Welcher Wasserkocher verbraucht mehr Stromspannung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Stromspannung gibt es nicht. Wäre das Gleiche wie Dieselbenzin. Gibt es auch nicht.
Ich kann es für "Verb im Infinitiv und tut"-Sager auch so erklären:
Stell dir vor, die Strom-Leitung wäre eine Wasser-Leitung.
Die Spannung (230 Volt) ist dann der Druck, der auf der Leitung liegt.
Der Strom (in Ampere gemessen) wäre die Wassermenge, die fließt, wenn ein Verbraucher angeschlossen wird.
Alles klar sein tun?

klugscheissermodus Doch, Stromspannung gibt es, das nennt man Volt-Ampere (VA), ist einheitenmäßig dasselbe wie Watt und steht zB auf Autoakkus drauf, weil es angibt, wieviel Leistung der Batterie entnommen werden kann werden kann.

0
@derphysiker

Nee, Stromspannung müsste dann Ampere-Volt (AV) heißen. ...werden kann werden kann.

0
@derphysiker

@derphysiker:
Leistung (W oder kW) kann man schon gar nicht aus einer Batterie entnehmen, weil deren Höhe vom Verbraucher, nicht von der Batterie abhängt.
Allenfalls eine Energiemenge (Ah) kann man entnehmen. Und genau das ist die Einheit, die auf Autoakkus drauf steht.

0

Also Stromspannung verbraucht kein Gerät, sondern Watt. Du zahlst für deine verbrauchten Watt.Der Verbrauch eines Gerätes ist immer angeschrieben in "KWH" (=Kilowattstunden) Wenn es darum geht, billig Wasser zu erwärmen, ist ein Wasserkocher sicher nicht dabei. Aber es ist sehr praktisch, meine Frau schwört auch drauf.

Ein Wasserkocher ist die billigste Art Wasser zu erwärmen, was wäre es Deiner Meinung nach denn¿ Das hättes Du doch auch gleich dazuschreiben können!

0

@Dralle: WATT ist eine Einheit der Leistung (so wie PS beim Automotor) und kann NICHT verbraucht werden.
Es ist eine technische EIGENSCHAFT des Gerätes.
Richtig ist (wie Sie auch geschrieben haben) der Verbrauch wird in kWh oder in kleineren Mengen in Wh gemessen. Denn die Zeit, in der die Leistung verlangt wird, spielt eine wesentliche Rolle beim Verbrauch. (Formel: Verbrauch = Leistung mal Zeit)
Gruß DER ELEKTRIKER

0

Oh Oh Oh, Du wirfst einiges durcheinander. Stromspannung gibt es nicht, es gibt die Spannung (die an Deiner Steckdose anliegt) z.B. 230 Volt. Und es gibt den Strom, das ist das was durch Deinen Verbraucher fliesst und die Leistung bestimmt (mal ganz einfach ausgedrückt). Ein Wasserkocher mit 1000 Watt Leistung verbraucht in der Stunde 1 Kilowatt (kW/h) also 1000 Watt. Der mit 2000 Watt eben doppelt soviel. Allerdings kocht die gleiche Menge Wasser bei einem 2000 Watt starken Wasserkocher doppelt so schnell als bei einem mit nur 1000 Watt, so daß es rein theoretisch egal ist. Zurück ins Stromnetz fließt leider bei beiden Geräten nichts, es sind Stromverbraucher und keine Stromerzeuger ! Wer Dir das erzählt hat glaubt auch noch an den Weihnachtsmann !!

Was möchtest Du wissen?