Hey,

ich hatte diesen Gedanken tatsächlich nie. Zudem finde ich es auch unangebracht. Auch meine Schwester hätte dies definitiv nicht zugelassen, dass mein Bruder oder ich ihr an die Brüste fassen dürfen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

...zur Antwort
Ja alle

Hey,

würde mein Kind gegen alle aufgeführten Erkrankungen impfen lassen.

Gegen Bild 1 und 2 auf jeden Fall, auch eine Impfung gegen die auf Bild 3 dargestellten Erkrankungen würde ich durchführen lassen. Ich lebe z.B. in einem Gebiet, indem Zecken sehr häufig vorkommen. Durch meine Arbeit in einem Klinikum habe ich FSME schon erlebt, dies ist eine Erkrankung, die definitiv nicht zu unterschätzen ist. Einer meiner Patienten ist daran oder an den Folgen dieser, verstorben.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

...zur Antwort

Hey,

ich kann da tatsächlich keine pauschale Antwort drauf geben.

Wenn du jemand bist, der viel sexuellen Kontakt mit vielen wechselnden Partnerinnen hat, würde ich dein Verhalten nicht gut heißen, da das Kondom das einzige Verhütungsmittel ist, dass vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützt.

Wenn du allerdings jemand bist, der eine feste Partnerin hat, die z.B. mit der Pille, Spirale oder anderen Verhütungsmethoden verhütet, finde ich es nicht schlimm, dass du das Kondom weglässt.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

...zur Antwort

Hey,

bei meiner Ex-Freundin (2,5 Jahre Beziehung) war es tatsächlich so, dass sie nicht nur meiner Partnerin, sondern auch beste Freundin war. Das hat es natürlich extrem schwer gemacht, mit ihr abzuschließen, nachdem sie sich von mir getrennt hat.

Aktuell bin ich Single. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es in einer erneuten Beziehung ebenfalls wieder so sein wird, dass sie meine beste Freundin wird.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

...zur Antwort
10 Jahre

Hey,

es ist echt schwierig zu beantworten, da es immer auf die Person ankommt. Generell würde ich allerdings sagen, dass maximal 10 Jahre Altersunterschied mein aktueller Richtwert ist.

Bin männlich und 28 Jahre alt.

LG Markus

...zur Antwort

Hey,

zunächst mal in Verhütung wichtig. Ich nehme an, dass sie mit der Pille verhütet und das der Grund ist, weshalb du das Kondom weglässt.

Ich kann deine Gedanken schon nachvollziehen. Gerade wenn man selbst nicht verhütet, sondern die Verhütung komplett bei der anderen Person liegt, macht man sich natürlich Gedanken, wie man sich verhält, wenn etwas passieren könnte.

Bei meiner Ex-Freundin war es so gewesen, dass wir dies mal im Vorfeld thematisiert haben, sodass es einen klaren Plan gab, wie es weitergeht, wenn sie trotz der Verhütungsmaßnahmen schwanger werden sollte.

Jemanden zu einer Abtreibung zu überreden finde ich nicht gut, gerade wenn es für diejenige keine Option ist. Besser ist in der Situation, dass sich beide Partner erstmal zusammensetzen und darüber reden. Auch das Durchbesprechen, welche Möglichkeiten es gibt, wie die familiäre Unterstützung in dem Thema ist, ist sehr wichtig abzuklären.

Daher mein Fazit:

  • Um eine Schwangerschaft sicher zu verhindern ist es wichtig, dass mind. ein Partner Verhütungsmaßnahmen anwendet.
  • Im Falle einer Schwangerschaft besprecht die Situation gemeinsam und findet im Idealfall gemeinsam eine Lösung. Sollte das nicht möglich sein, kannst du sie natürlich nicht zu einer Abtreibung zwingen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

...zur Antwort

Hey,

ich kann verstehen, dass dich diese Dreiererfahrung, von der sie dir erzählt hat, nachdenklich macht.

Persönlich hätte ich damit kein Problem, da das Ganze ja vor der Zeit war, als sie dich kennengelernt hat. Problematisch wird das erst, wenn sie dir gegenüber äußert, dass sie den Wunsch nach einem Dreier zurzeit hat und du dir das nicht vorstellen kannst.

Sofern sie also keine Wiederholung anstrebt, sehe ich da kein Problem. Gerade wenn alles bei euch so gut passt, sollte dies also kein Grund sein, um eine potenzielle Beziehung zu ruinieren.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

...zur Antwort

Hey,

puh, gute Frage. Eigentlich müssten beide Berufsbezeichnungen aufgeführt werden, wenn du nach der generalistischen Pflegeausbildung suchst. Ich könnte mir vorstellen, dass das unter Umständen damit zu tun hat, dass ein Großteil der Auszubildenden weiblich ist.

Um deine Frage zu beantworten: Bei erfolgreicher Beendigung der Ausbildung als Mann darfst du die Berufsbezeichnung "Pflegefachmann" führen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

...zur Antwort

Hey,

ich finde mich da tatsächlich selbst wieder.

Mit frischen 18 Jahren (ebenfalls schüchtern und introvertiert) war ich das erste Mal auf einer Party. Eigentlich wollte ich dort nicht hingehen, allerdings wurde ich von meinen Eltern dazu überredet - im Nachhinein war ich auch sehr froh darüber.

Ich kann absolut verstehen, dass du dir viel Gedanken machst und auch Angst mit im Spiel ist. Was mir die Angst damals genommen hat, waren meine Klassenkameraden und Freunde, die ebenfalls auf dieser Party waren. In deren Umfeld habe ich mich angefangen, sehr wohl zu fühlen und konnte so auch die Party genießen.

Das Positive ist, dass du auch immer die Möglichkeit hast, wieder nach Hause zu gehen, wenn du merkst, dass die Party doch nichts für dich ist. Ich bin mir aber sicher, dass es dir dort, vor allem in Gemeinschaft mit deinen Kolleginnen, sehr gefallen wird.

Daher: Überwinde deine Angst, es wird sich lohnen :)

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

...zur Antwort
Gehe zu ihr, Klopf bei ihr, und gib ihr aufmerksamkeit

Hey,

dich beschäftigt die ganze Sache sehr, was auch vollkommen nachvollziehbar ist.

Da du dich gerade bei ihrer Familie zuhause befindest, ist es nun die beste Gelegenheit, aktiv zu werden. Gehe zu ihr, klopf bei ihr an und schaue, wie empfänglich sie im Moment für Aufmerksamkeit ist. Empfehlenswert wäre es, wenn du diese Unsicherheit, die du hier beschreibst, auch mit ihr besprechen würdest, z.B. indem du zu ihr sagst "Mir ist aufgefallen, dass es manchmal so wirkt, als wäre es zwischen uns angespannt, deswegen mache ich mir gerade viel Sorgen".

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

...zur Antwort

Hey,

gerne kannst du vor oder nach der nächsten Unterrichtsstunde sie ansprechen, um dieses Missverständnis aus der Welt zu räumen.

Ob sie sich das merkt, kann ich dir nicht sagen. Jede Lehrerin und jeder Lehrer hat da eine andere Empfindlichkeitsgrenze. Bin selbst als Dozent in einer Berufsschule aktiv und stelle dies auch an meinen Kollegen und mir fest, dass man da gar keine pauschale Antwort geben kann.

Für mich hört sich das ganze eher nach einer banalen Sache an, daher kann ich mir vorstellen, dass sie dies nicht großartig stören wird.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

...zur Antwort
Was soll ich machen?

Hey.. Meine Freundin braucht Zeit zum Nachdenken. Vorletztes We hab ich was mit ihr gemacht. Es war wirklich schön. Leider macht sie gerade ein Studium und ich Abitur. Noch dazu Wohnen wir 1.5h auseinander, weswegen wir uns außerhalb der Ferien nur am Wochenende sehen. Letzten Montag bevor ich wach geworden bin hat sie mich richtig zugespamt und regelrecht bombardiert mit Liebe bevor ich aufgewacht bin. Sie hat Sachen gesagt wie: "heute strahlt die Sonne nur für dich <3" Natürlich habe ich ihr dann auch geantwortet. Aber im Verlauf der letzten Woche wurde ihr schreiben immer weniger. Wenn ich ihr geschrieben habe hat sie teilweise Stunden nich geantwortet. Wir haben kaum noch geteilt und wenn dann ging es von mir aus. Es hat mich fertig gemacht, aber ich dachte mir, dass ich das lieber am folgenden Wochenende persönlich klären will. Sie ist dann zu mir gefahren und wir sind zusammen auf eine Feier gegangen. Wenn ich sie geküsst habe ist es immer nur bei einem Schmatzer auf die Lippen geblieben, weil sie den Kuss nich erwidert hat. Wenn ich körperkontakt gesucht habe ist sie nicht darauf eingegangen. Als wir dann von der Feier sind und ich das Gespräch suchen wollte, ist sie mir zuvor gekommen. Sie meint sie fühlt sich nicht mehr wohl.. Ich habe sie gefragt ob sie denn noch etwas für mich empfindet und sie hat gesagt sie weiß es nicht. Dieser Satz hat mich so zerstört. Wegen der langen Autofahrt hat sie trotzdem bei mir geschlafen. Wir haben nur im Bett gelegen. Keinerlei körperkontakt. Am Sonntag morgen hat sie sich wieder an mich gekuschelt, aber als ich es erwidert habe, meinen Arm um sie gelegt habe usw. Hat sie sich wieder weggedreht. Später hat sie ihren Kopf dann auf meinem Bauch abgelegt und ich hab ihre Hand gehalten. Wir haben dann bevor sie wieder gefahren ist nochmal geredet. Sie meinte, dass sie glaubt dass die Kommunikation nicht die beste war und hat ein Paar Eigenschaften an mir genannt die sie stören. Ich habe ihr versichert, dass ich mein bestes gebe mich zu bessern. Die Kommunikation habe ich seitdem auch versucht zu verbessern. Aber wenn ich ihr schreibe bekomme ich erst nach Stunden eine Antwort und telefoniert haben wir seitdem einmal und das ging von mir aus. Es kommt mir vor als wollte sie die Kommunikation garnicht verbessern. Während des Telefonats hat sie gesagt, dass sie hin und hergerissen ist, weil sie weiß, dass sie mich mag. Mir kommt es aber nicht so vor. Würde sie mir nicht schneller antworten wenn sie mich auch mag? Weil ich weiß, dass sie sie Nachrichten gelesen hat. Es ist zwar erst gestern gewesen aber sie Situation zerbricht mein Herz. Ich will sie auf keinen Fall verlieren, aber ein Teil von mir glaubt das habe ich schon.. Ich bin tag und nacht am weinen, habe kaum noch Hunger, ich gehe daran kaputt. Was soll ich machen?

...zur Frage

Hey,

ich kann nachvollziehen, dass dich diese Situation sehr mitnimmt.

Es ist erstmal gut, dass ihr beide ehrlich miteinander geredet habt. Dies ist in solch eine Situation sehr wichtig. Für mich scheint es so, als ob sie sich aktuell in einem Gefühlschaos befindet. Es ist ein wenig schade, dass ihr euch nur am Wochenende sehen könnt, ich könnte mir vorstellen, dass regelmäßige Treffen auch zu einer Verbesserung dieser Situation führen können - wie das auch beim letzten Treffen der Fall war.

Das mit dem Schreiben ist natürlich immer so eine Sache. Erstmal ist es normal, wenn man erst später eine Antwort bekommt. Es gibt Personen, die nicht so aktiv auf WhatsApp und Co. sind und/oder sich für die Beantwortung der Nachrichten Zeit nehmen wollen - und es deswegen dann erst in ihrem Alltag tun wollen, wenn sie genug Zeit dafür haben.

Telefonieren finde ich eine gute Idee. Gerade mit einem Videoanruf kann man diesen nochmal persönlicher gestalten.

Gib ihr in dieser Situation auch ein wenig Zeit. Gerade in dem Gefühlschaos, indem sie sich gerade befindet, ist es vielleicht auch gut, wenn du ihr ein wenig Freiraum einräumst, damit sie sich über ihre Gefühle wieder im Klaren werden kann.

Ich bin tag und nacht am weinen, habe kaum noch Hunger, ich gehe daran kaputt.

Bitte passe auf dich auf. Wenn du merkst, dass du daran kaputt gehst, wäre es sinnvoll, dies in einem Anruf anzusprechen, ggf. wäre die Überlegung angebracht, eine Beziehungspause einzulegen.

Mein Fazit:

  • Ehrlichkeit und Kommunikation ist aktuell wichtig. Sprich Unsicherheit, wie z.B. ihr Schreibverhalten ruhig an. Verheimliche ihr nicht, dass es dir momentan sehr schlecht damit geht.
  • Gestehe dem anderen seinen Freiraum zu. Dies ist manchmal notwendig, um über seine Gefühle im Klaren zu werden.
  • Kommuniziert lösungsorientiert: Was brauchst du, was braucht sie in der aktuellen Situation? Sprecht dies an, damit ihr euch gegenseitig helfen könnt.
  • Die Zeit wird zeigen, ob sich das ganze wieder erholt oder ob es besser sein wird, die Beziehung zu beenden. Ich empfehle dir dennoch nicht, vorab das Handtuch zu werfen. Auf schlechte Phasen erfolgen meist gute Phasen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

...zur Antwort
Dorfhaus!!!🏡

Hey,

auch wenn ich mit dem Haus am See geliebäugelt habe, so ist mir doch ein Dorfhaus lieber. Da weiß ich, dass ich eine Nachbarschaft habe, während das Haus am See sehr abgelegen sein könnte. Natürlich hat das auch seine Vorteile, dennoch ist es mir lieber, wenn Menschen / Gemeinschaft in der Nähe ist.

Ich bin am Dorf aufgewachsen und genieße bis heute die Ruhe und Idylle dort, die man in der Stadt leider oftmals nicht hat.

LG Markus

...zur Antwort
ist mir nie passiert

Hey,

bisher ist mir das tatsächlich noch nie passiert - egal ob ich in meinem Bett geschlafen habe oder in einer fremden Umgebung.

Außer in meinen Träumen, ich kann mich ganz dunkel daran erinnern, dass ich von dem Herausfallen des Bettes mal geträumt habe. Ist aber Gott sei Dank nie Realität geworden :)

LG Markus

...zur Antwort
1. Sterne

Hey,

da ich sehr selten Frage stelle, kam es schon lange nicht mehr vor, dass ich viele Antworten erhalten habe.

Sowohl Herzen, Komplimente, als auch höhere Level motivieren mich. Am meisten ist es natürlich der Stern, also die Auszeichnung zur hilfreichsten Antwort. Das gibt einem ein gutes Gefühl, dem Fragesteller weitergeholfen zu haben.

LG Markus

...zur Antwort
Eher Unwahrscheinlich

Hey,

mir ist Ehrlichkeit sehr wichtig, vor allem in der Beziehung.

Sollte ich jemanden betrügen, hätte ich so große Schuldgefühle und ein schlechtes Gewissen, dass ich dieses nicht vor meiner Partnerin verbergen könnte und mit ihr darüber sprechen würde - in Gefahr, dass die Beziehung daran zerbricht.

Daher ist es sehr unwahrscheinlich, dass ich jemals betrügen würde.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

...zur Antwort