Wechselt das Tagfahrlicht bei eingeschaltetem automatischen Fahrlicht bei einsetzender schlechter Witterung automatisch in Abblendlicht?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du meinst wahrscheinlich das sich automatisch einschaltende Abblendlicht?

Diese Automatik hat nichts mit dem Tagfahrlicht zu tun. Wenn das Abblendlicht eingeschaltet wird, geht das Tagfahrlicht natürlich aus. Das muss so sein.

Wenn kein Tagfahrlicht vorhanden ist, geht das Abblendlicht und damit die gesamte Beleuchtung am Auto trotzdem an.

Zu deiner Frage zur schlechten Witterung: Die Automatik reagiert nur auf Dunkelheit. Bei manchen Fahrzeugen auch zusätzlich darauf, ob es regnet.

Allgemein auf schlechte Witterung wie Nebel reagiert keine Automatik. Du musst also die Automatik überwachen, ob sie das Abblendlicht tatsächlich eingeschaltet hat.

Der AUDI A4 kommt mit Tageslicht vor der Garage an, sobald er in die abgedunkelte Garage gefahren wird, schaltet er sofort automatisch auf Fahrlicht / Abblendlicht um..... und das schon seit Jahren. Das ist kein neues Thema.

Das kommt auf die Empfindlichkeit des Sensors an. Bei unserem Fahrzeug muss es schon ziemlich weit fortgeschritten sein mit der Abenddämmerung bis der Sensor umschaltet. Also, starke Bewölkung reicht da nicht.


Und geht das auch bei Tunneln, weil die ja bekanntlich beleuchtet sind? Oder ist Tunnelerkennung eine Sonderausstattung zusätzlich zu dem automatischem Fahrlicht?

0
@Kugelwunder85

Ich werde im Falle von Dunkelheit mich auf keinen Fall von irgendwelchen Automatiken abhängig machen. Im Zweifelsfall schalte ich das Abblendlicht einfach ein. Ich sehe viele Fahrzeuge die im Halbdunkel zumindest hinten nicht beleuchtet sind. Das ist so bei Tagfahrlicht. Ist mir zu unsicher. Ob Tunnel oder nicht. Licht ist an.

0

Was möchtest Du wissen?