Was sind/waren eure LKs und welche Erfahrungen habt ihr mit diesen gemacht?

8 Antworten

Ich hatte damals Kunst und Englisch.

Entgegen der Vorurteile muss ich aber sagen: Kunst ist definitiv nicht für jeden was, aber auch bei weitem nicht so einfach, wie alle denken.

Kunst besteht aus zwei Teilen: Theorie und Praxis.
In der Theorie muss man vollwertige Bildanalysen und -vergleiche schreiben, dazu die Biografie des Künstlers und die Umstände während seines gesamten Lebens kennen.

Später kamen auch noch Skulpturanalysen, wobei ich es, glaube ich, geschafft habe, keine einzige Klausur dazu zu schreiben. War ich auch froh drüber, den die folgen einem ganz anderen System.

In Kunst muss man einfach extrem viel Hintergrundwissen haben. Neben dem Künstler selbst, muss man ja auch noch auf Wirkung, Komposition, Farbe und vieles mehr eingehen.
Ich würde also mal sagen, dass die theoretische Kunst dem Deutsch-LK in nichts hinterhersteht.

Praktisch ist es etwas anders.
Auch hier gibt es einen kleinen theoretischen Teil.
Man bekommt einen Begriff und soll dann meistens ein Bild oder eine Collage dazu erstellen, in der Abiturprüfung hat man dann freie Wahl, wie man das macht.

Zunächst setzt man sich mit dem Begriff auseinander, definiert ihn und sammelt erste Ideen.
Dann muss man drei deutlich unterschiedliche Kompositionsskizzen anfertigen, von der man dann nur mit einer weitermacht.
Dazu folgt eine Farbskizze und erst dann geht es an das eigentliche Werk.

Das muss dann ordentlich ausgearbeitet werden.

Zum Schluss geht es dann wieder an den theoretischen Teil: Eigentlich ist vorgesehen, schon im Voraus die Idee des Werks vorzustellen, uns wurde aber beigebracht, dass am besten erst nach der Ausarbeitung zu machen.

Im Anschluss wird eine Analayse wie in der Theorieklausur dazu angefertigt, die man mit Verbesserungsvorschlägen und einer kritischen Beurteilung abschließt.

Dafür hatten wir im Vorabi, glaube ich, 7 Stunden Zeit. In einer normalen Klausur nur eine Stunde mehr als bei normalen Theorieklausuren.

Und bewertet werden auch Technik und Darstellungsweise. Wer nicht malen bzw. künstlerisch arbeiten kann, hat echt Probleme bekommen.

Allgemein konnte der (sehr kleine) Kurs aber in zwei Gruppen aufgeteilt werden:
Die, die in der Praxis nicht gut waren (so wie ich, weil mir nicht auf Fingerschnippen was einfällt und ich ewig für die Skizzen gebraucht habe), dafür aber extrem gut in der Theorie.

Und dann die, die absolut nichts in der Theorie konnten und sich mit der Praxisnote gerettet haben.
Gab Leute, die haben 4en bekommen, was in einem LK als schlecht galt (allgemeine Auffassung in den LKs damals).

Ich bin im Englisch und Erziehungswissenschaften LK.

Englisch fiel mir immer leicht, deutsch hat mir nie Spaß gemacht und Mathe ist sowieso eine kritische Sache bei mir.

Also Englisch ist echt nicht viel Arbeit. Erziehungswissenschaften ist sehr entspannt aber auch sehr interessant.

Um dich vorzubereiten würde ich mir mal den Lehrplan ansehen oder bei älteren Schülern fragen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Was sind oder waren eure Leistungskurse in der Oberstufe und welche guten und schlechten Erfahrungen habt ihr gemacht, die ihr teilen könnt. Ich wohne in NRW und muss daher nur 2 Lks nehmen.

Ich hatte Biologie und Chemie, ist allerdings über drei Jahrzehnte her. Beide Fächer ergänzen sich, passen gut zusammen. Trotzdem gab es nicht viele mit der Kombination.

Ich werde glaube ich Geschichte und Deutsch nehmen, da ich gut Analysen schreiben kann und gerne Bücher lese.

Deutsch hatte ich notgedrungen im Abi, weil man ja eine Sprache brauchte. Das hat meinen Schnitt nicht gerade verbessert. Meine Stärken liegen in den Naturwissenschaften. Zu Geschichte kann ich gar nichts sagen.

Mathe und Englisch waren meine LKs.

Das war eine sehr gute Wahl, denn das sind die beiden wichtigsten Fächer für die Zukunft - wichtig für die meisten zukunftssicheren Studiengänge und Berufe.

Hast du schon eine Idee, in welche berufliche Richtung du später mal gehen willst?
Dann könnte es Sinn machen, das auch mit zu berücksichtigen bei der Wahl der LK's.

Ich hatte D und Geschi als LK.

Die Kernlernpläne kannste im Internet ergooglen.

Deutsch war easy.

Geschi auch, sofern man Interesse hat. Kleiner LK, spezielle Lehrer, viel zu lernen (nicht nur Daten/Zahlen).

Für mich war es ne gute Wahl.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Schul. Teil der FH Reife am Gymnasium

Was möchtest Du wissen?