Waschvorgang zu früh beendet, Klamotten sind seit mehreren Stunden noch vollgesaugt mit Wasser?

 - (Wasser, Klamotten, Waschmaschine)

11 Antworten

Hallo Neubauer01

Du musst die Wäsche in die Maschine geben und das Programm "Schleudern" wählen

Wenn man immer mit niedriger Temperatur wäscht dann bildet sich in der Waschmaschine ein  Schmutzfilm weil durch die niedrige Temperatur der Schmutz nicht richtig ausgewaschen wird  sondern sich nur von der Wäsche in die Waschmaschine verlagert. Am besten lässt sich das  nachweisen wenn sich im Flusensiebkasten ein grauer Belag angelegt hat

Gruß HobbyTfz

Woher ich das weiß:Beruf – War 37 Jahre lang Servicetechniker für Weißwaren-Geräte

Du hast wahrscheinlich vor dem Schleudern ausgeschaltet.

Pack die Wäsche in die Maschne und schleudere noch mal.

Und wasche nicht immer bei 30 Grad - sonst versifft die Maschine und die Wäsche stinkt.

Ist 30° an sich schlecht oder sollte ich immer Mal verschiedene Einstellungen benutzen?

0
@Neubauer01

Ja, immer nur 30 Grad ist schlecht.

Bakterien werden erst bei 60 Grad abgetötet. Handtücher kannst Du bei 60 Grad waschen. Und 1x monatlich solltest Du einen Leerwaschgang bei 90 Grad machen (wenn Du keine solche Wäsche hast).

1

Wäsche in die Waschmaschine und Schleudern wählen. Die Maschine sollte dann erst das Restwasser abpumpen und dann schleudern.

zu viel wildes Schalten kann die Elektronik schädigen. Einen laufenden Waschgang sollte man nicht ausschalten, sondern auf "Pause" drücken. Wenn man zurückkommt, kann man den dann einfach fortsetzen.

Normalerweise sind die Klamotten nach der Wäsche schon Recht trocken

nicht wenn das Programm abgebrochen wird. Klamotten wieder in die Wama und 1x auf Schleudern, abgepumpt wird von alleine

Was möchtest Du wissen?