Was verbraucht weniger Strom. Lauwarmes Wasser oder Kaltes Wasser?

14 Antworten

Auf einem Holzofen erhitzt braucht auch lauwarmes Wasser keinen Strom.

Wenn das Wasser allerdings mit Strom erhitzt wird, benötigst du welchen, um kaltes Wasser auf Handtemperatur zu bringen.

Es geht aber auch umgekehrt. Im Sommer ist praktisch sämtliches Wasser lauwarm. Dann brauchst du Strom, um es im Kühlschrank kalt zu bekommen.

Deshalb soll man ja auch heisses Wasser, zb vom Kochen, nicht einfach wegschütten sondern einfrieren, das kann man immer mal brauchen.

Mit "kaltes Wasser" meist Du Wasser in Erdtemperatur und mit "lauwarmes Wasser" meinst Du Wasser, das mit Aufgeheiztem vermischt wurde? Dazu fällt mir nun lediglich eine Solaranlage ein, bei der es wohl keinen Unterschied macht ob man Kalt oder Lauwarm nutzt. Ein Gas-Durchlauferhitzer kommt auch fast an gleichen Stromverbrauch ran, da ist nur minimal Strom nötig um zu zünden und etwaig der Steuerung (nach dem Gasverbrauch hast Du ja nicht gefragt).

Bei elektrisch geheiztem Wasser wirkt sich Lauwarm statt Kalt am Meisten auf den Stromverbrauch aus, aber auch bei Öl/Gas-Heizung mit Kessel laufen dazu elektrische Pumpen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Um 1 kg Wasser um 1 °C zu erwärmen, braucht man rund 0,001163 kWh (1Liter Wasser entspricht ca. 1kg)

Also um z.B. 1l Wasser von 10Grad auf 40Grad zu erwärmen, brauchst Du ca. pro kg (Liter) Wasser rund 0,0349 kWh

Damit kannst Du jetzt abhängig vom Duschverhalten (Wassermenge*Temperaturunterschied), ausrechnen wieviel Energie Du brauchst. Da kommen noch etwas Verluste hinzu. Wenn Du das ankommende Wasser nicht erwärmst, benötigst Du auch keine Energie.

Also Kalt-Duschen hält fit und senkt den Energieverbrauch.

Schätzungsweise das warme Wasser. Kaltes Wasser, so wie es aus der Zuleitung des Versorgers kommt, verbraucht allenfalls den Strom der Netzpumpen.

Wird dieses Wasser vor der Entnahme erhitzt, egal wie, dann wird i.d.R. elektrische Energie benötigt. Auch wenn es nur für die Steuerung der Gasheizung ist.

Kaltes Wasser natürlich gar kein Strom (zumindest im eigenen Haus/Wohnung). Das dürfte auch dir klar sein (hoffe ich 'mal).

Alles andere benötigt Energie und wenn es nur in Form von Pumpen ist. Solarthermie ist dabei sicher am günstigsten.

Elektrisch beheiztes Wasser ist Verschwendung von Energie, denn ein Kraftwerk hat einen schlechten Wirkungsgrad.

Was möchtest Du wissen?