Welchen Notendurchschnitt brauch man um nach der 10. (Realschule) auf das Gymnasium zu wechseln?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du schon weißt, welche Schulen für dich in Frage kommen, dann schau dir deren Internetseiten an oder ruf dort persönlich an, um dich zu informieren.

Dein Gesamtschnitt mag vll 2,5 sein, aber ich denke nur wenige Gymnasien nehmen einen Schüler mit einem Gsmtschnitt von 2,5 wovon der Schnitt der Hauptfächer bei 3,5 liegt.

Jede Schule macht das anders, deshalb informier dich lieber persönlich und sei auf der sicheren Seite, anstatt deine Noten auf einen hier reingerufenen Schnitt abzuzielen und dann doch enttäuscht zu werden, weils doch nicht wahr ist!

Viel Erfolg Lg

Kommt auf die Schule an. Ich bin momentan in der 10. und hab ein Schulplatz sicher, wo die Vorraussetzung ein Schnitt von 2,3 war (ist eine Gesamtschule). Allerdings wurden da auch Leute angenommen, die ein schwächeren Schnitt hatten. Dann gibt es noch ein Gymnasium in meiner Umgebung, welches bis 3,0 alles annimmt (ist aber eine Ausnahme, denk ich). Dann hätte ich noch ein Berufliches Gymnasium auswählen können, welches mindestens 2,5 haben möchte (...aber das auch nicht konsequent durchgezogen hat).

Also im Endeffekt kann man sagen, dass man mit 2,5 relativ locker einen Platz bekommt.

Bei Schulfragen gibt man immer das Bundesland an, weil das Schulsystem Ländersache ist. Vermutlich hast du deswegen beim Googlen nichts gefunden...

Grundsätzlich hast du außer einem Gymnasium noch andere Möglichkeiten nach der Realschule dein Abitur zu erwerben. Wo du dies machen kannst, ist von deinem Bundesland abhängig. Meist ist es aber die FOS, das Berufskolleg oder ein berufliches Gymnasium.

Die Aufnahmebedingungen unterscheiden sich auch. Aber normalerweise wird man mit einem Schnitt von 3,0 in den Hauptfächern und auch insgesamt genommen.

Was möchtest Du wissen?