Alle Seiten mit starken Passwörtern sichern

Möchtest Du, dass andere auf Deine Rechnung Fahrkarten kaufen, Hotels buchen etc.? Eher nicht.

Ich nehme mal an das Kriminelle eher darauf aus sind Geld von mir abzubuchen, als für mich einen Luxusurlaub zu buchen.

Wie kommst Du zu der Annahme? Wenn Dein Konto das Hauptziel von Angreifern sein soll, dann brauchst Du für Dein Facebook-Konto kein starkes Passwort.

Auch wenn bei Airbnb oder Booking Zahlungsdaten hinterlegt sind, bräuchte man zb. immer noch den 3-stelligen CVC der Kreditkarte. Hinzu kommt doch die geringe Wahrscheinlichkeit das sich jemand die Mühe macht einem zu Schaden bzw man das ja eh schnell mitbekommt und kostenlos stornieren lassen kann oder wie seht ihr das?

Grundsätzlich anders. Jedes Konto ist bestmöglich zu schützen. Dazu sind möglichst wenige Daten zu hinterlegen.

dass man dann auch gerne für mehrere dieser Dienste verwenden kann?

Die Mehrfachverwendung von Passwörtern ist einer der größten Fehler, die man machen kann.

Ich kann die Differenzierung "wichtiger Dienst" und "unwichtiger Dienst" nicht nachvollziehen. Ich habe überall starke Passwörter, die ich in einem Passwortmanager verwalte.

...zur Antwort
Ja

Amazon ist nicht gleich Amazon. Man kann bei Amazon kaufen, man kann aber auch bei Amazon bestellen und bei anderen kaufen. Amazon ist halt auch ein Marktplatz.

Dadurch ist die Auswahl riesig, die Preise in Ordnung. Ich achte häufig auf "Versand durch Amazon", um über die Portogrenze zu kommen. Ob die Produkte dann auch von Amazon oder von einem anderen Laden verkauft werden, ich mir dann egal.

...zur Antwort

Berühmt? Niemals.

Laut Duden bedeutet "berühmt": "wegen besonderer Leistung oder Qualität weithin bekannt"

Ich sehe weder eine besondere Leistung noch eine besondere Qualität bei denjenigen, die man so "Influencer" nennt. "Weithin bekannt" ist auch so eine Sache. Der Bekanntheitsgrad sogenannter Influencer beschränkt sich auf eine relativ kleine Gruppe der Bevölkerung. "Weithin" werden nur die wenigsten bekannt.

...zur Antwort

"ö" in URL angeben?

Hey, ich programmieren einen Scraper, der die Seite

https://www.businessrelations.de/unternehmensbörse/verkaufsangebote

nach Unternehmen durchsuchen soll.

Dazu benutze ich folgenden Code:

	url = "https://www.businessrelations.de/unternehmensbörse/verkaufsangebote"
	soup = bs4.BeautifulSoup(urllib.request.urlopen(url), "html.parser")

Hier bekomme ich aber eine Fehlermeldung:

C:\Users\Konto\OneDrive\Desktop\Scraper>python scraper.py
INFO:root:Appending to result.csv...
INFO:root:Scraping https://www.businessrelations.de/unternehmensbörse/verkaufsangebote...
CRITICAL:root:Traceback (most recent call last):
  File "C:\Users\Konto\OneDrive\Desktop\Scraper\scraper.py", line 1742, in <module>
    scrape_businessrelations(writer)
  File "C:\Users\Konto\OneDrive\Desktop\Scraper\scraper.py", line 1288, in scrape_businessrelations
    soup = bs4.BeautifulSoup(urllib.request.urlopen(url), "html.parser")
  File "C:\Users\Konto\AppData\Local\Programs\Python\Python39\lib\urllib\request.py", line 214, in urlopen
    return opener.open(url, data, timeout)
  File "C:\Users\Konto\AppData\Local\Programs\Python\Python39\lib\urllib\request.py", line 517, in open
    response = self._open(req, data)
  File "C:\Users\Konto\AppData\Local\Programs\Python\Python39\lib\urllib\request.py", line 534, in _open
    result = self._call_chain(self.handle_open, protocol, protocol +
  File "C:\Users\Konto\AppData\Local\Programs\Python\Python39\lib\urllib\request.py", line 494, in _call_chain
    result = func(*args)
  File "C:\Users\Konto\AppData\Local\Programs\Python\Python39\lib\urllib\request.py", line 1385, in https_open
    return self.do_open(http.client.HTTPSConnection, req,
  File "C:\Users\Konto\AppData\Local\Programs\Python\Python39\lib\urllib\request.py", line 1342, in do_open
    h.request(req.get_method(), req.selector, req.data, headers,
  File "C:\Users\Konto\AppData\Local\Programs\Python\Python39\lib\http\client.py", line 1255, in request
    self._send_request(method, url, body, headers, encode_chunked)
  File "C:\Users\Konto\AppData\Local\Programs\Python\Python39\lib\http\client.py", line 1266, in _send_request
    self.putrequest(method, url, **skips)
  File "C:\Users\Konto\AppData\Local\Programs\Python\Python39\lib\http\client.py", line 1104, in putrequest
    self._output(self._encode_request(request))
  File "C:\Users\Konto\AppData\Local\Programs\Python\Python39\lib\http\client.py", line 1184, in _encode_request
    return request.encode('ascii')
UnicodeEncodeError: 'ascii' codec can't encode character '\xf6' in position 18: ordinal not in range(128)

Ich nehme an, dies geschieht wegen des "ö"'s. Ich habe ausprobiert, anstatt des ö's in der URL %F6 anzugeben, aber dann wird die Website nicht gefunden. Ist wirklich dieses "ö" das Problem? Wie kann ich das lösen? Danke im Voraus!

...zur Frage

Versuche es mal mit

%C3%B6

statt ö.

Weitere Infos: https://de.wikipedia.org/wiki/Hilfe:Sonderzeichenreferenz#Deutsche_Umlaute

...zur Antwort

Du solltest in den Bedingungen des Anbieters schauen, wohin er denn überhaupt versendet. Dann gilt es zu klären, wie Du bezahlen kannst. Die Währung wird dann umgerechnet, ggf. zahlst Du auch Gebühren z. B. für den Auslandseinsatz der Kreditkarte. Dann kommt noch das Thema Zoll und Einfuhrumsatzsteuer dazu. Möglicherweise lohnt sich der Einkauf also gar nicht. Das Thema Umtausch und Garantieabwicklung ist dann auch noch zu klären.

...zur Antwort

Was Du darfst und was Du nicht darfst, wird sich nicht ändern. Es gilt nach wie vor das Urheberrecht. Das hast Du zu beachten. Die diversen Plattformen haben allerdings andere Vorkehrungen zu treffen, dass Verletzungen des Urheberrechts vermieden werden.

...zur Antwort

Starte Deinen Router neu. Mit Glück bekommst Du eine neue IP-Adresse, mit Pech nicht. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Du kannst auch nicht zur alten IP-Adresse zurückwechseln. Ich bekomme alle 24 Stunden eine neue IP-Adresse von meinem Provider. Das ist völlig egal. Die Hauptsache ist, man hat eine IP-Adresse. Welche man hat, ist unwichtig.

...zur Antwort

Weder theoretisch, noch praktisch. Deine IP-Adresse wird ggf. für eine gewissen Zeit vom Webserver protokolliert, darauf haben nur die entsprechenden Admins Zugriff. Wer hinter einer IP-Adresse steckt, ist für die Admins auch nicht erkennbar.

...zur Antwort

Hier wäre erst mal zu definieren, was "kontrollieren" bedeutet. Ermittlungsbehörden, also auch die Polizei, dürfen Kundendaten von VPN-Diensten anfordern, wenn sie einen richterlichen Beschluss vorweisen. Den richterlichen Beschluss gibt es nur unter bestimmten Voraussetzungen. Die abgefragten Daten müssen konkret sein, nicht nach dem Motto "rücke mal alles raus, was Du hast".

...zur Antwort

Ein Shitstorm ist laut Wikipedia "das lawinenartige Auftreten negativer Kritik bis hin zur Schmähkritik im Rahmen von sozialen Netzwerken".

Ein Shitstorm ist also nicht steuerbar, die Frage nach der Legitimität stellt sich also nicht. Ein Shitstorm entsteht einfach.

Wir haben jetzt hier die Begriffe "negative Kritik" und "Schmähkritik". Negative Kritik ist zunächst einmal legitim. Allerdings gibt es hier bezüglich der Form auch eine große Bandbreite. Wir kennen aber durchaus negative Kritiken, sachlich begründet, von Büchern, Filmen, Musik, irgendwelchen Produkten z. B. bei Online-Händlern. Wenn die negative Kritik zu Schmähkritik, eher unsachlich, beleidigend, abgleitend, ist sie nicht mehr legitim. Mitunter ist so etwas noch durch die Meinungsäußerung gedeckt, aber die Grenzen sind fließend.

soll man daran teilnehmen und ab wann?

Man soll überhaupt nicht. Das muss jeder mit sich ausmachen. Sobald die Grenze der Meinungsäußerung überschritten wird und die Beleidigung erreicht, soll man nicht. Was jetzt genau "ab wann" bedeuten soll, erschließt sich mir nicht. Ab 20:15 Uhr nach der Tagesschau? Ab 15.000 Kommentaren? Keine Ahnung.

...zur Antwort
Wäre es illegal, wenn ich mich jetzt mit seinem Passwort in Minecraft anmelden würde?

Ja, das wäre illegal.

PS. Ich hab nicht vor das zu tun, ist nur aus Interesse.

Du solltest demjenigen mitteilen, dass er versehentlich sein Passwort veröffentlicht hat.

...zur Antwort

Wenn Du eine Anfrage an einen Webserver sendest, ist das in der Regel ein HTTP GET. GET ist dabei die sogenannte Methode. Es gibt neben GET noch viele andere Methoden wie OPTIONS, HEAD, PUT, DELETE und eben auch POST. Mit GET ruft man Informationen ab, mit POST sendet man Informationen zum Webserver. POST wird mitunter von Formularen verwendet, aber auch im Zusammenhang mit APIs (Application Progam Interfaces).

...zur Antwort

Hier läuft seit Jahren: Nextcloud, Samba, DNS-Server mit Werbeblocker, Mozilla Syncserver, Thingspeak Server, VPN-Server (Wireguard), Tor-Proxy, Zertifizierungsstelle mit OCSP-Responder. Das meiste ist auch über das Internet zu erreichen.

Wichtig beim 24/7-Betrieb ist, dass man die ständigen Schreibzugriffe auf die SD-Karte minimiert. Ich habe das Datenverzeichnis von Nextcloud auf eine SSD verlegt. Das Logging erfolgt auf einen USB-Stick, der deutlich robuster als eine SD-Karte ist. Auch die Datenbanken und die Home-Verzeichnisse liegen auf einem USB-Stick.

...zur Antwort

Du solltest die Datenschutzerklärung von Disney studieren.

Eine Möglichkeit "Zurückverfolgung" in der Theorie gibt es nicht. Entweder man kann zurückverfolgen oder eben nicht. Stellt sich jetzt noch die Frage, was ein "generierter acc" ist. Ein Benutzerkonto, das nicht angelegt (=generiert) wurde, existiert nicht. Mit einem nichtgenerierten Benutzerkonto kann man sich nicht anmelden.

...zur Antwort

Eine "2000er"-DSL-Leitung ist im Jahr 2021 genauso gut oder schlecht wie im Jahre 2008. Ein Internetanschluss wird nicht schlecht, nur weil er eine geringe Datenrate hat. 2000er DSL kann, wenn es zuverlässig und stabil ist, besser sein als ein unstabiler 16000er-Anschluss. Der Preis muss halt stimmen. Und wenn in der Region die 2 Mbit/s das höchste erreichbare ist, ist das so.

Filme schauen geht, aber halt nicht in 4k.

...zur Antwort

Eine Switch ist eine Spielkonsole. Die Netzwerkkomponente heißt nicht die Switch, sondern der Switch. Und ja, Du kannst das Ding einfach anschließen, der Router muss dazu nichts wissen und benötigt keine Konfiguration deswegen.

...zur Antwort

Holt man mit einem neuen Cat 7/8 Lan Kabel mehr Internetgeschwindigkeit als mit einem alten Cat 5e Kabel raus?

Wir haben eine 500k Leitung und der Download von 500k wird auch meistens erreicht (schwankt allerdings auch mal häufig). Der Upload soll laut Tarif 25k sein, aber das wird so gut wie nie erreicht und aktuell hänge ich in Speedtests zwischen 1-5k Upload rum (hier sehr starke Schwankungen).

Würde da ein neues Lan Kabel eventuell helfen? Die Cat 5e Kabel sind glaube schon 20 Jahre alt und auf der Vodafone Seite wird z.b. auch Cat 6 Kabel oder besser empfohlen. Außerdem steht die Fritzbox ein Geschoss unter mir und steht zudem auch relativ nah an einem Fernseher dran (hab gelesen Fritzbox sollte nicht zu nah am Fernseher stehen aber was genau bedeutet nah? Direkt daneben steht sie nicht..vllt so 1 Meter Entfernung..)

Das Kabel legt wie gesagt auch eine relativ weite Strecke zurück. Erst geht es von unten nach oben durch die Decke und dann nochmal durch eine Wand. Hab gehört, die Leistung ist dann nicht mehr so gut von diesen Cat 5e Kabeln, wenn man so große Distanzen mit diesen Kabeln zurücklegt, stimmt das?

Es gibt ja z.b. auch diese STP (Shielded Twisted Pair) und UTP (Unshielded Twisted Pair) Kabel sowie SFTP Kabel. Mein Cat 5e Kabel ist bestimmt ein UTP Kabel und da das Kabel zumindest auch in der nähe von Geräten vorbei geht, wäre da ein STP Kabel bestimmt von Vorteil, weil es ja vor Störungen schützen soll und bringt hoffentlich mehr Internet-Leistung an mein Pc.

Abschließend sei zu sagen, dass ich manchmal die volle Leistung auch mit meinem alten, aus dem Jahre 2000 oder wie alt auch immer die Dinger schon sind, Cat 5e Kabel erreiche, aber halt nicht immer und sehr selten..ich frag mich halt, ob da ein Cat 7 oder 8 Kabel etwas verbessern würde, habe z.b. in Amazon Bewertungen sowas zumindest gelesen..

Für mich wäre es wichtig zu wissen, ob ein besseres Cat Kabel mir mehr Upload Geschwindigkeit geben könnte? Ich weiß, es liegt höchstwahrscheinlich ehr am Internetanbieter, weil die Störungen haben oder aktuell das Deutsche Netz einfach aufgrund von Corona überlastet ist, aber wäre trotzdem toll, wenn mir ein Experte mehr zu dieser Thematik sagen könnte!

...zur Frage

Mit Cat 5 erreichst Du gigabit-Ethernet über eine Länge von 100 Metern. Cat-7-Kabel kann man zwar nehmen, jedoch kommst Du bei Verwendung von RJ45-Steckern auch nur auf Cat 6. Das bringt also alles nichts.

Außerdem steht die Fritzbox ein Geschoss unter mir und steht zudem auch relativ nah an einem Fernseher dran (hab gelesen Fritzbox sollte nicht zu nah am Fernseher stehen aber was genau bedeutet nah? Direkt daneben steht sie nicht..vllt so 1 Meter Entfernung..)

Genau, das ist die Frage. Was bedeutet "nah"? Und was hat der Fernseher an sich, dass es der Fritzbox nicht gefallen würde? Zu Zeiten von Röhrenfernsehern hätte ich die Empfehlung noch verstanden.

Das Kabel legt wie gesagt auch eine relativ weite Strecke zurück.

Alles unter 100 Metern ist keine relativ weite Strecke.

Hab gehört, die Leistung ist dann nicht mehr so gut von diesen Cat 5e Kabeln, wenn man so große Distanzen mit diesen Kabeln zurücklegt, stimmt das?

Nein.

Es gibt ja z.b. auch diese STP (Shielded Twisted Pair) und UTP (Unshielded Twisted Pair) Kabel sowie SFTP Kabel. Mein Cat 5e Kabel ist bestimmt ein UTP Kabel und da das Kabel zumindest auch in der nähe von Geräten vorbei geht, wäre da ein STP Kabel bestimmt von Vorteil, weil es ja vor Störungen schützen soll und bringt hoffentlich mehr Internet-Leistung an mein Pc.

Dein Problem ist eher nicht das Kabel.

Abschließend sei zu sagen, dass ich manchmal die volle Leistung auch mit meinem alten, aus dem Jahre 2000 oder wie alt auch immer die Dinger schon sind, Cat 5e Kabel erreiche, aber halt nicht immer und sehr selten.

Noch ein Grund mehr anzunehmen, dass es nicht am Kabel liegt. Das Kabel kennt weder schlechte Laune noch Tagesform.

.ich frag mich halt, ob da ein Cat 7 oder 8 Kabel etwas verbessern würde, habe z.b. in Amazon Bewertungen sowas zumindest gelesen..

Nein. Amazon-Bewertungen sind eine schlechte Informationsquelle.

...zur Antwort