Watt, Volt und Ampere!?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

die elektrische spannung, gemessen in volt ist die kraft, also der druck, der den elektrischen strom, gemessen in ampere gegen den Widerstand, gemessen in ohm durch die Leitungen drückt...

In watt wird dann die Leistung gemessen, die der strom erbringt, wenn er z.b. gegen den recht hohen Widerstand in den Heizspiralen deines Wasserkocehrs ankämpfen musst...

was du letztenendes bezahlst,. das ist die arbeit. also leistung mal zeit... wenn z.B. die herdplatte mit 2 kW eine halbe stunde an ist, war das eine kilowattstunde...

2 kW * 0,5 h = 1 kWh

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich versuche es mal mit dem oft benutzen Wasservergleich:

Volt -> Vergleichbar dem Wasserdruck

Ampere -> Wassermenge

Watt -> Die Kraft der vorhandenen Wassermenge (z.B. um ein Mühlrad zudrehen) 

Da Watt die schwierigste Größe ist, hier nochmal ein Beispiel:

Angebohrte Wasserleitung:

Viel Druck wenig Wasser - lässt sich mit dem Daumen stoppen.

Wenig Druck und mehr Wasser als eine Zeile höher -  

lässt sich auch mit dem Daumen stoppen.

Viel Druck und genauso viel Wasser wie eine Zeile höher - Daumen reicht nicht mehr um das Wasser zu stoppen.


Das waren nur Beispiele die natürlich im Detail betrachtet nicht 1:1 zu übernehmen sind, aber dennoch veranschaulichen wie sich das mit den angefragten Größen in etwa verhält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wissen321741
01.08.2016, 12:17

Das ist eine gute Erklärung:)

0
Kommentar von ProfDrStrom
01.08.2016, 15:31

Ohm ist der Widerstand und somit vergleichbar mit dem Rohrdurchmesser durch den das Wasser muss.

0

Mit der intuitiven Vorstellung ist es bei Strom etwas schwieriger, weil man ihn nicht sieht und auch im Alltag keinen direkten Bezug zu den verschiedenen Größen hat.

Am weitesten kommt man mit Analogien zu fließendem Wasser. Da entspräche Ampere der Menge an Wasser, die vorbeifließt (kleiner Bach/großer Strom). Volt entspräche einem Gefälle (keines im See, etwas im Fluß, eine Menge Gefälle beim Wasserfall). Watt wäre ein Mühlrad, das vom Wasser angetrieben werden soll, um damit Mehl zu mahlen. Und Ohm wäre etwas, was den Wasserfluss behindert (Schlamm, Baumstämme).

Dann kann man gedanklich Dinge zusammenbauen: Es fließt mehr Wasser, wenn das Gefälle stark ist und nur wenig den Wasserfluss behindert. (I=U/R)

Dem Mühlrad nutzt es, wenn das Gefälle stark ist und viel Wasser durchfließt (P=U*I).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Comment0815
01.08.2016, 11:58

Ich liebe diese Analogie. Das geht fast immer perfekt auf und ist sehr anschaulich.

0

Also:

Ampere ist die Einheit der elektrischen Stromstärke. Diese ist ab 25 Milliampere sehr ungesund

Volt ist die Einheit der elektrischen Spannung.

Watt ist die Einheit der (elektrischen) Leistung. Sie wird aus Stromstärke mal Spannung errechnet. Daher ist eine alternative Einheit auch Voltampere. Diese wird aber nur selten benutzt.

Ohm ist die Einheit des elektrischen Widerstandes. Eine alternative Einheit ist Volt geteilt durch Ampere

Ich hoffen ich kann dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wissen321741
01.08.2016, 11:47

Okay, aber wie sind die Einheiten definiert? Meter ist doch z.B. die Strecke die das Licht in einer 1/299792458s zurücklegt! Wie ist das bei den Einheiten?

0
Kommentar von Jojo23d
01.08.2016, 11:48

Also Ampere ist die Anzahl der Ladungsträger, die pro Sekunde in einem Leiterquerschnitt "durchsausen"

0
Kommentar von Jojo23d
01.08.2016, 11:53

Aber 1 Amper heißt nicht, dass da nur ein Elektron durchflitzt

0

Was möchtest Du wissen?