aneignungsbedingungen von Maschinen sind wesentlich stärker. Und am schwierigsten sind chemische/medizinische Erzeugnisse. Ohne die richtigen Formeln kann man die kaum kopieren.

Zudem solltest du ein Fach nehmen das du auch abschließen kannst.

Ich glaube von der Schwierigkeit nehmen sich diese Fächer nichts

0
Informatik

Informatik wird sicherlich in der zukunft eine große rolle spielen, aber auch elektriker sind wichtig, das sie so flexibel eingesetzt werden können wie kein roboter

Maschienenbau sehe ich eher als bedroht an, da viele aufgaben in zukunft möglicherweise von robotern übernommen werden

Auch Roboter sind Maschinen ;)

1
@InsertCoolName

Ich will mal einen Elektrotechniker oder Informatiker sehen, der mir einen vernünftigen Roboter konstruiert :D 

Was du meinst, sind Leute, die Maschinen bedienen ;) die wird man in Zukunft wahrscheinlich weniger brauchen

0
@genau14zeichen

Ich hatte es wohl unglücklich formuliert. Vielleicht ist das hier besser:

Informatiker braucht man, solange man programme, datenbänke und ähnliches braucht was kreativität erfordert. 

Bei elektriker kommt es darauf an, wo er arbeitet, ob eher in der fabrik, zu bewohnern nach hause geht oder im Freien wirkt.

Bei maschienenbau wird es am ehesten von anderen maschienen übernommen, weil die arbeiten nicht in im gelände sondern eher immer an der gleichen stelle statfinden und mit maschienen teilweise einfacher zu erledigen sind

0
Maschinenbau

Alle drei haben sehr gute Chancen.. ich glaube nicht, dass Deutschland in den nächsten Jahren aufhört, eins der weltweit führenden Länder in Sachen Maschinenbau zu sein.

Und ja, auch für E-Fahrzeuge braucht man Maschinenbauer. Vor allem weil die meisten E-Techniker keine Ahnung von Mechanik haben ;) 

Außerdem ist Maschinenbau nicht nur Fahrzeugtechnik. Es ist Medizintechnik, Luft- und Raumfahrttechnik, Produktionstechnik und noch einiges mehr. 

Du kannst dich natürlich auch für einen Mittelweg entscheiden und zum Beispiel Mechatronik, Robotik oder Nanotechnologie studieren. Auch das ist interessant. 

Achja... den Verbrennungsmotor wird noch ein paar Jahre geben und fähige Ingenieure werden auch in diesem Bereich noch einige Jahre gebraucht werden. Muss es auch. Es geht hier um nicht viel weniger als meine Zukunft :D

Was möchtest Du wissen?