Was tun wenn ich das Essen von der Mutter meines Freundes nicht mag?

16 Antworten

Hey,

in dieser Situation ist es wirklich wichtig, dass du ehrlich bist.

Wenn du gegenüber etwas - z.B. Tintenfisch - Ekel empfindest, bringt es für dich nichts, wenn du dich zwingst, es zu essen.

Geschmäcker sind eben unterschiedlich und so müssen es die Eltern deines Freundes akzeptieren, dass du keinen Tintenfisch magst. Ich denke, dass es sicherlich zu dem Tintenfisch noch irgendetwas geben wird (diverse Beilagen), die du anstatt des Tintenfisches essen kannst.

Sei einfach ehrlich gegenüber seinen Eltern - auch wenn sie das im ersten Moment nicht wahrhaben wollen, dass dir der Tintenfisch nicht schmeckt.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

Es ist unangenehm aber ich habe mir abgewöhnt Dinge zu essen die ich nicht mag oder sogar eklig finde. Zu Anfang hat mein Schwiegervater rumgegrantelt, meinte das ich zu pienzig, verwöhnt, albern wäre. Mittlerweile versucht er nur noch ab und zu mir Meeresfrüchte und Pilze unterzujubeln, er weiß das er damit auf Granit beißt und hat sich damit abgefunden. Würd auch nichts nützen, ich kann sehr stur sein wenn jemand versucht mich umzuerziehen.

Wobei ich immer von allem probiert habe und tatsächlich manchmal angenehm überrascht wurde, ohne zu probieren würde ich auch kein Essen ablehnen von dem ich annehme das ich es runter bekomme (also keine Austern und keine Tentakel^^) Ganz wenige Dinge lehne ich aus Überzeugung ab, Stopfgans ist so ein Fall.

Ich kann Dich gut verstehen...ich bin auch nciht der Typ, der alles isst oder probieren muss. Ich empfinde bei manchen Dingen einfach Ekel, selbst wenn ich es noch nicht einmal ausprobiert habe. Ich stehe da auch voll und ganz zu und es würde mich nie NIEMAND dazu bringen z. B. Tintenfisch, Schnecken oder sonst etwas zu essen. Auch auf die Gefahr hin, es kommt als unfreundlich an, würde ich mich darüber hinwegsetzen. Es ist nun mal so. Ich könnte nämlich auch nicht garantieren, dass ich am Essenstisch würgen müsste. Wenn der Gastgeber weiß, dass ich bestimmte Dinge nicht esse, dann sollte man darauf Rücksicht nehmen - es werden ja genug Beilagen da sein. Du könntest es zu Anfang erklären, dass man Dir nciht böse sein soll oder es als undankbar auslegst, aber Du hättest halt mit bestimmten Nahrungsmitteln ein Problem.

Was möchtest Du wissen?