Was wären gute Hobbys im Lebenslauf für Chemielaboranten oder Biologielaboranten (Ausbildung)?

3 Antworten

Ich frage mich, was dir diese Info helfen würde...

In den Lebenslauf schreibt man die Hobbys rein, die man hat und die man dem Leser gerne mitteilen möchte. Im Zweifel lässt man die Rubrik komplett weg.

Ein Hobby, das man nicht hat, einfach so reinzuschreiben, wird dir nur Minuspunkte bringen. Denn wenn du schon Hobbys erwähnst (wenn du sie angibst, willst du damit ja was sagen), wirst du ziemlich sicher danach gefragt. Wenn du nun zu einem Hobby, das du angeblich hast, gar nichts sagen kannst, bist du als Lügner aufgeflogen.

Ein Hobby anzunehmen, nur weil es sich im Lebenslauf gut macht, ist einfach Verschwndung von Energie, Zeit und Geld. Ein Hobby soll in erster Linie mal Spaß machen, es soll das sein was du machen möchtest. Auch hier wieder: Du wirst nach dem Hobby gefragt, und dann möchte der Fragende eigentlich eine tolle Geschichte hören, wie sehr dir dieses Hobby am Herzen liegt. Wirst du wohl kaum bei einer Tätigkeit bringen, die du machst weil sie im Lebenslauf gut aussieht.

Unterm Strich:

Wenn du kein Hobby hast, mit dem du das Bild von dir verbesserst, lass die Kategorie einfach weg.

Habe nur aus Interesse gefragt, könnte ja sein das sogar ein paar spannende Hobbys genannt werden die ich dann auch evtl. ausprobieren würde. Ich werde natürlich bei der Hobby angabe nicht lügen :D

1
@Guenterdudel

Okay, aber dann ist deine Frage falsch formuliert. Frag doch mal nach spannenden Hobbys. Vielleicht hast du mehr Glück.

0

Spiele Pandemic mit der "Im Labor"-Erweiterung. :D

Ich finde es persönlich schlecht Hobbys zu faken...außer du suchst jetzt wirklich ein Hobby, welches zu der Ausbildung passt, was ich nicht denke.

Generell isses immer gut ne Leseratte zu sein...aber ich denke, dass du einfach deine Hobbys eintragen solltest (und bitte nicht "Saufen gehen" o.ä.); also das du dir net irgendn Fakeprofil erstellst, sondern du selbst bist. :X

Habe nur aus Interesse gefragt, könnte ja sein das sogar ein paar spannende Hobbys genannt werden die ich dann auch evtl. ausprobieren würde. Ich werde natürlich bei der Hobby angabe nicht lügen :D

1

Mannschaftssport für den Teamgeist, Garten und Kochen als angewandte Wissenschaft.

Woher ich das weiß:Beruf – Ich begleite und berate seit vielen Jahren Azubis.

Was möchtest Du wissen?