Welche Feinde hat der Schäferhund?

5 Antworten

ich denke allgemein hat der hund als feind : den Floh, Hundefänger, Tiervesuche, Streunende hund bestimmt auch Wildtiere (z.b.: Bär, wolf usw.). Mehr denke ich nicht außer natürlich den Menschen, zwar nicht jeden aber bestimmt einige. MfG Juliah99

Ohne Mensch gäbe es keinen Deutschen Schäferhund - Und trotzdem sein ärgster Feind ist der Mensch.

Die Gründe treffen für alle Hunde gleichermaßen zu.

Leider nicht wenige Hunde/DSH sterben früh oder leben elend weil Menschen den Hund an die falschen Menschen verkauft haben. Sei es dass der Hund nach China geliefert wird und in der Pfanne landet oder sei es weil Menschen Hunde quälen und misshandeln. Wagt ein solcher Hund zum einzigen Hilfmittel- dem Biss zu greifen wird er eingeschläfert oder womöglich sogar noch viel schlimmer getötet.

Im Prinzip gilt das für alle Tiere auf der Erde.

Danke. Damit hast du den wesentlichen Grund beschrieben, warum ich  - egal, welche Rasse - nie wieder Hunde züchten werde! Man kann den Menschen nur vor den Kopf gucken und nur weil einer 2000 € oder mehr für einen Hund auszugeben bereit ist, qualifiziert ihn das noch lange nicht als guten Hundehalter.

Nachdem ich zwei unserer Welpen (aus verschiedenen Würfen) ihren Besitzern wieder "abgehandelt" habe, musste ich erkennen, dass jedem Züchter da auch Grenzen gesetzt sind. Das ergibt zwangsläufig für einen verantwortungsbewussten Menschen, dass die Welt nicht noch mehr wehrlose Geschöpfe in die Welt setzen muss. Es gibt schon mehr als genug Hunde in schlechter Haltung.

0
@Brigitta270755

Das ist der wesentlichste Grund dafür, dass ich es ziemlich schnell begriffen habe für dererlei Zwecke keine Hunde mehr zu züchten. Auch wenn es bei diesen sogar noch einigermaßen geklappt haben sollte ein gutes Leben führen zu können, fühlte ich mich auch für deren Nachkommen, also die Enkel sozusagen verantwortlich.

Ganz besonders schlimm dran sind Deutsche Schäferhunde (und andere), weil doch die Welt der irrigen Meinung ist, dass diese arbeitfreudigen, so eng auf den Menschen entwickelten Hunde als Rasse sozusagen geradezu dazu prädestiniert sein sollen, alleine in einem Zwinger zu leben und dabei angeblich glücklich sein sollen.

Für solche Menschen die das meinen glauben zu müssen, muss man keine Hunde züchten.

0

Was möchtest Du wissen?