Weiß jmd was das ist, haben wir in Keller?


16.11.2020, 23:21

Bild

5 Antworten

Bei uns in der Gegend wird das Schweinepott genannt, denn solche Waschkessel wurden gerne verwendet um Schweinefutter zu kochen, oder auch um beim Schlachten Würste zu brühen. Eigentlich ist so ein Kessel dafür vorgesehen Kochwäsche zu kochen.

Wichtig ist das immer Wasser im Kessel ist wenn du ihn anheizt. Ohne Wasser ist der eigentliche Kessel, der Blecheinsatz, sehr schnell durchgebrannt.

Unten wird Feuer gemacht, oben kann was gekocht werden.

Da es eine Literangabe und einen Deckel gibt, tippe ich auf etwas Verzehrbares.

Was ist da links Rundes dran? Ein Thermometer?

Vielleicht kocht man da drin Kompott oder sowas...

ein Kessel zur Hausschlachtung von Schweinen: Leber- und Blutwürste müssen gekocht werden...

Zum Wäsche kochen ginge der wohl auch.

Das ist ein Waschkessel. Frage: wurde in Deiner Gegend früher geschlachtet? Denn dafür - zum Wurst Brühen- wurden die Teile auch verwendet.

Zum kochen oder waschen? Was jetzt

0
@Ghost472

Der Waschkessel wurde umfunktioniert - man hatte ja damals nicht immer so viel...

2
@Ghost472

Beides. Meine Schwiegereltern hatten sowas auch. Im Normalfall wurde da Wäsche ausgekocht. Zur Schlachtezeit wurde einfach der obere Einsatz gewechselt und Wurst drin gemacht. Und eingeweckt hat man darin auch .Wasser rein, Gläser rein und immer schön auf Temperatur halten....

2
@Dorfrocker

Nebenbei-am meisten hat mich die fünfstündige Rührerei angekotzt, wenn die Pluntwurst gemacht wurde. Schmeckt saulecker, brennt aber ratzfatz im Kessel an...

1

Ein alter Waschkessel! Stand bis vor einigen Jahren auch bei meinen Großeltern im Keller...

Gabs damals keine waschmaschine?

Aus welchem jahr?

0
@Ghost472

Ne, das kam erst nach und nach. Bei meinen Großeltern war das Teil glaube ich so von Ende 40er bis Anfang 50er.

0

Was möchtest Du wissen?